ETFs im Alter, Studenten sparen 1.000 Euro, mehr absetzen fĂĽr doppelte HaushaltsfĂĽhrung, Photovoltaik fĂĽr den Balkon, Gourmet-Zeitschritt Falstaff fast gratis

Nr. 28 / 2019 vom 12. Juli

So erzeugen Sie Ihren eigenen Solarstrom zu Hause und im Urlaub

Thema der Woche: Solarstrom fĂĽr alle

Photovoltaik-Anlagen laufen derzeit in Deutschland auf Hochtouren. An manchen Tagen dieses Sommers haben sie mehr Strom erzeugt als Braunkohlekraftwerke. Das ist gut fürs Klima, aber schade für Sie, wenn Sie nicht selbst Solarstrom erzeugen. Denn der eigene Strom ist der günstigste, den Sie haben können. Rund 10 Cent kostet Sie die Kilowattstunde aus der eigenen Solaranlage, haben wir ausgerechnet (in dem Preis ist alles drin: Kreditkosten, Anschaffung, Wartung, Rückbau). Kommt die Energie vom Stromanbieter, zahlen Sie mehr als das Doppelte. Obwohl die Preise an der Strombörse nach unten gepurzelt sind, auch dank des vielen Sonnenstroms.

Hausbesitzer haben es natürlich leicht: Sie können eine Solaranlage aufs Dach schrauben. Mieter hingegen haben leider keine Chance, eigenen Ökostrom zu erzeugen? Doch: Mit einer Mini-Solaranlage auf dem Balkon können Sie auch ohne Eigenheim eine Photovoltaik-Anlage betreiben und damit Ihre Stromkosten senken! Und so geht es:

 

1. Sie leben in einer Mietwohnung mit Balkon

Ein Balkon-Modul, auch Plug-in-Anlage genannt, ist eine ganz kleine Solaranlage, die Sie an die Steckdose anschließen können. Die Geräte heißen zum Beispiel Simon, Indielux oder Solar-Pac. Lassen Sie sich dazu eine berührungssichere Steckdose (Typ Wieland) setzen. Der Solarstrom fließt dann zu den Geräten in Ihrer Wohnung, die gerade Bedarf haben. Überschüsse wandern ins öffentliche Stromnetz, daher braucht Ihr Stromzähler eine Rücklaufsperre. 300 bis 400 Euro kosten kleine Solaranlagen für die Steckdose. Nach fünf bis zehn Jahren haben Sie das Geld wieder eingespielt. Viele Hersteller geben eine Garantie über 25 Jahre.

 

2. Sie wohnen in einem Einfamilienhaus zur Miete

Dann fragen Sie Ihren Vermieter, ob Sie das Dach pachten können. Dort errichten Sie dann Ihre Photovoltaik-Anlage. Oder fragen Sie ihn, ob er selbst eine Anlage installieren und Ihnen vermieten will. Den Sonnenstrom können Sie direkt selbst nutzen. Überschüsse speisen Sie ins Stromnetz ein und erhalten dafür eine feste Vergütung. Nach rund zehn Jahren sollte sich die Anlage refinanziert haben. 20 Jahre lang können Sie die gesetzliche Einspeisevergütung beziehen.

 

3. Sie haben ein Gartenhaus oder gehen gern zelten

Für eine Solaranlage brauchen Sie nicht einmal einen Anschluss ans öffentliche Stromnetz. Die Module können auch ein sogenanntes Inselsystem speisen. Für Gartenhäuser oder Hausboote gibt es Komplettsysteme mit Akku, die fest zu montieren sind. Fürs Camping bieten sich Solarkoffer an: Diese enthalten ein ausklappbares Modul und eine Batterie. So können Sie Smartphone und E-Bike laden, den Rasierer anschließen oder Licht machen.

 

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 
Schnäppchen der Woche

„Falstaff“ im Jahresabo für rund 5 Euro

Die Gourmet-Zeitschrift „Falstaff“ berichtet achtmal im Jahr über Wein, Essen und Reise. Zeitschriftendeals.de bietet aktuell ein Jahresabo des Magazins fast gratis an (Kosten eines normalen Abos: 65,90 Euro). Sie zahlen nur eine Versandpauschale von 5 Euro.

