Finanztip App
Alle Inhalte in der App
App laden

News

Was eine Zinssenkung im Juni für Dich bedeutet

Die Europäische Zentralbank (EZB) steht scheinbar in den Startlöchern für eine Zinssenkung. Welche Auswirkungen eine Zinswende im Juni für Dich hätte, liest Du hier.

Dirk Eilinghoff
Finanztip-Experte für Baufinanzierung und Immobilien

Es ist noch nicht offiziell, aber laut Bundesbankchef Joachim Nagel könnte demnächst eine Zinswende anstehen. Er geht davon aus, dass die EZB auf ihrer nächsten Sitzung am 6. Juni die Leitzinsen senkt. Seit September 2023 steht der wichtigste Leitzins der EZB bei 4,5%, der Einlagezinssatz bei 4,75%.

Wie wirkt sich eine Zinssenkung im Alltag aus?

Sinkende Leitzinsen wirken sich nicht nur auf die Finanzmärkte und die Wirtschaftslage (z. B. Währungskurs) aus, sondern auch direkt auf Deinen Alltag und Deine Finanzen. Drei Beispiele:

  • Für Sparer ist eine Zinssenkung eher schlecht. Denn je weniger die Banken für Einlagen bekommen, die sie bei der EZB anlegen, umso geringer sind tendenziell die Zinsen aufs Tages- und kurzfristige Festgeld.

  • Für Kreditnehmer ist die Zinssenkung positiv. Denn je günstiger die Banken sich Geld bei der EZB leihen können, umso günstiger können sie es auch an Kreditkunden weitergeben. Das betrifft vor allem Ratenkredite.

  • Für Häuslebauer ändert sich dagegen eher wenig. Da Immobilien in Deutschland eher langfristig finanziert werden, kommt es hier eher darauf an, mit welchem Zinsniveau die Banken für die nächsten 10 bis 15 Jahre rechnen. Eine einzelne Zinsänderung wirkt sich hier kaum aus.

Welche konkreten Auswirkungen hätte eine Zinswende im Juni?

Weil eine Zinswende in diesem Sommer bereits seit mehreren Monaten im Raum steht und jetzt regelrecht erwartet wird, haben die Banken diese Einwicklung längst eingepreist. Schon jetzt liegen die Finanztip-Bestzinsen für Festgeld deutlich unter 4%. Baukredite kosten um die 4%, und sind seit Jahresanfang 2024 fast unverändert.

Fällt die EZB-Entscheidung am 6. Juni, dürften die Zinssenkungen beim Tages- und Festgeld wohl weitergehen. Möchtest Du Festgeld für einen längeren Zeitraum anlegen, könnte es sinnvoll sein, Dir den aktuellen Zinssatz zu sichern. Denn besonders die Zinsen für lange Festgeldlaufzeiten könnten in naher Zukunft weiter zurückgehen.

Beim Baugeld kommt es darauf an, wie es mit der Wirtschaft und den Krisen und Kriegen in der Welt weitergeht. In jedem Fall ist die Zinssenkung aber ein wichtiges Signal: Die Zeit der Zinsanstiege ist erstmal vorbei. Jetzt geht es allmählich wieder ein Stück nach unten.

Sollten im Jahresverlauf weitere Zinssenkungen folgen, könnte das die aktuelle Zinssituation beeinflussen und weitere Änderungen nach sich ziehen. Das ist aber noch offen.

Speichere Deine Artikel für später ab!

Die passenden ETFs, praktische Steuertipps oder die besten Kredit­karten-Anbieter: In der Merkliste Deiner Finanztip App kannst Du Dir alles für später abspeichern.

Hol Dir die App

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip ist kein gewöhnliches Unternehmen, sondern gehört zu 100 Prozent zur gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig die für sie richtigen Finanzentscheidungen zu treffen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links jedoch anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion ausführlich analysiert und emp­foh­len wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Für uns als gemeinwohlorientiertes Unternehmen hat es natürlich keinen Einfluss auf die Emp­feh­lungen, ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Dich als Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.