Frage zu ETFs auf Msci World

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zu ETFs auf Msci World

      Hallo,

      Ich bin noch recht neu, was Geldanlagen betrifft und würde gerne in einen ETF investieren, der den MSCI WORLD möglichst vollständig abbildet.

      Jetzt habe ich das Problem, das fast alle ETFs die ich gefunden habe - einschließlich denen, die Finanztip empfiehlt - den Index nicht vollständig abbilden, also entweder synthetisch oder optimiert sind und laut ING Diba bei der Performance teils erheblich vom Index abweichen.

      Ich habe einen Recht jungen Index von der Deka gefunden, bei dem zumindest "vollständige Abbildung" dran steht.
      Jetzt meine Frage: gibt es einen ETF, der nahe am MSCI WORLD dran ist und den ich nicht gefunden habe? Was haltet ihr von dem Deka-ETF?
      Als Beispiel: iShares MSCI World wertpapiere.ing-diba.de/DE/Sho…IE00B4L5Y983&useInFocus=1
      Deka: wertpapiere.ing-diba.de/DE/Sho…DE000ETFL508&useInFocus=1

      Bei der Abweichung beziehe ich mich auf die Angaben in der Wertentwicklung/Performance - Tabelle

      Viele Grüße
    • Hallo @BlueFx, willkommen in der Community.

      Mir würde ein optimiertes Sampling reichen, dazu die prozentualen Anteile der kleinen Aktien anschauen.

      Unabhängig davon mal die Performance bei JustETF anschauen, da die bei ING anscheinend falsch ist, ggf. Vergleich eines Dollar- mit einem Euro-Wert. justetf.com/de/find-etf.html?g…rReturnEUR&sortOrder=desc

      Falls die Spalten 1j / 3j / 5j-Rendite nicht angezeigt werden über "Spalten wählen" einblenden. So wie es aussieht kosten die vollständige Replikation im schlechtesten Fall rund 0,5% Jahresperformance. Insofern würde ich mit das überlegen, allerdings auch im Gesamtkontext wie z.B. kostenloser Sparplan bzw. reduzierten Transaktionskosten.
    • Hallo @BlueFx,
      willkommen hier im Forum.
      Ich glaube, Du bringst hier die Begriffe Index und Fonds etwas durcheinander.
      Was die Abweichungen eines ETF-Fonds vom Index angeht, sind diese Abweichungen bei einem Kleinanleger, der langfristig orientiert ist, eher zu vernachlässigen.
      Bei Deka habe ich eine gewisse Aversion. Habe in der Vergangenheit mit Deka schlechte Erfahrungen gemacht. Ausserdem bekomme ich bei meinem Fondsvermittler keine Deka- Fonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.
      Aber das sind nur meine persönlichen Erfahrungen, und soll keinerlei Beratung darstellen.
      Du wirst nicht umhin kommen, eigene Erfahrungen zu machen.
      Gute Erträge wünscht Dir

      Altsachse
    • Hallo alle,
      vielen Dank für die vielen Antworten.
      Gut zu wissen, dass man den Angaben bei der Diba nicht 100%ig trauen kann, Kater.Ka. Ich prüf das noch mal nach, danke für den Link :)
      Ich hab mir schon so etwas ähnliches gedacht, da die von Finanztip empfohlenen ETFs auf den MSCI World untereinander doch teils recht ähnliche Performance haben - nur eben abweichend von der Performance des Index laut Diba. Auf Justetf sieht die Performance verglichen mit dem Index ja doch recht ähnlich aus.
      @Altsachse: Inwiefern hast Du mit der Deka schlechte Erfahrungen gemacht? Direkt als Kunde oder über Wertpapiere?

      Ich finde beim ETF die Beschreibung der Diba bezüglich "syntethisch" und "optimiert" etwas merkwürdig.
      Für mich klingt es so, als seien bei "optimiert" irgendwelche Aktien aus dem MSCI World im ETF, aber eben nicht alle (vor allem kleinere Werte nicht). Bei "Synthetisch" sieht es für mich so aus, als sei einfach irgendwas im ETF, von dem man hofft, dass es sich so entwickelt wie der Index. Das klingt für mich ein bisschen so, als könnte ich auch in Aktien von Thorstens kleinem Fahrradladen investieren und dasselbe hoffen.
      @pmeinl und Chris: Vielen Dank für den Link, den werde ich mir mal durchlesen
    • BlueFx schrieb:

      Ich finde beim ETF die Beschreibung der Diba bezüglich "syntethisch" und "optimiert" etwas merkwürdig.
      Für mich klingt es so, als seien bei "optimiert" irgendwelche Aktien aus dem MSCI World im ETF, aber eben nicht alle (vor allem kleinere Werte nicht). Bei "Synthetisch" sieht es für mich so aus, als sei einfach irgendwas im ETF, von dem man hofft, dass es sich so entwickelt wie der Index. Das klingt für mich ein bisschen so, als könnte ich auch in Aktien von Thorstens kleinem Fahrradladen investieren und dasselbe hoffen.
      Optimiert heißt, dass nicht alle Aktien gekauft werden, speziell nicht alle kleinen. Ich vermute, dass man mit 20% der Aktien den Index sehr gut nachbilden kann.

