Kinderfreibetrag

    • Kinderfreibetrag

      Hallo,

      ich habe den entsprechenden Artikel zum Kindergeld und -Freibetrag gelesen.

      Ende letzten Jahres haben wir ein Kind bekommen.

      Für mich kommt der Kinderfreibetrag in Betracht. Hierzu habe ich zwei Fragen:

      1. Mein Arbeitgeber hat mich darauf hingewiesen, dass in meiner Lohnsteuerkarte kein Kinderfreibetrag eingetragen ist und ich solle diesen noch beantragen. So wie ich das verstanden habe, wird das vom Finanzamt bei der Steuererklärung geprüft und dann die günstigere Variante angewendet. Gehen mir jetzt monatlich ein paar Euro durch die Lappen wenn ich nichts beantrage?

      2. Wenn das Finanzamt zu dem Ergebnis kommt, dass der Kinderfreibetrag für mich/uns günstiger ist, bekomme ich dann kein Kindergeld mehr? Muss ich dann eine Lohnsteuerermäßigung beantragen um monatlich mehr Geld zu erhalten, da ich kein Kindergeld mehr bekomme?

      Ein paar Worte zu den Konsequenzen des Kinderfreibetrages in dem Artikel wären schön gewesen.

      Vielen Dank und Lieber Gruß
    • Hallo @HugoHagen, willkommen in der Community.

      1. Es wird ggf. im Lohnsteuerverfahren zu viel Steuer abgezogen, die aber im Rahmen der Steuererklärung wieder erstattet wird. Effekt kann man mit einem Steuerrechner simulieren, z.B. bmf-steuerrechner.de/bl/bl2019/eingabeformbl2019.xhtml . Einfach das Monatseinkommen eingeben, einmal mit einer 0 und einmal mit einer 1 im Feld "Zal der Kinderfreibeträge" und nicht allzu enttäuscht sein.

      2. Nein, es wird eine Vergleichsberechnung durchgeführt. So das Kindergeld günstiger ist passiert nichts. Ist der Freibetrag günstiger wird der überschießende Betrag über die Steuererklärung erstattet, das Kindergeld wird weiter gezahlt.
    • HugoHagen schrieb:

      1. Mein Arbeitgeber hat mich darauf hingewiesen, dass in meiner Lohnsteuerkarte kein Kinderfreibetrag eingetragen ist und ich solle diesen noch beantragen. So wie ich das verstanden habe, wird das vom Finanzamt bei der Steuererklärung geprüft und dann die günstigere Variante angewendet. Gehen mir jetzt monatlich ein paar Euro durch die Lappen wenn ich nichts beantrage?
      Normalerweise macht das die Gemeinde. Die sendet das ans Finanzamt und der AG sieht das beim Anziehen der Mitarbeiter-Daten automatisch.