MSCI World thesaurierend Kurshalbierung überhaupt möglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MSCI World thesaurierend Kurshalbierung überhaupt möglich?

      Hallo,

      neben zwei Sparplänen möchte ich gern noch etwa 20k vom Tagesgeld investieren.

      70/30 World/EM soll wieder die Aufteilung sein, also wie im Sparplan.

      Nun warte ich immer noch auf den perfekten Einstieg, den es bekanntlich eh nicht gibt. Dieser wäre für mich bei 25-30€ je Anteil vom MSCI World von iShares.

      Da der ETF thesaurierend ist, frage ich mich, ob der Kurs überhaupt noch mal so tief absacken kann.

      Ist so ein Abfall überhaupt möglich bei thesaurierenden ETF?

      Des Weiteren habe ich aufgrund der Nullzinspolitik Bedenken, jetzt zu investieren, weil dadurch jede Menge Kapital geschaffen wird, welches dann irgendwie verbraucht werden muss, sei es für den Bau von Häusern, Kauf von Aktien usw. Dadurch wird aus meiner Sicht der Kurs nur künstlich in die Höhe getrieben.

      Kann mir jemand die Bedenken ausräumen?

      Danke schon mal.
    • Hallo @gago
      Keiner kann deine Bedenken ausräumen. Die Aussage "du musst zwischenzeitlich 50% Verlust ertragen können" bezieht sich auf die Vergangenheit. Denn der MSci World ist meines Wissens nie stärker abgesackt. Trotzdem kann er morgen um 75% abfallen. Wer erwartet das? Niemand!

      Ich persönlich erwarte einfach, dass die nächsten 50 Jahre so laufen wie die letzten 50 Jahre. Und dann funktioniert "50% Verlusttragfähigkeit" und "10 Jahre halten reicht". Was am Ende rauskommt, wissen wir in 50 Jahren.
    • gago schrieb:

      Des Weiteren habe ich aufgrund der Nullzinspolitik Bedenken, jetzt zu investieren, weil dadurch jede Menge Kapital geschaffen wird, welches dann irgendwie verbraucht werden muss, sei es für den Bau von Häusern, Kauf von Aktien usw. Dadurch wird aus meiner Sicht der Kurs nur künstlich in die Höhe getrieben.

      Kann mir jemand die Bedenken ausräumen?
      Zur ersten Hälfte hat @chris2702 schon geantwortet.

      Zur zweiten Hälfte: Ja das ist so. Durch die Nullzinspolitik ist zu viel Papiergeld unterwegs. Das ist nicht nur in der Eurozone so sondern weltweit. Reale Güter werden dadurch teurer, da deren Angebot nicht in dem Maße wächst wie die Geldmenge.

      Es gibt dabei zwei Aspekte: Einerseits geben reale Werte eine gewisse Sicherheit gegen den Wertverfall des Geldes. Auf der anderen Seite werden durch die niedrigen Zinsen z.B. über kreditfinanzierte (Rück)Käufe die Kurse in die Höhe getrieben. Eine Krise in der Welt wird daher die Nachfrage nach realen Werten auch reduzieren und stellt damit ein Kursrisiko für Aktien und ETF dar.

      Als Fazit ist die Aktienanlage auch risikobehaftet. Sie hat ein anderes Risiko als eine reine Geldanlage. Die Lösung liegt mMn in der Diversifikation, d.h. eine gestreute Anlage in verschieden Anlageklassen.
    • @gago

      Nun auch noch meine 50cent Meinung dazu:

      ad 1) Mir leuchtet nicht ein, warum du betonst, dass dieser drawdown gerade bei thesaurierenden ETFs nicht auftreten soll -- ist mE einerlei ob ausschüttend oder thesaurierend.

      ad 2) Der iShares CORE MSCI WORLD liegt heute zwischen EUR 50.- und EUR 51.- und du möchtest den Einstieg bei EUR 25.- und EUR 30.- (als nach einem Kursverlust von rund 50%) wagen ....

      ... btw, da fällt mir ein, dass sich damit 3) bis 6) erübrigt hat, da du wohl noch sehr lange an der Seitenlinie stehen wirst!

      Also, so long und viel Erfolg, bG, Ben42
    • gago schrieb:

      bin ich davon ausgegangen, dass deren Kurse allgemein höher sind und auch mehr steigen.
      Das ist richtig, wenn man von 2% Ausschüttung ausgeht um eben 2% pro Jahr. Das nicht linear, da dann der Zinseszinseffekt wirkt.

      Wenn dann alle Kurse um 50% einbrechen, dann auch beim Thesaurierer. Wenn Du den 35 Jahre hattest bist Du beim Einstiegskurs. Beim Ausschütter bist Du bei der Hälfte des Einstiegskurses, hast aber 35*2 = 70% Ausschüttung kassiert, die Du wieder hättest anlegen können.

      Unter dem Strich ist es daher egal.