Der aktuelle Finanztip Newsletter

Der aktuelle Finanztip Newsletter

Mit unserem Finanztip Newsletter informieren wir Sie jede Woche über wichtige Neuigkeiten rund um Ihre Finanzen. Damit sind Sie immer auf dem Laufenden und sparen bares Geld. Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos.

Nr. 15 / 2019 vom 12. April

Schüler-Demos fürs Klima: So machen Sie Ihre eigene Energiewende

Klimawandel: So machen Sie Ihre eigene Energiewende

Auch heute gingen wieder Schülerinnen und Schüler sowie Studierende unter dem Motto „Fridays For Future“ auf die Straße, um für wirksamen Klimaschutz zu demonstrieren. Heftige Stürme, der trockene Sommer und Ernteausfälle im vergangenen Jahr haben längst anschaulich gemacht, was der Klimawandel anrichten kann. Nun wächst der Druck auf die Große Koalition.

Einige Politiker kritisieren ihrerseits streikende Schüler: Sie sollten doch lieber lernen. Wenn Sie nun als Eltern, Großeltern oder nur als Beobachter lieber der jungen Generation helfen wollen, dann treiben Sie doch Ihre persönliche Energiewende voran. Das Gute: Mit unseren 5 Tipps können Sie dabei auch noch Geld sparen.

1. Den Klimarechner nutzen

Wer weniger klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) ausstoßen will, muss wissen, wo er den Hebel ansetzen sollte. Nutzen Sie dazu den Rechner des Umweltbundesamts und erstellen Sie Ihre persönliche CO2-Bilanz. Die Daten können Sie speichern – und aktualisieren, sobald Sie etwas geändert haben.

2. Klimaneutralen Strom beziehen

Schließen Sie einen Vertrag für nachhaltigen Ökostrom. Denn je mehr Ökostrom nachgefragt wird, desto weniger Kohlestrom fließt in die Netze. Nachhaltige Ökotarife werden in den „EcoTopTen“ des Öko-Instituts aufgelistet (mehr dazu im Ratgeber). Die Tarife sind zwar nicht zum Discountpreis zu haben, gehören aber auch nicht zu den teuren.

3. Das Solardach

Wohnen Sie im Eigenheim, können Sie selber Ökostrom erzeugen. Aus der eigenen Photovoltaik-Anlage kostet er Sie etwa 10 Cent pro Kilowattstunde – günstiger geht’s nicht. Ist noch Platz auf dem Dach, dann installieren Sie auch eine solarthermische Anlage. Das reduziert Ihren Heizenergieverbrauch in der Regel um 10 bis 20 Prozent.

4. Ohne Auto mobil

Enorm viel Geld sparen Sie, wenn Sie Ihr Auto abschaffen können – mehrere Hundert Euro pro Monat, Tausende im Jahr sind drin! Auf dem Land ist das eher schwierig. Doch in Großstädten lassen sich die meisten Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Bus und Bahn zurücklegen. Keine Frage: Aufs eigene Auto zu verzichten, ist eine Umstellung. Für Städter ist es aber leichter machbar – zur Not gibt es ja noch Taxis oder Carsharing.

5. Seltener fliegen

Fürs Klima ist es deutlich besser, Sie nehmen den Zug, anstatt zu fliegen. Alle ICEs und ICs der Deutschen Bahn fahren mit Ökostrom. Obendrein können Sie Geld sparen: Sparangebote auf Fernstrecken innerhalb Deutschlands gibt es ab 30 Euro, mit Bahncard ab 20 Euro. Kinder unter 14 Jahren fahren kostenlos mit. Wenn Sie den Weg zum Flughafen und die Wartezeit vor Abflug einrechnen, ist die Reisezeit mit der Bahn auf innerdeutschen Strecken kaum länger als die mit dem Flugzeug.

Schreiben Sie uns doch gerne als Kommentar im Blog, was Sie fürs Klima tun.

