Bestehende Riester Rente: Depotübertrag und oder auflösen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bestehende Riester Rente: Depotübertrag und oder auflösen

      Hallo liebes Finanztip Community,

      ich versuche direkt zum Punkt zu kommen und bin um jede Hilfe froh :)

      Ich habe freundlicherweise von meinen Eltern einen Riestervertrag erstellt bekommen, welcher auch schon den ein oder anderen € beinhaltet. Genauer: Deka-BonusRente BR 100. Gesamtvolumen: 2125,50€, davon sind ca. 680€ Zulagen.

      Bespart wird dieser mit 60€/a durch die Eltern.
      Leider kostet alleine das Depot von Deka 10€/a (Laut dem netten Herren auf der Sparkasse) und der Ausgabeaufschlag beläuft sich auf 3,50 % + 1,19 % laufende Kosten (laut meinen hoffentlich korrekten Recherchen).

      Nun bin ich hier leider noch nicht ganz so belesen wie ich das gerne sein würde und aus diesem Grund wollte ich gerne erstmal die ganzen BR100 Anteile von meinem Deka Depot auf mein comdirect Depot übertragen und das Deka Depot kündigen, damit zumindest dieser Kostenpunkt entfällt. (Auch weil der Service bei der Deka/Sparkasse alles andere als zufrieden stellend ist). Leider würde das so nicht gehen sagte man mir auf der Sparkasse.
      Hierzu müsste ich ein Altersvorsorgeprodukt in meinem comdirect Depot haben auf welches dann gutgeschrieben werden würde.

      Andernfalls müsste der Riestervertrag vorzeitig gekündigt, verkauft und das Guthaben meinem Girokonto bei der comdirect gutgeschrieben werden. Dies würde 50€ kosten (wegen vorzeitiger Auflösung), die bis dato gezahlten Zulagen müssten zurück gezahlt werden (ca. 680€) und es würden evtl. eine Nachzahlungen an das Finanzamt auf mich zukommen um die ggf. gewährten steuerlichen Vorteile zurück zu zahlen.

      Nun zu meiner Frage:
      Was würdet ihr an meiner Stelle tun?! Gibt es empfehlenswerte Riesterprodukte bei der comdirect? Was ist die Alternative? Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!!! Noch zu meiner Person: Ich bin zur Zeit Student, 28 Jahre alt, habe bereits eine Ausbildung abgeschlossen, war 3 Jahre berufstätig und mein Studium dauert noch ca. 2 Jahre.

      Vielen Dank vorab und liebe Grüße
      Nils
    • Hallo @NilsT

      sofern du richtig recherchiert hast, was die Kostenseite betrifft, ist der Vertrag nicht optimal.
      Ich sehe verschiedene Möglichkeiten:

      1) Suche dir einen Honorarberater, der dir einen guten Nettotarif vermittelt und den Übertrag des Deka Riesters veranlasst. Er wird in diesem Artikel Versicherungsberater genannt.
      2) Folge einfach einer Empfehlung von Finanztip für gute Riester und übertrage das Kapital dahin.Artikel
      3) Löse den Riester auf und spare fürs Alter per ETFs. Artikel

      Ich habe mich vor einigen Jahren für das Auflösen meines Riesters entschieden. Die Gründe waren komplex und sind für dich vermutlich unerheblich. Auf jeden Fall haben alle drei genannten Wege eine Berechtigung.
    • Hallo.

      @chris2702 hat schon die wichtigen Punkte benannt.

      Ergänzende Frage: Wie sieht es aktuell mit der Zulagenberechtigung aus? Wie nach dem Studium?

      In Abhängigkeit davon gilt es abzuwägen: Riester plattmachen (schädliche Verwendung), in guten Riester umschichten (s. Artikel) oder in kostenneutralen Riester-Banksplan umschichten (kein weiterer Verlust, abgesehen von Opportunitätskosten, bisherige Zulagen bleiben erhalten).

      Viel Erfolg!
    • NilsT schrieb:

      der Ausgabeaufschlag beläuft sich auf 3,50 % + 1,19 % laufende Kosten
      Da solltest Du noch mal in den Vertrag schauen, ob der AA nicht bei diesem Vertrag entfällt. Müsste man eigentlich auch aus den Umsatzabrechnungen sehen, mit welchem Kurs (Ausgabe- oder Rücknahmepreis, die Differenz ist der AA) jeweils angelegt wird. Ansonsten ist die Wertentwicklung nach laufende Kosten auch im Vergleich zu einem MSCI World-ETF nicht so schlecht.

      Wenn Du AA zahlen musst zumindest beitragsfrei stellen und was Besseres suchen, s. Post von @chris2702
    • Hallo ihr Lieben,

      erst einmal vielen Dank für die vielen Hilfestellungen!

      @Referat Janders : Zur Zeit besteht keine Zulagenberechtigung. Nach meinem Studium sollte sich dies natürlich ändern :)

      Also so wie ich das verstanden habe gibt es erst einmal keine "kurzfristige" Möglichkeit meinen Depotbestand von dem Deka-Depot zu meinem comdirect-Depot zu übertragen?
      In die im Artikel genannten Möglichkeiten muss ich mich zuerst noch einarbeiten.
      Da wird sicherlich noch die ein oder andere Frage auftauchen, welche ich dann hier stellen werde.

      Vielen Dank schon mal!