Kredithöhe ohne materielle Sicherheiten - wie ermitteln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kredithöhe ohne materielle Sicherheiten - wie ermitteln?

      Hallo Finanzcommunity,

      ich bin neu auf dieser Plattform und sehr angetan von der verbraucherorientierten Ausrichtung und (soweit ich das einschätzen kann) fundierten und seriösen Beratung in den Artikeln und Ratgebern. Gleiches hoffe ich jetzt auch für das Forum ;)

      Zu folgender Frage konnte ich hier im Forum keine unmittelbare Antwort finden und hoffe daher, dass mir von Euch jemand helfen kann:

      Ich möchte einen freien (d.h. nicht zweckgebundenen) Kredit beantragen, kann der Bank aber leider keine materiellen Sicherheiten (Immobilie, Auto etc.) anbieten. Einzige Absicherung für die Bank wäre das Gehalt aus meinem unbefristeten Arbeitsvertrag.

      Nun habe ich leider überhaupt keine Vorstellung davon, bis zu welchem Verhältnis zwischen Jahreseinkommen und Kreditsumme solche nicht zweckgebundenen Kredite ohne materielle Sicherheiten überhaupt gewährt werden. Die einfachste Methode, das herauszufinden, wäre natürlich, einfach einen Kreditantrag bei der Bank meiner Wahl mit meiner gewünschten Kreditsumme und Wunschlaufzeit zu stellen.

      Und genau das ist meine Frage:

      Hätte es für mich (bzw. für meine Bonität bei eventuell künftigen Kreditanfragen) negative Auswirkungen, falls die Bank die gewünschte Kreditsumme im Verhältnis zu meinem Einkommen als zu hoch einstuft und die Kreditanfrage somit ablehnt?

      Oder anders formuliert:

      Wie könnte ich ohne negative Auswirkungen auf meine Bonität (d.h. ohne das Risiko einer Kreditanfragenablehnung) ermitteln, welche (ungebundene) Kreditsumme ich bezogen auf mein Gehalt maximal gewährt bekommen würde?

      Oder auch:

      Hätte es überhaupt negative Auswirkungen auf meine Bonität, wenn die Bank die beantragte Kreditsumme bei grundsätzlich gegebener Bonität für zu hoch hält? Oder bekäme ich in diesem Fall einfach eine Kreditsumme vorgeschlagen, die die Bank für tragbar hält?


      Danke für Eure Tipps und viele Grüße in de Runde
      Thomas
    • Huhu,

      ich glaube, was du suchst sind die Begriffe "Kreditanfrage" und "Konditionenanfrage". Die Kreditanfrage ist böse, weil sie in der SCHUFA auftaucht und da bleibt. Die Konditionenanfrage sollte SCHUFA-neutral sein. Da muss man die Bank immer drauf hinweisen, dass man letzteres möchte.

      Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, dass man Bauspardarlehen bis 30.000€ ohne Sicherheiten bekommen kann. Vielleicht ist das irgendeine magische Grenze.

      Zu den beiden anderen Fragen: das ist bei jeder Bank unterschiedlich. Bei Onlinebanken kann man ja meist eine Anfrage stellen und kriegt als Antwort Ja oder Nein. Denke, wenn man zu seinem persönlichen Berater geht bei ner Vorortbank kann man die Frage auch umgekehrt stellen, also nach dem "wieviel".

      Grundsätzlich halte ich die Frage nach dem "wieviel" aber für gefährlich. Entweder, man weiß, wie viel Geld man wofür und wie lange braucht, oder man sollte es tunlichst vermeiden, Schulden zu machen!