easycredit -Bearbeitungsgebühr -

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • easycredit -Bearbeitungsgebühr -

      Hallo zusammen, mich wundert es sehr, dass hier sooooo wenig easycredit (Teambank) Wartende sind...... kein Bild - kein Ton - kein Brief - kein Geld....... nüscht..... dann hab ich mich in die "25 Minuten" Warteschleife gehangen und die nette Dame am langen Ende, meinte, mittlerweile seinen ca. 60.000 Briefe eingegangen und dass mein Schreiben eingegangen und registriert sei und ich "bald" Post bekomme!? Ich -möchte- gar keine Post, ich -will- mein Geld zurück; man könnte glatt meinen bei der easycredit handele es sich um eine Briefkastenfirma ------ hat irgendeiner von den ca. 60.000 ein Regung dieser Bank erhalten????? LG
    • Ich warte eben falls auf mein Geld oder, wie es sich eigentlich gehört, auf eine schriftliche Eingangsbestätigung. Ein Telefonat mit der Hotline von EasyCredit erbrachte mir lediglich die Erkenntnis, dass mein Fall in Bearbeitung wäre. Ein entsprechendes Schreiben des Geldinstitut versprach man mir bis Mitte Dezember zu bekommen. Wort sind in diesem Fall für mich nur Schall und Rausch. Für mich wirkt EasyCredit sehr unprofessionell in dieser Hinsicht. Von anderen Banken gab es bereits eine schriftliches Feedback und Santander hat das Geld sogar schon überwiesen. Für Erfahrung anderer Kunden der EasyCredit wäre ich sehr dankbar. Ich bin kurz davor einen Anwalt damit zubeauftragen.
    • Probleme Easy Credit mit Erstattung

      easy credit hat es nicht mals nötig zu antworten.

      Dabei sind die ja nicht gerade zimperlich mit Zins und Gebühren.

      hat denn schon jemand von Easy Credit was erstattet bekommen?

      Wir haben innerhalb der Familie 5 Banken angeschrieben: (alle so Mitte November 2014)
      - COMMERZBANK - Antwort mit Bitte um Kopie Personalausweis und Kreditvertrag
      - Easy Credit - keine Antwort
      - FIAT AUTO BANK - Erstattung innerhalb ca. 3 Wochen
      - HYUNDAI Auto Bank - keine Antwort
      - Volksbank - keine Antwort

      Müssen wir nochmals schreiben? Alle Schreiben gingen per Einschreiben raus.
    • Wenn die Briefe erst Mitte November versendet worden sind, würde ich noch abwarten.

      Die Banken "saufen" gerade vollständig ab, auch wenn das viele in diesem Forum nicht akzeptieren/verstehen/respektieren wollen/können/möchten.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Hi,

      Ich habe anfang November ein Schreiben bekommen, dass die TB/EC um weitere 3 Wochen Zeit bittet und sich dann meldet. Das ist (trotz weiterer Fristsetzung) nicht passiert. Ein Telefonat mit der Hotline führte dazu, dass mir gesagt worden ist: "Da gibts eine Datei mit Leuten die angeschrieben werden sollen" und "wir verzichten freiwillig - über das Urteil hinaus - auf die Verjährung bis zum 31.3.2015". Da ich mich seit über 2 Jahren mit dem Laden rumschlage um die Gebühren zurückzufordern (von der RSV hab ich mich fast schon verabschiedet) sehe ich mich gezwungen mir schnellstmöglich einen Anwalt zu holen. Ich habe mein Schreiben übrigens schon ende Oktober losgeschickt, die Reaktion mit "Bitte noch 3 Wochen" hat schon über 2 Wochen gedauert.

      Viele Grüße
    • Das Darlehen war ein Koppelgeschäft und an eine RSV gekoppelt (diese war Vorraussetzung für das Darlehen) - und die Widerrufsbelehrungen sind - wie viele zu der Zeit wohl - in der Hinsicht nicht korrekt. Auf meine Schreiben wurde aber nicht reagiert bzw. ablehenend reagiert. Rechtsschutz steht mir nicht zur Seite, da der Vertrag älter ist als die Rechtsschutz. Ich habe erstmal meinen Anwalt gebeten wegen den Bearbeitungsgebühren Klage einzureichen gegen EC/TB, da die sich auch immer noch nicht dazu in der Lage sehen in 6-7 Wochen ein Schreiben zu schicken (mein Fax ist am 28.10. eingegangen und das Einschreiben am 31.10.), dass Sie auf die Einrede der Verjährung bis zum 31.3.2015 verzichten. Die BMW Bank hat das übrigens innerhalb von 2 Tagen[!] geschafft - also eigentlich an einem Tag. Mittags vorab gefaxt, am nächsten Tag zur Post das Einschreiben wegbringen und einen Tag später hatte ich das Antwortschreiben (datiert auf den Fax-Tag) schon in der Hand.
    • Schließen Sie sich einfach der Gruppe im kommenden Jahr hier in diesem Forum, es gibt einige die sich geschlossen dem Thema widmen möchten.

      Ohne Anwalt sehe ich hier aktuell aber wenig Erfolgsmöglichkeiten.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Ich gehörte genau bis zum Ende meiner Fristsetzung zu den Wartenden! Hatte der Teambank per Einschreiben die Rückforderung übermittelt und nach Fristverstreichung sofort einen RA aufgesucht. Inzwischen hat dieser einen gerichtlichen Mahnbescheid erstellen lassen. Wenn nicht gezahlt wird erfolgt sofort die Klageerhebung. Dies scheint die einzige Sprache zu sein, die dort auf den Chefetagen verstanden wird.
      Auf meine Anrufe zum Sachstand erhielt ich nur dumme Sprüche. Jetzt lass ich sie dumm aussehen, :D
    • Hallo Blondi.
      Darf man fragen, wie Sie das geschafft haben? Wir haben im November 3 Bearbeitungsgebühren per Einschreiben eingefordert. Nach Ende der Fristsetzung haben wir einen Anwalt eingeschaltet, der jetzt ein Mahnbescheid erstellt hat. Zwischenzeitlich hatten wir ein Anschreiben der Teambank erhalten, das unsere Schreiben eingegangen sind und aufgrund der Menge der Anschreiben die Verjährungsfrist bis zum 31.03.2015 verlängert wurde und, was ich besonders schön fand, das doch bitte von Mahnbescheiden und Beauftragungen von Anwälten abzusehen wäre. Das war Anfang Dezember. Bis heute haben wir nichts mehr gehört. Hatten Sie ebenfalls einen Mahnbescheid erwirkt oder hat die Teambank ohne irgendwelche Aufforderungen gezahlt?
    • Denn sie wissen nichts was sie tun !

      Mehrfache Anrufe meinerseits nach dem obligatorsichen Schreiben!
      Schreiben meines RA !
      Mahnbescheid!
      Widerspruch der Teambank!
      Überweisung der Gebühren einschl. Zinsen und RA Kosten! Statt geforderten 1.100 waren es 1.650,-€!
      Nachforderung von Gebühren an Teambank (ca. 250 ,-€)

      So sind aus geforderten 1.100,-€ schnell mal 1.900,- für die Teambank geworden !
      Sooo kann man sicherlich kein Geld verdienen einschl. der schlechten Werbung für
      das Hinauszögern.