Spezialisierte ETFs als Beimischung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spezialisierte ETFs als Beimischung

      Hallo zusammen,
      was haltet Ihr von der Beimischung von spezialisierten ETFs im Portfolio?

      Aufmerksam geworfen bin ich durch einen Artikel in Börse Ard auf die Cyber Security ETFs. boerse.ard.de/anlagestrategie/…end-cybersecurity100.html

      Geht es nicht dem grundsätzlichen ETF Gedanken zugegen in sowas zu investieren oder ist es statt in den X-ten ETF auf den MSCI zu investoeren nicht sinnvoll einen gewissen Teil in solche "Wachstumsbranchen" zu stecken? Ich persönlich werde es nicht machen, ist für mich ähnlich wie ein EM ETF, davon halte ich mich auch fern. Aber vielleicht seht Ihr das ja anders? (Glücksspiel? :D)
    • @RaphaelP Wundere mich ein wenig über die Frage, da ich meine mich zu erinnern, dass Du Einzelaktien hast,

      Ich habe nichts gegen Beimischungen. Die Frage ist nur bei Sektor-ETF, ob man schnell genug den Sprung in einen Sektor Modetrend hinein und wieder hinaus schafft. Wenn man mal so sagt dass 2016 IoT, 2017 Blockchain, 2018 Cannabis, 2019 Security (?) Thema sind dann gibt es eben auch Indizes, Fonds und Zertifikate dafür. Schaut man sich die ETF an so war die Performance für die ersten drei Themen nicht so toll.

      Vielleicht dann doch eher Momentum.
    • RaphaelP schrieb:

      was haltet Ihr von der Beimischung von spezialisierten ETFs im Portfolio?
      Wieder solch eine "was-haltet-Ihr-von-Frage". Antwort: Nichts!

      RaphaelP schrieb:


      Geht es nicht dem grundsätzlichen ETF Gedanken zugegen in sowas zu investieren oder ist es statt in den X-ten ETF auf den MSCI zu investoeren nicht sinnvoll einen gewissen Teil in solche "Wachstumsbranchen" zu stecken?
      ...
      Ich weiß nicht, was Du mit "ETF-Gedanken" meinst. Der klassische passive Investor will kostengünstig eine weltweite, breite Marktabdeckung erreichen. Dabei hilft der von Dir vorgestellte Sektoren-ETF nicht im geringsten weiter.
      Ein ETF auf die Schwellenländer würde dabei hingegen sehr gut weiterhelfen, da dort eben andere Unternehmen und Länder vertreten sind als im MSCI World.
      Man kann natürlich nebenbei etwas spielen. Wer spielt nicht gern?!
      Es bleibt aber ein Glücksspiel.

      Altsachse schrieb:

      Hallo, @RaphaelP,
      sehe ich auch so, EM hat in den letzten 5Jahren 5% gebracht. Bei MSCI-World waren es immerhin 10%.
      Bei EM waren es in diesem Zeitraum eher 6-7%. Aber warum ausgerechnet dieser Zeitraum?
      Nehmen wir doch die letzten 20 Jahre. Da hat EM ca. 9% p.a. gebracht, der MSCI World hingegen ca. 5% p.a.
    • Kater.Ka schrieb:

      @RaphaelP Wundere mich ein wenig über die Frage, da ich meine mich zu erinnern, dass Du Einzelaktien hast,

      Ich habe nichts gegen Beimischungen. Die Frage ist nur bei Sektor-ETF, ob man schnell genug den Sprung in einen Sektor Modetrend hinein und wieder hinaus schafft. Wenn man mal so sagt dass 2016 IoT, 2017 Blockchain, 2018 Cannabis, 2019 Security (?) Thema sind dann gibt es eben auch Indizes, Fonds und Zertifikate dafür. Schaut man sich die ETF an so war die Performance für die ersten drei Themen nicht so toll.

      Vielleicht dann doch eher Momentum.
      Ja ich habe hauptsächlich Einzelaktien, aber gut 15% meines Depots sind auch ETFs. Ich hatte immer ETFs und werde auch immer welche haben. Habe ich auch immer geschrieben, da hast Du Dich wohl nur lückenhaft erinnert :)
      Aber was das Momentum Argument angeht hast Du m.E. Recht, ist gegen meinen grundsätzlichen buy and hold Ansatz.

      @Schwachzocker was hast Du gegen "was haltet Ihr von- Fragen"? Ich fand dieses Forum immer ganz gut geeignet um über gewisse Dinge diskutieren und sich Input holen zu können. Schade, dass Du es anders siehst...
      Deine Antwort hat mir aber weitergeholfen, danke ;)
    • OK, ich hatte das Verhältnis ETF zu Einzelaktien umgekehrt in Erinnerung. Falls das irgendwie falsch rübergekommen ist: ich habe nichts gegen Einzelaktien, im Gegenteil baue ich da gerade aus.

      Bei Momentum meinte ich einen Faktor-ETF auf Momentum. Ein Leser hatte mal nach dem gefragt und ich fand die Outperformance schon sehr nett. Man bekommt mMn ein Stück der Modethemen mit, weil in diese Aktien eben dann das Geld fließt und damit der Kurs überproportional steigt = Momentum.
    • RaphaelP schrieb:

      ...
      @Schwachzocker was hast Du gegen "was haltet Ihr von- Fragen"? Ich fand dieses Forum immer ganz gut geeignet um über gewisse Dinge diskutieren und sich Input holen zu können. Schade, dass Du es anders siehst...
      Es hat schlicht keinen Sinn, irgendein x-beliebiges Produkt hoch zu werfen, um dann die "was-haltet-Ihr-davon-Frage" zu stellen. Wie Du siehst, schreibt niemand, was er davon hält (außer ich). Und das war auch nicht zu erwarten. Stattdessen kann man da nur herumschwurbeln:

      Ich finde das doof.
      Ich finde etwas anderes viel besser
      Ich glaube, das ist so ähnlich wie jenes.
      Ich finde das toll. Damit wird man bestimmt reich.
      Für mich wäre das nichts, weil es sich negativ auf meine Nachtruhe auswirkt.
      Beimischungen finde ich aber generell eine schöne Sache. Beim Kuchen backen ist eine Beimischung schließlich auch gut. Warum soll das nicht auch bei einer Geldanlage gelten?

      Solche Aussagen helfen niemanden weiter, und es lohnt sich auch nicht, darüber zu diskutieren.

      Wer in den weltweiten Aktienmarkt investieren will, der kann das tun. Wozu man da eine "Beimischung" benötigt, ist mir rätselhaft.
      Entweder kenne ich das Produkt oder die Aktien, die in Zukunft den höchsten Ertrag abwerfen, dann benötige ich keinen MSCI World, oder ich kenne dieses Produkt oder diese Aktien eben nicht.

      Aber bitte nicht falsch verstehen. Natürlich darfst Du trotzdem darüber diskutieren, was von einem x-beliebigen Produkt zu halten ist.
    • Um es ganz klarzustellen:
      Dieses Forum ist sogar ausdrücklich dafür da, um "Was haltet Ihr davon"-Fragen zu stellen!

      Jeder Beitrag hier trägt ein Stück weit die Meinung des jeweils Postenden.

      Jeder kann insofern zu einer solchen Frage eine Meinung abgeben, wie begründet auch immer oder nicht - in angemessenen Ton.

      Wer eine Diskussion nicht lohnenswert findet, unterliegt keinerlei Zwang an dieser (weiter) teilzunehmen.