Vermögenswirksame Leistungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vermögenswirksame Leistungen

      Guten Tag,

      meine Ehefrau und ich lassen unsere VL (mit Aufstockung unsererseits) in einem Fondsparplan bei der Deka einzahlen. Nun haben wir festgestellt, dass der Fond schon seit längerer Zeit ein schlechtes Ergebnis erzielt und wir würden gerne in einen anderen renditestarken Fond – auch bei der Deka – wechseln bzw. tauschen.
      Nach Rücksprache mit der Deka würde der jetzige Fond verkauft (mit entsprechenden Rückgabeabschlägen) und der neue Fond mit entsprechenden Ausgabeaufschläge wiedergekauft.
      Der VL – Vertrag würden dann wieder neu zu Laufen beginnen. Darüber hinaus verlangt die Deka eine einmalige Gebühr von 25,- € für das formale Auflösen des alten – schlechten – Fond. Die Arbeitnehmersparzulage erhalten wir nicht.

      Ist diese Vorgehensweise rechtens, denn bei z.B. bei Riester-Sparplänen kann ich doch auch den Anbieter wechseln.
      Hat Jemand Erfahrung?