UniRBA Weltt 38/200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UniRBA Weltt 38/200

      Hallo zusammen,
      was haltet Ihr von der Union angebotenenem Regelbasiertem Anlageangebot?

      Hier wechselt der Computer von Aktien zu Zinsanlagen und umgekehrt, wenn die 200 Tagelinie nach bestimmten Regeln erreicht wird.

      Am 19.12.2018 wurde ein Wechsel von Aktien in geldmarktnahen Anlagen vorgenommen.

      Diese Möglichkeit gibt es seit 2.6.2014.

      Was meint Ihr?

      LG
    • Der Fonds wurde schon mal hier diskutiert Anlage im UniRBA Welt 38/200 - Geldanlage - Finanztip Community

      Vom Grundsatz her bin ich ein Freund solcher Ansätze, allerdings scheint dieser nicht gut mit dem MSCI World zu funktionieren. Ein einfaches Weltportfolio mit 70% Aktien hätte ähnlich gut performt. Da es den Fonds nur zusammen mit einer Versicherung gibt würde ich davon Abstand nehmen. s. union-investment.de/handle?action=getPIF&isin=DE000A1C3Y36

      Unabhängig vom angefragten Produkt findet man solche regelbasierte Ansätze bei Robo-Advisern und entsprechenden Fonds/ETF, die die Aktienquote nach Regeln steuern. Damit verhindert man die gröbsten (Buch-)Verluste, nimmt aber aufgrund der Kosten bzw, Ineffizienzen der Umschichtung auch nicht in vollem Umfang an Kurssteigerungen der Indizes teil.
    • adrianberg schrieb:

      Hallo zusammen,
      was haltet Ihr von der Union angebotenenem Regelbasiertem Anlageangebot?

      Hier wechselt der Computer von Aktien zu Zinsanlagen und umgekehrt, wenn die 200 Tagelinie nach bestimmten Regeln erreicht wird.

      Am 19.12.2018 wurde ein Wechsel von Aktien in geldmarktnahen Anlagen vorgenommen.

      Diese Möglichkeit gibt es seit 2.6.2014.

      Was meint Ihr?

      LG


      Hallo adrianberg,

      kurze Antwort: nichts bis nicht viel !!
      lange Antwort:
      * Ich hatte für rund drei Jahre einen ähnlich konstruierten aktiv gemanagten Fond, der ebenfalls über die 200er Tageslinie operiert hat. Unabhängig davon, dass die Bank die Kosten falsch dargestellt / verrechnet hatte, war die Performance auch nach korrigierten Kosten im Vergleich zum Markt schlichtweg schlimm.
      * Und auch dass mit 19.12.2018 von Aktien auf Anleihen / Cash gewechselt wurde sollte über das Grundkonzept zu denken geben, d.h. ja nichts anderes als dass der Fond während der Verlustphase in Aktien investiert war und in der Aufwärtsphase nun auf Anleihen bzw. Cash sitzt. Im worst case wird die 200er Linie erneut erreicht und wieder in Aktien investiert und es folgt eine zweite Korrekturphase. Im besseren Fall geht es weiter nach oben aber es wurden gut 10 - 12% Erholungsphase "verschlafen".
      * Vielleicht sehe ich das aber auch aus einer falschen Perspektive?

      Auf alle Fälle viel Erfolg!
    • Hallo, danke für die hilfreiche Rückmeldung und Mühe.

      Ich sehe es „leider“ mittlerweile änlich.

      Nur 2016 hat die Regelbasierte Anlagestrategie rund 3 Prozent besser angeschnitten als der UniFavorit.

      Es wäre besser gewesen, gleich darin investiert zu bleiben.

      Ich investiere seit einigen Jahren und noch, laut Vertrag, bis 2024 dorthin.

      Ich überlege die Anlagestrategie für den Bestand auch wieder kostenlos auf UniFavorit zu ändern....
      und ggf. die laufenden Einzahlungen die bisher in UniFavorit gehen zu stoppen...
      oder ist das ungünstig, da der Vertrag schon so lange läuft?

      UniFavorit ist zumindest mindestens gutlaufend und kann so günstig erworben werden.

      Was meint Ihr.

      LG
    • Hallo zusammen,
      danke für die Erörterung.

      Ich habe den Vertrag am 1.3.2003 abgeschlossen.
      Vertragsende 1.3.2024.
      Monatliche Zuzahlung auf UniFavorit.
      Bestand regelbasiert.

      Wenn ich es richtig sehe, sind das Kosten von 1,75
      Prozent. Unglaublich.

      Also besser den Bestand auf UniFavorit ändern und Zuzahlung streichen?

      Änderungen sind viermal im Jahr kostenlos.

      Oder übersehe ich da was?

      LG