Weitersagen
Email
 
Schnäppchen der Woche

Drei Ausgaben „Manager Magazin“ für 6 Euro

Das „Manager Magazin“ bietet einmal im Monat Einblicke in die Wirtschaft und ist nicht nur für Unternehmenslenker interessant. Eine Ausgabe kostet 9 Euro. Beim Händler zeitschriftendeals_de können Sie derzeit drei Ausgaben gegen eine Versandpauschale von knapp 6 Euro beziehen. Das Kurzabo endet automatisch. Wie immer gilt bei solchen Fast-Gratis-Angeboten: Persönliche Daten gegen Ware.

Weitersagen
Email Zum Schnäpchen
 

ING: Girokonto mit 75 Euro Gutschrift

Das Girokonto der ING zählt zu den von uns empfohlenen kostenlosen Konten. Bis Ende April bekommen Sie 75 Euro Gutschrift obendrauf, wenn Sie ein Konto als Gehaltskonto neu eröffnen (mindestens zwei Eingänge über 1.000 Euro in den ersten vier Monaten).

Neben der Girocard erhalten Sie eine Kreditkarte von Visa, mit der Sie im Euroraum an den meisten Automaten kostenlos Geld abheben können. Wer viel weltweit unterwegs ist, fährt vermutlich mit einer anderen unserer Konto-Empfehlungen besser.

Weitersagen
Email Zum Schnäpchen
 

Die günstigen Ebay-Shops der großen Händler

Große Elektroketten wie Media Markt, Saturn und Cyberport unterhalten neben ihren eigenen Online-Shops auch Verkaufsstellen auf Ebay. Und die Preise der beiden Shops unterscheiden sich teilweise extrem. Zum Beispiel kostet der Wlan-Lautsprecher JBL Link 20 aktuell knapp 100 Euro inklusive Versand im Ebay-Shop von Cyberport. Auf der eigenen Seite verkauft Cyberport das Gerät für gut 150 Euro zuzüglich Versand.

Ein weiteres Schnäppchen im Ebay-Shop ist die Speicherkarte SanDisk Ultra 200 GB. Auf Ebay verlangt Cyberport knapp 26 Euro dafür; auf der eigenen Seite sind es 10 Euro mehr zuzüglich Versandkosten von 4 Euro. Einzige Einschränkung: Solche Angebote im Ebay-Shop sind oft nur in kleinerer Stückzahl verfügbar. So auch diese beiden.

Weitersagen
Email Zum Schnäpchen
 

1. Neue Kosten bei Onvista: Das sind die Alternativen

Für das Festpreis-Depot der Onvista Bank werden künftig Gebühren fällig: Jede Sparplan-Ausführung kostet ab Juni 1 Euro, was auch unserer Community unangenehm auffiel. Zuvor waren die Sparpläne kostenlos. Trotz der Gebühren gehört das Festpreis-Depot der Onvista Bank* weiter zu den günstigsten Depots und bleibt Finanztip-Empfehlung.  

Haben Sie bereits einen Sparplan, achten Sie darauf, dass Sie mindestens 100 Euro anlegen. Dann entspricht die Gebühr 1 Prozent der Rate und liegt im Rahmen. Wer weniger anlegt, sollte die Rate erhöhen. Das geht allerdings nur, indem Sie den Sparplan zunächst beenden (löschen) und kostenlos einen neuen eröffnen.

Wenn Sie kostenlos weitersparen wollen, dann können Sie auch einfach den Sparplan einfrieren und ein weiteres Depot bei einem anderen Anbieter eröffnen: Auch Flatex*, Consorsbank* und DKB* bieten derzeit von Finanztip empfohlene ETFs kostenlos im Sparplan an.

Es ist überall dasselbe: Kostenlose Sparpläne sind in aller Regel befristet – als Lockangebot. Meist laufen die Aktionen zwischen einem und drei Jahren. Früher oder später kommen also auch beim nächsten Anbieter wieder Gebühren auf Sie zu.

Eine Übersicht über kostenlose Sparpläne zum Stand Dezember 2018 finden Sie in unserem Ratgeber. Die nächste Aktualisierung ist für kommenden Monat geplant. 

