Niessbrauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      Meine Eltern haben mir 2003 ihr Haus mit eingetragenem Niessbrauch überschrieben. Das Haus habe ich im Juli 2018 an meinen Neffen verkauft.
      Aus diesem Grund haben meine Eltern das Niessbrauch löschen lassen. Im September 2018 kam mein Vater ins Pflegeheim.
      Das Sozialamt berechnet nun die Miete des Niessbrauchrechts mit 27.000€ als Vermögen an, so dass meine Mutter für das Pflegeheim erst mal keine
      Unterstützung erhält.
      Meine Mutter bewohnt dieses 2 Familienhaus und meine Neffe die Dachgeschosswohnung. Miete kann somit nicht erzielt werden.

      Vielleicht kennt jemand noch so einen Fall und kann mir eine gute Antwort geben.

      Peter Kroniger