Ende der Ölheizung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ende der Ölheizung

      Ich frage mich schon, ob das stupide verbieten von Ölheizungen und das festlegen von etlichen Ausnahmen wirklich dem Ziel dient. Weder bei dem Verbot noch den Ausnahmen wird die Realität der Einzelfälle berücksichtigt.
      Wenn jemand eine zu alte Anlage betreibt, aber durch Dämmung, sparsames Verhalten etc. besonders wenig verbraucht, wird mehr für den Klimaschutz getan, als wenn er ohne jede Rücksicht, Dämmung etc. auf eine erlaubte Anlage umsteigt und dabei noch die Fördergelder mitnimmt. Entscheidend sollte doch sein, wie hoch die Fracht an Co2 im Jahr / über viele Jahre ist und nicht die Konzentration!

      Wo liegen die Ursachen für solche Fehlvorgaben?