Rundfunkgebühren

    • Rundfunkgebühren

      Hallo liebe Community,
      ich hoffe ich bin hier richtig,

      leider habe ich jetzt erst gemerkt, dass ich die letzten 3 Jahre (mehr habe ich noch nicht kontrolliert) mindestens 3 mal zu viel an Rundfunkgebühren bezahlt habe, bzw. diese abgezogen wurden.
      Da ich quartalsweise abbuchen lasse, schaut man natürlich nicht immer darauf.
      Als dann in mehrere kurz auf einander folgenden Monaten die Abbuchungen mehrmals stattfanden, schaute ich mir die Sache etwas genauer an. Meine Kontoauszüge zeigten mir die schlimme Antwort, dass ich zu viel zahlte. Jetzt habe ich den Salat.
      Das heißt es wurden pro Jahr ca 150 Euro/ Jahr und mehr als 500 Euro in 3 Jahren zu viel abgebucht.
      Eigentlich dachte ich,ich habe ich meine Finanzen im Griff, hier ist leider noch Nachholbedarf.

      Nun die Frage an Euch,
      kennt sich jemand aus, wie ich diese Sache aus der Welt schaffen kann?
      In welcher Form auch immer.
      Ich habe die Rundfunkanstalt mittlerweile schon kontaktiert, aber noch keine Antwort bekommen. Es gehen ja einem die verschiedensten Sachen durch den Kopf, wie Lastschriftverfahren zurück fordern, oder auch einfach kündigen. Dann auf Antwort warten. Aber wie weit in die Vergangenheit kann ich Lastschriftverfahren zurück fordern? Oder anrufen (meldet sich eh keiner), man regt sich eh nur auf.
      Bin gespannt auf eure Antworten


      Vielen Dank im Voraus
      dmrevelator35
    • Hallo,

      Am einfachsten wirst du das Ganze mit einem Anruf bei der GEZ (heißt ja jetzt Beitragsservice..) aus der Welt schaffen können.

      Die Bearbeitung von Anfragen per Mail aber auch Anträgen dauert da wirklich ewig. Ich hatte eine Befreiung vom Rundfunkbeitrag (Zweitwohnung) beantragt, das hat vier bis fünf Monate gedauert und wirkliche Informationen (Eingangsbestätigung, "Ihre Anfrage wird bearbeitet" usw..) bekommt man nicht.

      Im Prinzip kein Grund zur Beunruhigung, es dauert eben sehr lange, wird aber gewissenhaft erledigt.

      Vom Inhaltlichen her hast du deutlich zu viel Beitrag bezahlt,. Ob eine Erstattung möglich ist, oder ob du nun einfach 500€ Guthaben auf deinem Beitragskonto hast, was über die Jahre abgetragen wird, kann ich dir auch nicht sagen.

      Viele Grüße
    • Rufe am besten einmal bei der GEZ an. Unter der Servicenummer wird man dir auf jeden Fall weiter helfen können. Höchst warscheinlichw irst du nachd em Anruf noch ein kleines Schreiben aufsetzen müssen. Doch dieses kannst du dir in der Regel vom telefonservice diktieren lassen. Versende dein Schreiben am besten mit EInschreiben per Rückschein, so das du auch einen Nachweis über den Versandt hast. Dann wird das schon.