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 

2. Kreditkarten für Kinder

Während eines Schüleraustauschs im Ausland kann eine Visa oder Mastercard sehr hilfreich sein, um einzukaufen oder Geld abzuheben. Minderjährigen geben die Banken in der Regel aber keine echte Kreditkarte. Was also tun? Die Lösung sind sogenannte Prepaid-Kreditkarten. Die funktionieren so: Sie überweisen zunächst Geld auf das Kartenkonto, anschließend kann Ihr Kind bis zum aufgeladenen Betrag mit der Karte bezahlen oder Geld abheben.

Solche Vorkasse-Kreditkarten sind allerdings meist teurer und haben komplizierte Gebührenmodelle. Wir haben uns deshalb umgesehen und günstige Angebote mit möglichst wenigen Einschränkungen herausgesucht. Gut geeignet für Kinder sind die Prepaid-Kreditkarten der Volkswagen Bank und der Commerzbank. Auch die Karte der DKB* ist empfehlenswert, obwohl es sich nicht um eine Prepaid-Karte handelt. Die Bank lässt einfach bei ihrem normalen Angebot den Kreditrahmen weg. Die Karte der VW Bank können Kinder ab 10 Jahren nutzen, die DKB-Karte funktioniert „ab Geburt“, die Karte der Commerzbank erst ab 14.

Prepaid-Kreditkarten können auch interessant sein für Personen mit schlechter Schufa, die sonst keine Karte bekommen. Auch Selbstständige ohne regelmäßiges Einkommen haben es nicht immer leicht, eine normale Kreditkarte zu erhalten. Unsere Empfehlungen für Erwachsene finden Sie im großen Ratgeber.

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 
Video der Woche

Warum Festgeld für jeden wichtig ist, der halbwegs vernünftige Zinsen auf eine sichere Geldanlage will. Und wie man trotzdem flexibel bleibt. Außerdem erklären wir den Finanztip-Festgeld-Rechner.

 

3. Filesharing: Eltern haften für volljährige Kinder

Wenn eines der volljährigen Kinder über den Internetanschluss der Eltern illegal Musik lädt, haften die Eltern dafür. Das hatte der Bundesgerichtshof bereits 2017 entschieden (Az. I ZR 19/16). Und es bleibt dabei: Das Bundesverfassungsgericht hat die Beschwerde der Eltern vergangene Woche abgelehnt (1 BvR 2556/17).

Die Eltern wussten, welches ihrer drei Kinder das Album der Sängerin Rihanna in die Tauschbörse gestellt hatte, wollten aber den Namen nicht verraten. Ihr Kind zu schützen, war ihr gutes Recht, allerdings müssen die Eltern dann als Inhaber des Internetanschlusses die geforderte Summe zahlen: 2.500 Euro Schadensersatz plus 1.000 Euro Abmahnkosten.

Es wäre wohl anders ausgegangen, hätten die Eltern ihre Kinder gefragt und alle drei dann die Tat abgestritten. Wenn außerdem alle drei die Möglichkeit zum illegalen Upload gehabt hätten und auch die notwendigen Kenntnisse dazu – dann wären die Eltern wahrscheinlich aus dem Schneider gewesen. Denn dann wäre wieder der Kläger an der Reihe gewesen zu beweisen, wer es war.

Sie merken schon: viele Konjunktive, die Hürden sind hoch. In den meisten Fällen wird der Anschlussinhaber haften müssen. In diese Richtung hat sich die Rechtsprechung in den vergangenen Jahren gedreht. Am besten sprechen Sie mit allen Personen in Ihrem Haushalt – und warnen ausdrücklich vor illegalen Tauschbörsen.

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 

4. Spartrick: Mehr Geld für Zahnersatz dank Bonusheft

Der jährliche Kontroll-Termin beim Zahnarzt rangiert für viele irgendwo zwischen Routine und lästiger Pflicht. Die Untersuchung kann aber bares Geld wert sein – wenn Sie daran denken, Ihr Bonusheft abstempeln zu lassen. Denn damit bekommen Sie mehr Zuschuss für Zahnersatz.

