Finanztip App
Alle Inhalte in der App
App laden

FinanzFact

So vermeidest Du hohe Bußgelder für Deinen Kamin

Einige Kamine müssen bald modernisiert werden. Hier liest Du, ob Du betroffen bist und was Du dann tun musst.

Sandra Duy
Finanztip-Expertin für Energetische Sanierung

Wenn Dein Kamin (z. B. ein Schwedenofen) zwischen dem 1. Januar 1995 und dem 21. März 2010 hergestellt wurde, muss er bis Ende 2024 ggf. nachgerüstet werden, um die Emissionsgrenzen aus dem Bundes-Immissionsschutzgesetz einzuhalten. Dafür brauchst Du einen Staubabscheider (ein aktives Filtersystem für ca. 1.000€) oder einen Katalysator bzw. Rußfilter (ein passives Filtersystem für ca. 400€). Rüstest Du nicht nach, musst Du den Kamin stilllegen. Sonst drohen Dir bis zu 50.000€ Bußgeld. Dasselbe gilt für Pellet- oder Hackschnitzelheizungen, die zwischen 2005 und 2010 in Betrieb gingen. Für offene Kamine, Herde und Backöfen gelten die Regeln nicht.  

In dieser Datenbank kannst Du das Modell Deines Kamins (schau aufs Typenschild) nachschlagen und sehen, ob schon alle Anforderungen erfüllt sind. Auch Deine Schornsteinfegerin bzw. Dein Schornsteinfeger kann aufklären – und Dir sagen, ob sich bei Dir das aktive oder passive System besser eignet. 

Von Amelie Junk

Speichere Deine Artikel für später ab!

Die passenden ETFs, praktische Steuertipps oder die besten Kredit­karten-Anbieter: In der Merkliste Deiner Finanztip App kannst Du Dir alles für später abspeichern.

Hol Dir die App

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion emp­foh­len wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Emp­feh­lungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.