Welche Daten muss ich bei einer Kontoeröffnung Wahrheitsgemäss beantworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Daten muss ich bei einer Kontoeröffnung Wahrheitsgemäss beantworten

      Hallo Finanztip-Team,

      ich möchte bei der tf-bank aufgrund einer Empfehlung in "Finanztest" ein neues Tagesgeldkonto eröffnen (bei den von euch empfohlenen Banken bin ich schon bereits Kunde). Der Onlineantrag verlangt aber, dass ich Daten wie Jährliches Bruttoeinkommen, Beruf, Herkunft- und Verwendungszweck des Geldes angebe. Ich finde, dass das die Bank nichts angeht. Muss ich solche Fragen wahrheitsgemäss beantworten?
    • Neu

      Bei Beruf und Einkommen Stimme ich dir zu. Solange deine falsche Angabe "niederwertiger" ist als die Realität wird dir da - denke ich - auch niemand ans Leder wollen (Und ohne Kläger kein Richter). Letztlich sind solche Angaben dazu da, den gewährten Dispo und ggf. Zinssätze zu bemessen. Gibst du also an "Student mit unter 10.000€ Jahreseinkommen", obwohl du IT-Administrator mit 45.000€ Jahreseinkommen bist, so wird denen das egal sein (aber für dich womöglich relevante Konditionen verschlechtern).

      Herkunft- und Verwendungszweck wurde ich bei Kontoeröffnung noch nie gefragt. das Könnte mit Richtlinien bzgl. Geldwäsche o.ä. zu tun haben, das kann ich nicht einschätzen.