Wichtig: Kündigen Sie das Abo spätestens drei Monate vor Ablauf, sonst verlängert es sich automatisch um ein Jahr zum regulären Preis.

Weitersagen
Email Zum Schnäpchen
 

Amazon Prime Day am 15. und 16. Juli

Nächste Woche Montag startet der diesjährige Amazon Prime Day. Die Schnäppchenjagd bei dem Online-Händler beginnt um Mitternacht und läuft bis zum Ende des 16. Juli. Amazon nutzt den Prime Day vor allem, um die Eigenmarken mit hohen Rabatten zu bewerben. Vielleicht gibt es so manches Produkt aber trotzdem bei anderen Anbietern günstiger. Vergleichen Sie daher vor dem Kauf immer die Preise, zum Beispiel auf Idealo, billiger.de und Geizhals.

Die Schnäppchenjagd ist nur für Abonnenten des kostenpflichtigen Zusatzdienstes Amazon Prime möglich. Wenn Sie kein Prime-Abo haben und an der Aktion teilnehmen wollen, können Sie ein kostenloses Probeabo über 30 Tage abschließen. Kündigen Sie es vorsichtshalber direkt wieder und überlegen Sie in Ruhe, ob Sie es längerfristig überhaupt brauchen.

Weitersagen
Email
 

„Die drei ??? und der schrullige Millionär“ kostenlos herunterladen

Die Geschichten der „drei Fragezeichen“ um die Juniordetektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews gehören zu den erfolgreichsten Hörspielen in Deutschland – und wecken bei vielen Erwachsenen wohlige Kindheitserinnerungen. Auf gratis-hoerspiele.de gibt es nur noch heute und morgen Folge 46 der beliebten Hörspielreihe kostenlos als MP3-Download. Auch wenn die drei Fragezeichen jeden Fall übernehmen, müssen Sie sich also mit dem Herunterladen beeilen.

Weitersagen
Email Zum Schnäpchen
 

1. Nach Entlassungen: Was Deutsche-Bank-Kunden nun erwartet

Es fallen mal wieder große Begriffe bei der Deutschen Bank: Nach dem „Kulturwandel“ 2012 – die Finanzkrise und die Ära Ackermann waren gerade vorbei –, kommt nun die „Zeitenwende“. Aber erst einmal müssen 18.000 Mitarbeiter gehen, vor allem im Investmentbanking und internationalen Geschäft. Außerdem will Deutsche-Bank-Chef Sewing 13 Milliarden Euro in die Digitalisierung stecken. Künftig könnte das Online-Banking also besser funktionieren. Im Gegenzug dürften allerdings weitere Filialen schließen.

Besitzen Sie Indexfonds (ETFs) der Marke Xtrackers, die früher mal direkt zur Deutschen Bank gehörte, bleiben Sie unbesorgt. Wenn jetzt vom „Ausstieg aus dem Aktiengeschäft“ die Rede ist, geht es um die Geschäfte der Deutschen Bank, die auf kurzfristige Spekulation mit Wertpapieren zielen. Xtrackers gehört aber heute zur ehemaligen Deutsche-Bank-Tochter DWS, die seit 2018 als eigene Gesellschaft an der Börse notiert ist. „Die Veränderungen in der Bank haben keine Auswirkungen auf uns und unser Geschäft“, antwortete DWS auf Nachfrage von Finanztip.

Hinzu kommt: Der Wert, der in Ihren ETFs steckt, ist sogenanntes Sondervermögen. Selbst bei einer Insolvenz des Anbieters ist es nicht in Gefahr: Es fließt nicht in die Insolvenzmasse. Eine unabhängige Bank verwahrt das Geld – im Falle von Xtrackers die State Street Bank Luxemburg. Die Aktien gehören ja Ihnen und nicht Xtrackers oder gar der Deutschen Bank.

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 

2. In den Urlaub fahren trotz Krankschreibung

Was tun, wenn man länger krankgeschrieben, der Familienurlaub aber schon gebucht ist? Stornieren oder trotzdem fahren? Die gute Nachricht: In vielen Fällen dürfen Sie trotz Krankschreibung Urlaub machen. Der Urlaub darf allerdings die Heilung nicht gefährden. Eine Jeep-Safari ist nach einem Bandscheibenvorfall also vermutlich nicht die beste Idee.