Grundsätzlich zahlen die Krankenkassen die Hälfte von dem, was ein zweckmäßiger Zahnersatz kosten würde – die sogenannte Regelversorgung. Zeigt das Bonusheft, dass Sie in den letzten fünf Jahren jedes Jahr beim Zahnarzt waren, steigt der Zuschuss auf 60 Prozent, bei zehn Jahren sind es 65 Prozent. Bei einer einfachen Krone sparen Sie mit zehn Stempeln immerhin gut 50 Euro.

Ein Bonusheft bekommen Sie kostenlos bei jedem Zahnarzt. Falls Ihnen ein Stempel fehlt, weil Sie das Heft zu einem Termin nicht dabeihatten, kann Ihr Zahnarzt den Stempel nachtragen. Gleiches gilt, wenn das Heft verloren geht. 

Einige Krankenkassen übernehmen bei einem lückenlos gefüllten Bonusheft sogar die kompletten Kosten für die Regelversorgung – falls Sie sich von speziellen Zahnärzten behandeln lassen, die mit der Kasse kooperieren. Diese Möglichkeit haben Sie beispielsweise bei den von uns empfohlenen Krankenkassen HEK*, BKK VBU*, Bahn BKK und BKK24*.

Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 

5. Auch wichtig: Germania-Pleite, Bonus-Abzocke, Cum-Ex

+++ Wer von der Germania-Pleite betroffen ist und sein Ticket nicht per Paypal oder Kreditkarte gezahlt hat, dem bleibt nur, sich beim Insolvenzverwalter zu melden. Dort kann ab sofort der Schaden, also der bezahlte Ticketpreis und gegebenenfalls durch den Ausfall entstandene Kosten, online geltend gemacht werden. Rund 600.000 Fluggäste sind betroffen. Vermutlich wird nicht viel herauskommen, und die Auszahlung wird Jahre dauern. Aber besser als nichts. +++

+++ Manche Stromanbieter locken mit einem hohen Bonus neue Kunden. Die Zahlung erfolgt aber nicht immer automatisch und reibungslos, wie uns regelmäßig Leser berichten. Welche Probleme auftreten und wie häufig, untersuchen nun die Marktwächter Energie der Verbraucherzentralen. Dabei können Sie helfen: Schildern Sie Ihre Erfahrungen mit schwierigen Anbietern im Online-Fragebogen der Marktwächter. Bis Ende April ist Zeit dafür. Wir werden über die Ergebnisse berichten. +++

+++ Ihm wurde in der Schweiz wegen Wirtschaftsspionage der Prozess gemacht: Eckart Seith. Der Stuttgarter Anwalt hatte durch seine Informationen die Ermittlungen um den milliardenschweren Steuerbetrug „Cum Ex“ entscheidend vorangebracht (wir berichteten). Nun wurde er von den meisten Vorwürfen freigesprochen, aus der geforderten dreieinhalbjährigen Haftstrafe wurde eine Geldstrafe auf Bewährung. Seith will trotzdem das Urteil anfechten. Mehr dazu hier. +++ 

Weitersagen
Email
 

Jeder will sparen.

Finden Sie unseren Newsletter gut?

Dann empfehlen Sie ihn an Ihre Freunde weiter.

Weitersagen

 

„Fridays For Future“: Weckruf der Jugend oder nur Grund zum Schwänzen?

  •  Wir sind für den Klimawandel verantwortlich, die Schüler müssen darunter leiden. Sie haben jedes Recht, freitags zu streiken.
  • Die Schüler haben ja recht, aber der Unterricht ist wichtig. Sie dürfen nicht jede Woche fehlen.
  • Grundsätzlich begrüße ich das Engagement der Schüler, aber sie sollten in ihrer Freizeit demonstrieren.
  • Das ist doch nur eine Ausrede, um die Schule zu schwänzen.
  • Warum protestieren die eigentlich? Die Politik tut längst genug.

Zur Abstimmung klicken Sie bitte auf den grünen Button.

