DKB ETF Sparplan - Gebühr/Provision

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DKB ETF Sparplan - Gebühr/Provision

      Hallo zusammen,

      beim Überprüfen meiner letzten Kontobewegungen ist mir aufgefallen, dass für die Ausführung meines DKB-Wertpapiersparplans ein Ausführungsentgelt in Höhe von 1,50 Euro erhoben wurde.

      Für meinen ETF-Sparplan bestand bis zum 31.12.2018 eine Aktion, dass in dem Aktionszeitraum kein Ausführungsentgelt belastet wird. Das Ausführungsentgelt wird bei jedem Einzug der Sparrate erhoben. Ich war mir über die Zeitliche Begrenzung der Aktion nicht im Klaren.

      Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie seid ihr mit dieser Situation umgegangen? Empfiehlt es sich, die Sparbeträge und Zahlungsintervalle zu vergrößern? Oder würdet ihr zu einer anderen Bank wechseln?

      Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.
    • Hallo ma cha,

      ich habe eine ähnliche Erfahrung bei einer anderen Bank gemacht, allerdings war ich mir über die übliche zeitliche Begrenztheit der Aktion im Klaren (auch die DKB kommuniziert das bei der gegenwärtig laufenden Aktion m. E. hinreichend (wenn auch nicht "auf der ersten Seite fettgedruckt").

      Da die DKB recht günstig ist und wenn Sie sonst mit der DKB zufrieden sind, würde ich Ihnen raten, die Ausführungshäufigkeit zu verringern (also die Zahlungsintervalle zu vergrößern), das habe ich jedenfalls gemacht, nachdem ich mich gegen einen Wechsel der Depotbank und auch gegen den Wechsel in einen aktuellen Aktions-ETF entschieden hatte ... (und die DKB ist günstiger als "meine" Depotbank, wäre also ein mögliches Wechselziel gewesen ...).

      Der Erfolg Ihrer ETF-Anlage wird von der Wertentwicklung Ihres ETF entschieden, nicht von (pro Zahlung) einmaligen Sparplanausführungsgebühren, dieses gilt um so mehr, je höher die Sparrate im Verhältnis zu den Gebühren sind. Üblicherweise werden Kosten, die unter 1% der Sparrate liegen als in Ordnung angesehen.

      Und bei jedem Aktionsende die Depotbank oder den ETF zu wechseln verursacht auch nur regelmäßigen Zeit- und Nervenaufwand ...

      Viele Grüße

      BSHKunde