Wenn Sie kürzer als sechs Wochen krankgeschrieben sind, also noch Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber bekommen, müssen Sie den Urlaub Ihrem Chef oder der Krankenkasse nicht melden. Hatten Sie bereits Urlaub eingereicht, können Sie sich die Urlaubstage, die Sie krankgeschrieben verbracht haben, wieder gutschreiben lassen.

Anders kann das aussehen, wenn Sie nach sechs Wochen Krankengeld von der Krankenkasse bekommen. Falls Sie in Deutschland Urlaub machen, sind Sie nicht verpflichtet, die Kasse zu informieren. Sie sollten allerdings erreichbar bleiben und jemanden bitten, regelmäßig Ihre Post zu öffnen, damit Sie auf Schreiben der Krankenversicherung reagieren können.

Komplizierter wird es, wenn Sie ins Ausland reisen wollen. Dann brauchen Sie die Zustimmung der Krankenversicherung, damit Sie weiter Anspruch auf Krankengeld haben (§ 16 Abs. 4 SGB V). Sie sollten Ihre Kasse möglichst schon mehrere Wochen vor der Reise informieren.

Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über Ihre Reisepläne und lassen Sie sich bescheinigen, dass die Reise Ihre Genesung nicht beeinträchtigt und Sie alle wichtigen Behandlungstermine wahrnehmen können. Achten Sie darauf, dass Ihre Krankschreibung für den gesamten Urlaub gilt. Das Attest schicken Sie zusammen mit Ihrem Antrag auf Zustimmung zur Krankenkasse. Fast immer zustimmen muss die Kasse, wenn Sie innerhalb der EU bleiben (warum das so ist, lesen Sie hier).

Falls die Krankenkasse sich weigert, Ihrer Reise zuzustimmen, legen Sie Widerspruch ein. Hilft das nicht, können Sie vor dem Sozialgericht klagen.

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 
Video der Woche

Was machen Sie mit Ihren ETFs, wenn es auf die Rente zugeht? Im Video verrät Saidi, wie Sie sich eine eigene Rente auszahlen und eine solide Rendite im Alter erzielen.

 

3. Doppelte Haushaltsführung: Möbel in voller Höhe absetzbar

Für Berufspendler, die zum Beispiel unter der Woche woanders arbeiten, war es lange ein Ärgernis: Was sie für ihre Zweitwohnung von der Steuer absetzen konnten, war auf 1.000 Euro im Monat gedeckelt. Neben den monatlichen Fixkosten wie der Miete waren Ausgaben für neue Möbel so kaum abzusetzen. Das ändert sich nun durch ein Urteil des Bundesfinanzhofs (Az. VI R 18/17): Erkennt das Finanzamt eine doppelte Haushaltsführung an, können Sie notwendigen Hausrat wie Waschmaschine, Bett und Geschirr in voller Höhe geltend machen.

Wie bisher können Sie außerdem die Unterkunftskosten berücksichtigen: Für Miete, Nebenkosten und weitere Aufwendungen dürfen Sie monatlich bis zu 1.000 Euro absetzen – ohne in diesen Posten auch noch die Möbel reinquetschen zu müssen.

Haben Sie zum Beispiel letztes Jahr für Ihre Zweitwohnung einen neuen Schrank gekauft, der höchstens 952 Euro gekostet hat, dann gilt er als sogenanntes geringwertiges Wirtschaftsgut – und Sie dürfen den gesamten Betrag in der Steuererklärung 2018 ansetzen. Ist ein Möbelstück teurer, müssen Sie die Kosten über 13 Jahre verteilen, also über die voraussichtliche Nutzungsdauer abschreiben.

Wenn Sie eine möblierte Wohnung gemietet haben, bringt Ihnen das Urteil auch etwas. Am einfachsten ist es, wenn im Mietvertrag ein konkreter Möblierungszuschlag steht. Falls nicht, müssen Sie den Anteil an der Gesamtmiete nachvollziehbar schätzen.

Ăśbrigens: FĂĽr unsere Newsletter-Abonnenten haben wir exklusiv ein kostenloses 42-seitiges E-Book fĂĽr die Steuer 2018 zusammengestellt.

