Flexible Vorsorge Konto von Cosmos Direkt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flexible Vorsorge Konto von Cosmos Direkt

      Hallo zusammen,
      vielen Dank für die sehr hilfreichen Beiträge.

      Wie schätzt Ihr die Anlage ein.
      Ist es eine gut Möglichkeit, um mittelfristig liquide bei guten Zinsen zu sein.

      Monatliche verfügbar.
      Zinsen steigen von 0,35 im Zweiten Jahr auf 0,75.
      Zuzahlungen möglich.
      Wenn man mehr als 50 Prozent der Anlage benötigt, ist auch komplett Kündigung möglich.

      LG
    • Hallo zusammen,
      es soll nur für kleines Geld sein, was man so für die Liquidität braucht.
      Im Sinn von Finanztip, das neben Aktien 80 Prozent auch 2, 3 Prozent als Festgeld
      genommen werden soll.

      Ist es eine Alternative zum Festgeld bzw. Tagesgeld?

      Über eine Bewertung, auch der Konstruktion, die Cosmos anbietet, würde ich mich sehr freuen.

      Danke für die Mühe.

      LG
    • Hallo johannesD,

      ich würde empfehlen, nicht auf dem ganz so hohen Ross zu sitzen. So 10 – 20 TEuro recht schnell verfügbares Geld sollte man schon haben. Bitte vergessen Sie nicht, auch mit dem besten ETF oder ausgeklügeltsten Depot können Sie morgen aufwachen und es ist erst einmal nur die Hälfte wert. Bis wieder das alte Niveau erreicht ist, können Monate oder Jahre vergehen. Dann verkaufen zu müssen, ist bitter. Sicherlich liegt man mit 0,X % unterhalb der Inflationsrate, aber haben Sie eine genauso sichere und liquide Anlage mit 2,X %? Die Community wäre Ihnen bestimmt für Hinweise dankbar.

      Gruß Pumphut
    • Hallo adrianberg,

      für einen kleinen Teil des Gesamtportfolios ist diese Konstruktion m.E. durchaus überlegenswert.

      Von der Rechtskonstruktion ist es eine Rentenversicherung, die mit dem besonderen Merkmal der Teil- oder Gesamtkündigung zum jeweiligen Monatsersten ausgestattet ist. Für die ersten drei Jahre liegt der Zinssatz fest, dann wird er quartalsweise angepasst, derzeit bei 0,31%. Vom Handling ist die Anlage ein Mittelding zwischen Tages- und Festgeld. Die Einlage ist über Protektor abgesichert. Dieser hat allerdings im Worste Case das Recht, die Auszahlungen um 5% zu kürzen.
      Bei Tages- und Festgeld fallen die Zinsen jährlich an und sind steuerpflichtig, beim Flexiblen Vorsorgekonto nur zum Zeitpunkt der Auszahlung. Je nach Anlagesumme und -zeitraum kann man dann schnell über den Sparerpauschbetrag kommen. Man muss mitdenken und –rechnen.

      Gruß Pumphut