Erneute Rechtsschutzversicherung ohne Schadenhistorie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • johannesG schrieb:

      Liebe Community,

      ich suche einen neuen Rechtsschutzversicherer, der mich ohne Prüfung meiner vorherigen Schadenhistorie als Kunde aufnimmt.
      Hintergrund ist ganz einfach: Meine alte RSV hat mich zur Kündigung gezwungen, nachdem ich meine ersten zwei Schadenfälle in einem Jahr hatte.

      Vielen Dank für Eure Hilfe!
      Beste Grüße
      Das Thema wird bei mir zum Jahresende auch relevant: Verkehrsrechtschutz.

      Aber ich frage mich, welcher einigermaßen seriös kalkulierender Versicherer verzichtet auf die Angabe der Schadenhistorie?

      (Ich kenne das nur von Zahnzusatzversicherungen - da gibt es Tarife, die zahlen alles, egal welche Vorgeschichte. Nur sind die Tarife dann so teuer, dass sich m.E. nie wirklich für den Versicherten rechnen und er lieber aus eigener Tasche zahlen sollte.)

      Alle - auch von Finanztest emfpohlenen - Vergleichsrechner fordern bei bei mir für die (Verkehrs)rechtschutz auch die Angabe der Schadenhistorie.

      Falls Du fündig wirst - gib bitte gerne mal Feedback!
    • Es gibt eine Datenbank der Versicherer, in der die Versicherer Informationen über beendete Versicherungsverhältnisse einstellen. Ich hatte mal eine Rechtsschutzversicherung über meinen Arbeitgeber, die hat der Versicherer gekündigt, weil sie ihm nicht profitabel genug war. Mein neuer Versicherer konnte aus dieser Datenbank entnehmen, dass die Versicherung vom Versicherer wegen Tarifwechsel beendet worden war und nicht wegen eines (oder mehrerer) von mir eingereichter Schäden. So kam ich an eine neue Versicherung ohne Aufschläge bei den Versicherungsbeiträgen.

      Ich denke, kein Versicherer hat Interesse einen Vielgeschädigten als Kunden zu bekommen. Insofern wird es auch keine Versicherung geben, die einen Kunden unter Vertrag nimmt und dabei die Schadenshistorie nicht abfragt, außer natürlich, die Prämie enthält einen Sicherheitspuffer. Und selbst Schäden zu verschweigen bringt aufgrund der oben genannten Datenbank nichts.