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 

4. Das WG-Spar-Experiment: Fast 1.000 Euro mehr im Jahr

Wie viel kann eine Studenten-WG sparen? Das war auch für uns von Finanztip Neuland. Mit den Finanzen von Familien haben wir uns schon oft auseinandergesetzt und in der Regel ein Sparpotenzial von um die 2.000 Euro gefunden. Doch wie ist das bei Studierenden, die noch nicht so viele Verträge haben? Und deren Verträge in der Regel recht neu sind.

Deshalb baten wir eine Wohngemeinschaft aus Berlin-Schöneberg zu einem „Spar-Experiment“. Mit unserer Hilfe sollten die vier WG-Bewohner ihre Verträge optimieren. Das Ergebnis hat uns positiv überrascht: 981 Euro sparen Jana, Lena, Sofie und Linus (von links, mit den Zahlen in der Hand). Und zwar jedes Jahr! Sie konnten ihre Kosten für Handy, Strom, Gas, Konto und Internet senken.

Die vier haben nicht alle Verträge neu abgeschlossen. Linus zum Beispiel hat seinen Handyvertrag mit O2 neu verhandelt – und die seiner Familie gleich mit. Ihm brachte das rund 120 Euro pro Jahr, seiner Familie zusätzlich über 700 Euro (die natürlich bei der Sparsumme der WG nicht mit einflossen).

Die 981 Euro allein sind für die vier Studenten eine Menge Geld. Zusätzlich hatten wir versprochen, denselben Betrag nochmal obendrauf zu legen. Zur „Geldübergabe“ lud der Autor der WG-Serie, Matthias Urbach (im Bild auf dem Sofa links), die vier vergangene Woche in die Redaktion ein. Auch für uns ist es immer wieder gut zu erfahren, wie sich unsere Tipps im Alltag bewähren.

Und was passiert mit dem Geld? „Richtig schön essen gehen“, erklärte uns Jana. Und dann gebe es ja noch ein paar Dinge im Bad zu renovieren.

Weitersagen
Email Zum Ratgeber

„ALLES, WAS SIE DIESE WOCHE WISSEN MÜSSEN.“

Daniel, Matthias und Marion (v. l. n. r.) aus dem Newsletter-Team

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 

5. Auch wichtig: Entschädigung bei Flugverspätung, Mobilcom-Debitel-Verträge, Netzentgelte

+++ Ist Ihr Flug verspätet, haben Sie dank der EU oft Anspruch auf eine Entschädigung. Allerdings muss der Flieger in der Europäischen Union starten (oder landen unter bestimmten Umständen). Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat gestern bekanntgegeben, dass es auch eine Entschädigung gibt, wenn sich der Anschlussflug verspätet – auch wenn dieser außerhalb der EU stattfindet. Dafür müssen die Flüge aber als eine Einheit gebucht worden sein. Die Entschädigung zahlt die Airline, die von der EU aus gestartet ist. +++

 

+++ Überzogen lange Vertragslaufzeiten müssen sich Verbraucher beim Handykauf nicht bieten lassen. Das entschied das Landgericht Kiel nach einer Klage der Verbraucherzentrale gegen Mobilcom-Debitel. Wer ein Handy mit Vertrag kauft, bekommt normalerweise einen Handyvertrag über zwei Jahre. Damit der Kunde auch danach bleibt, bieten die Mobilfunkanbieter gerne nach etwa 18 Monaten ein neues Handy mit einem neuen Vertrag an – wieder über zwei Jahre. Für Mobilcom-Debitel kommt bei dieser Rechnung eine neue Vertragslaufzeit von zwei Jahren und sechs Monaten raus. Schließlich hat der Kunde die letzten sechs Monate des ersten Vertrags noch nicht abgesessen. Das Gericht hingegen urteilte: Auch der neue Vertrag darf über maximal zwei Jahre gehen. +++

 

+++ Die Betreiber der Strom- und Gasnetze dĂĽrfen kĂĽnftig weniger fĂĽr den Energietransport in Rechnung stellen. Das hat der Bundesgerichtshof vergangenen Dienstag beschlossen. Das Netzentgelt zahlen zwar die Strom- und Gasanbieter, doch indirekt hat der BGH-Beschluss auch Auswirkungen auf die Verbraucher. Denn solche Kosten reichen die Anbieter in der Regel an die Kunden weiter. Die Ersparnis liegt bei etwa 10 Euro im Jahr. +++

Weitersagen
Email
 

... freuen sich Woche fĂĽr Woche ĂĽber unsere Tipps. Laden Sie Freunde und Familie ein, dabei zu sein.