Weitersagen
Email Zum Schnäpchen
 

WG-Spar-Experiment, Folge 7: „Meine Mutter hatte den Vertrag ganz vergessen“

Was bisher geschah: Linus hat schon, jetzt trennt sich auch Sofie von ihrer alten Kreditkarte. Und sind eigentlich alle im Ausland krankenversichert?


Sind alle vier Studenten im Urlaub gut versichert? Entscheidend dafür ist nicht eine Versicherung fürs Reisegepäck. Auch nicht für Reiserücktritt, sondern ganz schlicht gegen Krankheit. Zwar gilt die gesetzliche Krankenversicherung auch innerhalb der EU und sogar in einigen Drittstaaten wie Türkei und Israel, aber eben nicht zum Beispiel in Lateinamerika oder Asien. Dafür braucht man eine Auslandsreisekrankenversicherung.

Wir sitzen zusammen in der Küche und besprechen das Thema: Alle vier reisen regelmäßig. Jana und Lena haben noch Jahresverträge, die ihre Eltern abgeschlossen haben. Das ist in der Regel günstiger, als für jede Reise extra abzuschließen. Lenas Vertrag bei der Debeka zum Beispiel kostet 8 Euro im Jahr – und ist sehr leistungsfähig. Jana ist bei der ERV versichert.

„Ziemlich sicher noch versichert“

Solche Versicherungen lohnen sich auch für den Spanien- oder Italienurlaub. Denn die deutsche Krankenkasse zahlt nur das, was im Gastland üblich ist – und auch nicht für Privatkliniken. Und im Notfall kommt die Zusatzversicherung auch für Bergung oder Rücktransport auf, was die Krankenkasse nicht tut. 

Das Thema kommt auf, weil Sofie eine neue Krankenversicherung fürs Ausland braucht, sobald sie ihre goldene Kreditkarte gekündigt hat. Linus (im Bild oben) ist sich „ziemlich sicher“, beim ADAC versichert zu sein, zwar nicht allgemein für Krankheiten, aber für Bergung und Rücktransport. Er will sich noch mal bei seinen Eltern erkundigen.

Neue Kreditkarte: „Das war Stress“

Apropos Kreditkarte: Manchmal kommt es nur darauf an, den Richtigen zu sprechen. Hätte Sofie gewusst, was ihr die zweite Beraterin der Berliner Sparkasse erzählte, hätte sie sich nicht so viel Stress machen müssen. Leider hatte Sofie der erste Berater, den sie sprach, in die Irre geführt: Er hatte sie in dem Glauben gelassen, sie könne ihre goldene Kreditkarte nur zum Ende der Jahresfrist kündigen, für die jeweils bezahlt ist. Und das lag mitten in der geplanten Exkursion nach Taiwan und Hongkong.

Also hatte Sofie (oben im Bild) mit der Kündigung zur Sicherheit zunächst auf die neue Kreditkarte gewartet, die sie bei der DKB beantragt hatte. Das Problem: Ihr Abflugtermin rückte immer näher. Und die DKB wollte nach der Video-Identifikation noch eine Meldebescheinigung (oder eine andere Adressbestätigung). Allerdings hatte Sofie die Mail zunächst übersehen, so wurde es am Ende richtig eng. „Das war ein Stress“, erzählt sie. Erst zwei Tage vor Abflug war alles da. Die Erfahrung von Linus und Sofie: Vier Wochen sollte man schon für eine Online-Kontoeröffnung mit allem Drum und Dran einplanen.

Erst die zweite Beratung war korrekt 

Als Sofie dann wieder zur Sparkasse marschiert, stellt sich raus, dass die Kündigungsbedingungen eigentlich sehr kundenfreundlich sind. Nur der erste Berater war es nicht. Die Kundenberaterin, mit der sie nun spricht, erklärt: Die goldene Karte kann jeden Monat gekündigt werden, bereits bezahlte Beiträge werden anteilig zurücküberwiesen. 

Also lässt Sofie die Karte noch einen Monat extra laufen und reist mit zwei gültigen Kreditkarten nach Asien. „Das finde ich natürlich viel besser“, erzählt Sofie. Und spart anschließend die 78 Euro Jahresgebühr für die überteuerte Kreditkarte.