      Synthetisch heißt dass es ein Trägerportfolio von Aktien gibt und dann über ein Swap-Geschäft die Differenz des Trägerportfolios und des Index ausgeglichen wird. Darin besteht ein grundsätzliches Risiko, dass allerdings mMn noch nie real aufgetreten ist.

      s.u.a. finanztip.de/indexfonds-etf/
    • Vielen Dank nochmal für die Literatur.
      Wenn ich den Finanzwesir richtig verstanden habe, hat man bei replizierenden ETFs im Falle einer Insolvenz sowohl die Absicherung durch den Status als Sondervermögen, und hat im schlimmsten Fall komme ich eine Zeit lang nicht an mein Geld. Unter dem Aspekt der Kaufkosten macht das mit der Optimierung natürlich auch wieder Sinn, nicht alle Aktien abzubilden.
      Bei den synthetischen ETFs habe ich die Absicherung durch die Bank, wenn die Bank aber pleite geht und die ETF-Tochter mit reißt, habe ich im blödesten Fall nichts mehr. Also würde hier eine Diversifizierung nochmals Sinn machen, oder? Das ist dann wahrscheinlich auch das Risiko, was Du meintest @Kater.Ka
    • BlueFx schrieb:

      Bei den synthetischen ETFs habe ich die Absicherung durch die Bank, wenn die Bank aber pleite geht und die ETF-Tochter mit reißt, habe ich im blödesten Fall nichts mehr. Also würde hier eine Diversifizierung nochmals Sinn machen, oder?
      Die ETF-Tochter ist nicht relevant, auch Swap-ETF sind Sondervermögen. Die Swaps sind mMn auf 10% begrenzt sowie i.d.R. mit Sicherheiten hinterlegt sowie auf mehrere Swap-Partner differenziert. Insofern ist das zusätzliche RIsiko der Swapper gering.

      Die Comstage hat das sehr gut differenziert für Ihre ETF dargestellt s. comstage.de/News/PressArticles.aspx?c=30229 Im Zweifelsfall einfach mal die Hotline der eigenen Fondsgesellschaft befragen.

      Fernab aller Theorie: Wenn Du Dich mit einem Swap nicht wohlfühlst nimm einen anderen. Dann in einer Krise keine bzw. weniger Angst zu haben ist unbezahlbar.
    • BlueFx schrieb:

      Jetzt habe ich das Problem, das fast alle ETFs die ich gefunden habe - einschließlich denen, die Finanztip empfiehlt - den Index nicht vollständig abbilden, also entweder synthetisch oder optimiert sind und laut ING Diba bei der Performance teils erheblich vom Index abweichen.
      @BlueFx Hier nun auch mein Ketchup dazu ;)


      Bei den MSCI World (Brot & Butter) schenken sich die Anbieter nicht viel. Ich würde folgende Fragestellungen heranziehen:

      • replizierend vs. synthetisch: heutzutage wohl eher replizierend
      • Replikation: vollständig vs. optimierend -- vollständig wird kaum kostengünstig möglich sein und die Transaktionskosten (die ja auch verrechnet werden müssen) in die Höhe treiben -- also egal
      • thesaurierend vs. ausschüttend -- Geschmackssache
      • Größe des ETFs in Mio bzw. Mrd EURO -- sollte > 100 Mio haben
      • TER bzw. Tracking-Error -- kaum bzw. keine Unterschiede
      • mit oder ohne Wertpapierleihe: kann die Kosten intern ein wenig verbessern (Risiko?)
      • Ankauf über Sparplan (Kosten bei dem eigenen Broker) oder immer direkt über Börse
        • Handelsvolumen an den Börsen
        • Spread an Börse bzw. ATC bei Sparplan
      • Währung -- zumeist USD (mögl. finden sich auch EUR-Hedge)
      • zu guter Letzt oder als erste Frage: MSCI WORLD vs. FTSE Dev. World (da gibt es dann aber nur noch 1 ETF): hat dann aber Auswirkungen auf die Auswahl von Emerging Markets ETF
      Unterm Strich aber m.E. schlussendlich egal, da sich kein größerer Anbieter einen "schlechten" ETF auf den MSCI World leisten kann.

      Viel Erfolg!