 

Weitersagen

 

Interessieren Sie sich fĂĽr eine Solaranlage auf dem Balkon?

  • Ja, ich will auf Dauer sparen.
  • Ja, ich will der Umwelt helfen.
  • Nein, ich habe keinen Balkon oder er ist zu klein dafĂĽr.
  • Nein, der Kaufpreis ist mir zu hoch.

Zur Abstimmung klicken Sie bitte auf den grĂĽnen Button.

Weitersagen
Email Zum Schnäpchen
 

Frauen und Finanzen, Teil 6: Trennung ohne Rosenkrieg

Von Britta Beate Schön

Wer heiratet, will ein Leben lang zusammenbleiben, gemeinsam alt werden – das wünschen sich Frauen wie Männer. Manchmal kommt dann alles anders, als wir denken. Der Alltag hat einen fest im Griff, die Nerven liegen blank, von den gemeinsamen Träumen ist nicht mehr viel übrig, nur noch Beziehungskrise. Das ist immer ein Drama. Es muss aber nicht im Rosenkrieg enden!

Unsere Erfahrung ist: Wenn Sie noch in guten Zeiten die wichtigsten Punkte klären, kommen Sie besser durch eine Trennung.

 

„Dann soll er doch ausziehen. Ich bleibe mit den Kindern im Haus!“

Ganz so einfach ist das nicht. Auch wenn Sie beide dringend räumlichen Abstand brauchen, wird um die Frage, wer ausziehen soll, meist hart gekämpft – vor allem, wenn kleine Kinder zur Familie gehören. Denn wer auszieht, trennt sich auch räumlich von seinen Kindern. Zwei Dinge sind entscheidend: Was wollen die Kinder? Und wer steht im Mietvertrag oder im Grundbuch?

Ist die Wohnung gemeinsam gemietet, haben Sie zunächst mal beide das gleiche Recht, darin zu bleiben. Sie müssen sich dann einigen. Wichtig ist dabei, dass derjenige, der auszieht, die Wohnung nicht allein kündigen kann. Sie sollten gemeinsam mit dem Vermieter klären, ob Sie den Vertrag ändern – und an die neue Situation anpassen. Sind die Partner sich einig, aber der Vermieter lässt den Ausziehenden nicht aus dem Mietvertrag heraus, dann können Sie gemeinsam die „Überlassung der Ehewohnung“ (§ 1568a Abs. 3 BGB) erklären. In dem Fall kann der ausziehende Partner auch gegen den Willen des Vermieters aus dem Mietvertrag heraus.

Es rächt sich, was vielleicht in guten Zeiten niemanden beunruhigte: Steht nämlich nur einer im Grundbuch oder im Mietvertrag, sind die Karten des anderen eher schlecht. Eigentlich kann er oder sie dann schon mal die Koffer packen.

Wenn Sie sich mit Ihrem Partner überhaupt nicht einigen können, dann hilft auf Antrag auch das Familiengericht. Das kann die Wohnung einem Partner zuweisen. In extremen Fällen auch dem, der nicht im Mietvertrag steht.

 

„Für den Fall einer Scheidung bin ich abgesichert – ich bekomme ja Unterhalt.“

Das stimmt in sehr vielen Fällen nicht mehr. Zwar ist derjenige, der weniger verdient, in der ersten Zeit nach der Trennung meist durch den Trennungsunterhalt abgesichert. Nach der Scheidung gelten aber andere, sehr viel strengere Voraussetzungen. Dann ist jeder grundsätzlich wieder für sich selbst verantwortlich – auch nach sehr vielen Ehejahren.