Fehlt nur noch die Auslandskrankenversicherung. Sofie hat schon eine, denn: „Meine Mutter hatte ganz vergessen, dass da noch ein Vertrag für mich läuft.“ Sofie ist bei Envivas versichert, einem Partnerunternehmen der Techniker Krankenkasse. Linus hingegen hatte sich zwar richtig an den ADAC-Vertrag erinnert. Nur läuft der demnächst aus. „Der gilt für mich nur bis 23. Gut, dass wir jetzt drüber geredet haben.“


Nächste Woche: Wieso fliege ich aus der Familien-Krankenversicherung?

Protokoll: Matthias Urbach

Schon 330 Euro Ersparnis pro Jahr
Weitersagen
Email Zum Ratgeber
 
Zahl der Woche

... ihres Strombedarfs können Eigenheimbesitzer durch eine Solaranlage mit Batteriespeicher mindestens decken. 

Weitersagen
Twitter ButtonFacebook Button
Zum Ratgeber
Das Beste von Finanztip
Ratgeber-Empfehlungen der Redaktion
Ratgeber-Empfehlungen der Leser
aktuelle Diskussion aus der Community
Finanztip in den Medien
Freitag, 19. April, Hermann-Josef Tenhagen gegen 7:20 Uhr bei Radioeins
Tagesgeld
Angebote mit Zinsgarantie (nur für neue Kunden)
1 % p.a.
für 4 Monate bis 50.000 €
0,66 % p.a.
für 4 Monate auf 75.000 €
die besten regulären Angebote (für alle Kunden)
Leaseplan Bank
0,6 % p.a.

Cosmosdirekt
0,4 % p.a.
bis 25.000 €
0,3 % p.a.

0,3 % p.a.
Akt. plus Bonus von 0,36 %
VR Bank Niederbayern-Oberpfalz
0,2 % p.a.
bis 10.000 €
dauerhaft gute Angebote (seit mind. 12 Monaten gute Zinsen)
Leaseplan Bank
0,6 % p.a.

Cosmosdirekt
0,4 % p.a.
bis 25.000 €
0,3 % p.a.

0,3 % p.a.
Akt. plus Bonus von 0,36 %
Festgeld
bis 12 Monate
1,01 % p.a.
 
Leaseplan Bank

0,65 % p.a.

 
bis 24 Monate
1,21 % p.a.
 
Leaseplan Bank
0,75 % p.a.
 
bis 36 Monate
1,31 % p.a.
 
Girokonto
Santander
Consorsbank
Wertpapierdepot
 
Die günstigsten Depots
 
Die besten Depots bei Onlinebanken
Baufinanzierungs-Vermittler
 
Stromtarif-Wechsel
Gastarif-Wechsel
Handytarife
LTE Tarife
 
Allnet-Flat
Callya Allnet-Flat* (Vodafone-Netz)
Congstar Allnet Flat 4 GB* (Telekom-Netz)
Fluggastentschädigung
 
Rechtshelfer

 
Sofort-Entschädigung
 
 
Riester-Fondssparplan
 
DWS Toprente (mit Rabatt)
Deka Zukunftsplan Classic
Uniprofirente Select (Fonds: Uniglobal II)
 
 
Makler BU-Versicherung
 
Buforum 24
Zeroprov
Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung
Freche Versicherungsmakler
Lebensversicherung
 
beleihen
SWK Bank
 
verkaufen

Bildrechte:
„Fridays For Future“: Kay Nietfeld / dpa-Bildfunk -- Sparplan: Suebsiri / iStock.com -- Kreditkarte: Martin-dm / iStock.com -- Video der Woche: Finanztip -- Familie: Andrey Popov / iStock.com -- Zahnarzt: gilaxia / iStock.com -- Germania: Teka 77 / iStock.com -- Spar-Experiment Teil 7, beide Bilder: Piero Chiussi -- Grafiken: Patricja Jerdasik / kolibridesign.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos und werbefrei im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Sie diesen Link z.B. klicken oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließen. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Ihnen unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist.

Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.