Finanztip App
Alle Inhalte in der App
App laden

News

Pflichtversicherung gegen Naturgewalten? Was stattdessen kommen soll

In Deutschland soll es weiterhin keine allgemeine Pflicht geben, Wohngebäude gegen Naturgewalten wie Hochwasser zu versichern. Warum Du trotzdem handeln solltest.

Henriette Neubert
Finanztip-Expertin für Ver­si­che­rungen

Schon länger gibt es Diskussionen, ob es deutschlandweit verpflichtend werden soll, Wohnhäuser gegen Elementarschäden (z. B. Hochwasser) zu versichern. Nun ist klar, dass die Bundesregierung andere Pläne hat: Versicherer sollen Dir eine Ele­men­tar­scha­den­ver­si­che­rung künftig anbieten müssen, wenn Du eine neue Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung abschließt – oder auch schon eine hast. Zwingend absichern müssen sollst Du dieses je nach Region teure Extra aber weiterhin nicht.

Trotzdem empfehlen wir Dir diese Ver­si­che­rung unbedingt. Denn Wetterextreme gibt es immer öfter und sie können für enorme Schäden sorgen. Vergleich aber unbedingt die Preise – am besten geht das bei Mr-Money.

Übrigens: Einzelne Bundesländer könnten künftig trotzdem noch eine Pflicht einführen. Dort musst Du dann mit steigenden Kosten rechnen – auch wenn Du zur Miete wohnst. Denn die Ver­si­che­rung kann über die Nebenkosten auf Dich umgelegt werden. 

Speichere Deine Artikel für später ab!

Die passenden ETFs, praktische Steuertipps oder die besten Kredit­karten-Anbieter: In der Merkliste Deiner Finanztip App kannst Du Dir alles für später abspeichern.

Hol Dir die App

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip ist kein gewöhnliches Unternehmen, sondern gehört zu 100 Prozent zur gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig die für sie richtigen Finanzentscheidungen zu treffen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links jedoch anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion ausführlich analysiert und emp­foh­len wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Für uns als gemeinwohlorientiertes Unternehmen hat es natürlich keinen Einfluss auf die Emp­feh­lungen, ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Dich als Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.