Wenn Sie nach der Scheidung nicht arbeiten können, weil Sie sich zum Beispiel um die Kinder kümmern, haben Sie nur in den ersten drei Lebensjahren des Kindes Anspruch auf Unterhalt. Danach müssen Sie sich wieder um einen Job kümmern, es gilt der Grundsatz der „Selbstverantwortung“. Das heißt aber nicht, dass Sie gleich wieder Vollzeit arbeiten müssen. Was Sie sonst noch darüber wissen müssen, haben wir in unserem Ratgeber Ehegattenunterhalt zusammengefasst.

Serie Frauen und Finanzen

Haben Sie Ihr Gehalt hart verhandelt? Mit Aktien schon mal Rendite gemacht? Steckt Ihr Partner beruflich fĂĽr Sie zurĂĽck?

Wenn Sie diese Fragen eher mit nein beantworten, sind Sie hier richtig: in unserer Serie über Finanzen – aus weiblichem Blickwinkel. Falls wir mal im Klischee landen, nehmen Sie uns das bitte nicht krumm. Wir wissen, dass nicht alle Frauen gleich sind. Aber am Ende kann wohl jede was aus dieser Serie ziehen. Und vielleicht auch der eine oder andere Mann.

„Wie soll ich damit auskommen? Er zahlt keinen Cent für die Kinder.“

In Deutschland kümmern sich rund 2,6 Millionen Menschen allein um minderjährige oder volljährige Kinder. Fünf von sechs der Alleinerziehenden sind Frauen. Viele der Kinder haben Anspruch auf Unterhalt gegenüber dem anderen Elternteil nach der Düsseldorfer Tabelle. Doch nicht jeder kann zahlen. Und nicht jeder, der könnte, zahlt auch wirklich. Das ist finanziell oft eine absolute Katastrophe. Um die Situation zu entschärfen, gibt es den sogenannten Unterhaltsvorschuss.

Ansprechpartner für den Vorschuss ist in der Regel das Jugendamt. Das holt sich das Geld bei dem säumigen Elternteil wieder zurück, wenn der wieder zahlen kann.

Alleinerziehende können einen Unterhaltsvorschuss für Kinder erhalten, bis sie volljährig sind. Seit dem 1. Juli 2019 können Sie monatlich 150 Euro für Kinder bis 5 Jahren bekommen, 202 Euro für Kinder von 6 bis 11 und 272 Euro für Kinder von 12 bis 17 Jahren.

 

„Darum hat sich immer mein Mann gekümmert.“

Das Praktische an einer Beziehung ist, dass man die Zuständigkeiten aufteilen kann. Nicht jeder macht alles gleich gerne. Vielleicht hat sich Ihr Partner bisher um vieles Finanzielle gekümmert, aber nun ziehen Sie beide nicht mehr an einem Strang. Sie müssen also auch Dinge in Angriff nehmen, die Ihnen vielleicht eher unangenehm waren. So eine Trennung ist auch eine Chance, das Leben neu zu ordnen. Und wenn Sie für die Finanzen verantwortlich waren, dann klären Sie Ihren Partner fair über alles auf, was es an Verträgen gibt.

Der Versorgungsausgleich teilt die Rentenansprüche fair unter den Ex-Partnern auf. Sie sollten dafür alle Unterlagen zusammensuchen, die mit der klassischen Altersvorsorge zu tun haben: die jährlichen Mitteilungen der gesetzlichen Rentenversicherung, Unterlagen zur Betriebsrente, zur Riester- und Rürup-Rente sowie zur privaten Rentenversicherung.

Verschaffen Sie sich auch einen Überblick über Ihre aktuelle finanzielle Situation und die Ihres Partners. Für den Zugewinnausgleich ist wichtig zu wissen, wie viel Vermögen Sie beide zu Beginn der Ehe hatten und wie viel am Ende. Das, was Sie und Ihr Mann während der Ehe erwirtschaftet haben, wird halbe-halbe zwischen Ihnen aufgeteilt. Das Vermögen, das schon vor der Ehe Ihnen und Ihrem Mann gehört hat, bleibt Ihres beziehungsweise das Ihres Mannes.

Erstellen Sie sich auch eine Übersicht, was Sie nach der Trennung monatlich für Einnahmen und Ausgaben haben. Wer braucht welche Versicherung, wer behält das Auto und wer den Hund? Unsere Checkliste fasst alle wichtigen Punkte zusammen, an die Sie bei einer Trennung denken sollten.

