Finanztip App
Alle Inhalte in der App
App laden

Tipps & Tricks

Zur Fußball-EM auf dem Balkon grillen? Was Du (nicht) darfst

Die Fußball-EM ist in vollem Gange und Du möchtest beim Public Viewing mit Freunden auf dem Balkon grillen? Was erlaubt ist und was nicht, erfährst Du hier.

Dr. Britta Beate Schön
Finanztip-Expertin für Recht

Der Balkon gehört zur vermieteten Wohnung dazu – deswegen darfst Du ihn grundsätzlich nach Deinen Vorstellungen nutzen. Genauso wie im Haus gibt es aber auch auf dem Balkon einiges, an das Du Dich als Mieterin oder Mieter halten musst. Das gilt auch, wenn Du die Fußball-EM mit Freunden oder Familie schauen möchtest und der Balkon das erweiterte Wohnzimmer ist. Diese Punkte solltest Du auf dem Schirm haben:

1. Grillen

Grundsätzlich darfst Du Dich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf Deinem Balkon aufhalten. Möchtest Du mit Freunden und Familie ein Fußballspiel anschauen und dabei vielleicht auch noch grillen, ist das kein Problem, solange Grillen nicht ausdrücklich in Deinem Mietvertrag oder in der Hausordnung verboten ist. Idealerweise solltest Du drei Meter Abstand halten zu brennbaren Materialien wie Sonnenschirm oder Campingmöbeln. Achte auch auf Stolperfallen.

Bedenke aber, dass es auch Spiele gibt, die erst um 21 Uhr beginnen oder sonntags stattfinden. Dann musst Du Dich – und Deine Gäste natürlich auch – an die Nachtruhe halten. Die ist meist von 22 bis 6 Uhr, am Wochenende ab 23 Uhr. Wenn Du zu diesen Zeiten ein Spiel schauen möchtest, sprich vorab mit Deinen Nachbarn, warn sie vor oder lad sie gleich mit dazu ein.

2. Rauchen

Rauchen auf Deinem Balkon ist jederzeit erlaubt. Deine Nachbarn müssen das hinnehmen. Aber auch hier gilt: Nimm Rücksicht und rauch z. B. nicht direkt vor oder unter dem Schlafzimmerfenster Deiner Nachbarn – das kann sonst stören.

3. Fahnen, Deko, Sichtschutz

Wenn Du Fahnen, Deko-Gegenstände, Sicht- oder Sonnenschutz an und auf Deinem Balkon anbringen willst, darfst Du das, solange Du folgende Punkte beachtest:

  • Sie sind so befestigt, dass nichts herunterfällt und z. B. jemanden verletzen oder fremde Gegenstände beschädigen kann 

  • Du dafür nicht in die Fassade bohren musst 

  • Du damit nicht die Fenster Deiner Nachbarn verdeckst

Beachte jedoch: Bauliche Veränderungen am Außenbild des Mietshauses muss Deine Vermieterin bzw. Dein Vermieter genehmigen. Möchtest Du z. B. bei besonders starker Sonneneinstrahlung Sonnenmarkisen oder eine Balkonverkleidung installieren, darfst Du das nicht eigenmächtig tun. Deine Vermieterin bzw. Dein Vermieter darf es aber nur aus triftigem, fachlichem Grund verbieten.

Fazit 

Der Balkon ist natürlich Dein eigener Bereich und Du hast hier die gleichen Rechte und Pflichten wie in Deiner Wohnung. Um den Nachbarschaftsfrieden zu wahren, solltest Du auf Deine Nachbarn Rücksicht nehmen. Damit ersparst Du Dir unnötigen Stress. Warn Deine Nachbarn einfach vor, wenn Du eine kleine Fußballparty mit Public Viewing auf dem Balkon planst.

Möchtest Du Deine Wohnung während der EM an Fußball-Fans vermieten, gelten die gleichen Regelungen wie für Touristen. Worauf Du dabei achten musst, erfährst Du in unseren Ratgebern zur Untermiete und Airbnb.

Von Anna Karolina Stock, und Giulia Tita

Speichere Deine Artikel für später ab!

Die passenden ETFs, praktische Steuertipps oder die besten Kredit­karten-Anbieter: In der Merkliste Deiner Finanztip App kannst Du Dir alles für später abspeichern.

Hol Dir die App

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip ist kein gewöhnliches Unternehmen, sondern gehört zu 100 Prozent zur gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig die für sie richtigen Finanzentscheidungen zu treffen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links jedoch anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion ausführlich analysiert und emp­foh­len wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Für uns als gemeinwohlorientiertes Unternehmen hat es natürlich keinen Einfluss auf die Emp­feh­lungen, ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Dich als Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.