Wir wĂĽnschen Ihnen, dass es nie zu einer Trennung kommt! Aber wenn es doch passiert, finden Sie bei Finanztip alle wichtigen Infos.

Weitersagen
Email
 
Zahl der Woche

... sparen Jana, Lena, Sofie und Linus jedes Jahr, weil sie beim WG-Spar-Experiment von Finanztip ihre Verträge optimiert haben.

Weitersagen
Twitter Button Facebook Button
Zum Ratgeber
Das Beste von Finanztip
Ratgeber-Empfehlungen der Redaktion
Ratgeber-Empfehlungen der Leser
aktuelle Diskussion aus der Community
Finanztip in den Medien
Dienstag, 16. Juli, Hermann-Josef Tenhagen bei MDR um vier
Freitag, 19. Juli, Hermann-Josef Tenhagen bei Radioeins
Tagesgeld
Angebote mit Zinsgarantie (nur fĂĽr neue Kunden)
1 % p.a.
für 4 Monate bis 50.000 €
die besten regulären Angebote (für alle Kunden)
Leaseplan Bank
0,5 % p.a.

Cosmosdirekt
0,31 % p.a.
bis 25.000 €
0,3 % p.a.

0,25 % p.a.

dauerhaft gute Angebote (seit mind. 12 Monaten gute Zinsen)
Leaseplan Bank
0,5 % p.a.

Cosmosdirekt
0,31 % p.a.
bis 25.000 €
0,3 % p.a.
0,25 % p.a.

Festgeld
bis 12 Monate
1,01 % p.a.
 
DLL ĂĽber Weltsparen
0,75 % p.a.
 
Leaseplan Bank

0,65 % p.a.

 
bis 24 Monate
1,21 % p.a.
 
Leaseplan Bank
0,75 % p.a.
 
bis 36 Monate
1,31 % p.a.
 
Leaseplan Bank
0,85 % p.a.
 
Girokonto
Santander
Consorsbank
Wertpapierdepot
 
Die gĂĽnstigsten Depots
 
Die besten Depots bei Onlinebanken
Baufinanzierungs-Vermittler
 
Stromtarif-Wechsel
Gastarif-Wechsel
Handytarife
Prepaid-Tarife
 
Allnet-Flat
Congstar Allnet Flat 4 GB* (Telekom-Netz)
Fluggastentschädigung
 
Rechtshelfer

 
Sofort-Entschädigung
 
 
Riester-Fondssparplan
 
DWS Toprente (mit Rabatt)
Deka Zukunftsplan Classic
Uniprofirente Select (Fonds: Uniglobal II)
 
 
Makler BU-Versicherung
 
Buforum 24
Zeroprov
Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung
Lebensversicherung
 
beleihen
SWK Bank
 
verkaufen

Dieser Newsletter wurde gesendet an: [[EMAIL_TO]]


Newsletter abonnieren     Newsletter abbestellen


Impressum     Datenschutz     ©Finanztip 2019

Bildrechte:
Solaranlage auf dem Balkon: Hersteller Simon -- Deutsche Bank: Kirsty O'connor / PA Wire (dpa) -- Leuchtreklame Apotheke: wabunzi / iStock.com -- Video der Woche: Finanztip -- Frau im Möbelhaus: vadimguzhva / iStock.com -- Finanztip-WG: Finanztip -- Flugzeug: Jetlinerimages / iStock.com -- Frau in Auto: Lisa-Blue / iStock.com.

* Was das Sternchen neben Links bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos und werbefrei im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Sie diesen Link z.B. klicken oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließen. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Ihnen unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist.

In der Rubrik „Schnäppchen der Woche“ informieren wir Sie außerdem über kurzfristige und besonders gute Sonderangebote. Hierbei prüfen wir ausdrücklich nicht die Qualität, sondern nur den Preis. Wichtig ist: Die Auswahl trifft auch hier ganz allein unsere unabhängige Redaktion.

Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.

 

Finanztip ist gemeinnĂĽtzig.
Alle unsere ĂśberschĂĽsse gehen in die Arbeit zur Information der Verbraucher. Die Arbeit unserer Experten und Redakteure unterliegt dem strengen Kodex des Deutschen Presserats.