finanztip.schule

Unser kostenloses Lernmaterial für Ihren Unterricht

Aktuelle Lernmodule (Stand: März 2020)

Ein gebrauchtes Smartphone kaufen. Ein Smartphone weist eine sehr schlechte Ökobilanz auf. Ein gebrauchtes Handy kann eine echte Alternative sein, die auch noch den Geldbeutel schont. In dieser Lektion lernen die Schülerinnen und Schüler, warum es sinnvoll sein kann, ein gebrauchtes Handy zu kaufen und worauf sie dabei achten sollten.

Datenschutz in sozialen Medien. Was passiert mit den gesammelten Daten im Internet? In dieser Lektion werden die Schülerinnen und Schüler für das Thema Datenschutz in den sozialen Medien sensibiliert und lernen, wie sie ihre Daten schützen können.

Sinnvoll versichern. Es gibt Versicherungen für fast alles. Doch wie sinnvoll ist etwa eine Handyversicherung? In dieser Lektion bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Überblick darüber, welche Versicherungen wirklich wichtig sind – und welche Versicherungen eher den Versicherern nutzen.

Krankenversicherung wählen. Spätestens mit dem Einstieg ins Berufsleben stellt sich Frage: Soll ich mich privat oder gesetzlich krankenversichern? In dieser Lektion werden die Vor- und Nachteile beider System erklärt und die Schülerinnen und Schüler lernen die Prinzipien einer Solidargemeinschaft kennen.    

Die Rente verstehen. Die gesetzliche Rente ist der wichtigste Baustein für die Altersvorsorge in Deutschland. Doch wie funktioniert das Umlagesystem eigentlich? Und warum ist die Diskussion um die Rente immer wieder Thema in der Politik? Auf diese und mehr Fragen gibt es Antworten in dieser Lektion. 

Privat vorsorgen. Die gesetzliche Rente wird für viele Menschen nicht reichen. In dieser Dialog-Lektion werden die Schülerinnen und Schüler an das Thema private Vorsorge herangeführt. Sie erkennen, dass es wichtig ist, früh damit zu beginnen und lernen verschiedene Vorsorgearten kennen. 

Überschuldung vermeiden. In dieser Lektion lernen die Schülerinnen und Schüler, wie es zu einer Überschuldung kommen kann und wie sich eine solche vermeiden lässt. Dabei lernen sie auch die Arbeit von Schuldnerberatungen kennen. Zudem können sie ihre eigenen Ausgaben besser einschätzen.

Die Schufa verstehen. Wer einen Kredit möchte, kommt der Schufa nicht vorbei. Die Auskunftei beeinflusst, ob und zu welchen Konditionen Darlehen vergeben werden. In dieser Lektion lernen die Schülerinnen und Schüler, wie die Schufa an die Daten kommt und mit diesen arbeitet.

Kredite aufnehmen. Junge Menschen sind immer wieder mit Kreditangeboten konfrontiert. Das beginnt beim Dispokredit des Girokontos und reicht bis zu Finanzierungsangeboten im Elektronikmarkt. In dieser Lektion lernen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Kreditarten und den richtigen Umgang mit ihnen kennen.

Kreditkarten nutzen. Vor allem bei Reisen ins Ausland sind Kreditkarten nützliche Zahlungsmittel. Doch noch jede Kreditkarte ist gleich. In dieser Lektion wird erklärt, wie die unterschiedlichen Kreditkarten-Typen funktionieren und welche möglichen Kosten anfallen können.

Bankgeschäfte schützen. Sichere Passwörter und ein verantwortungsvoller Umgang beim Online-Banking sind essentiell, um sich gegen möglichen Betrug im Netzt zu schützen. Wie beides praktisch funktioniert, lernen die Schülerinnen und Schüler in dieser Unterrichtseinheit.

Im Netz bezahlen. Die Schülerinnen und Schüler machen sich in dieser Unterrichtseinheit mit der Welt des E-Commerce vertraut. Sie können einschätzen, ob ein Online-Shop seriös ist und lernen die gängigsten Bezahlmethoden im Internet mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen kennen.

Ein Girokonto eröffnen. Das Girokonto ist die wichtigste Eintrittskarte in die Welt der Finanzen. In dieser Lektion lernen die Schülerinnen und Schüler, wie man ein Girokonto eröffnet, wo etwaige Kosten anfallen und wie der Wechsel eines Girokontos abläuft.

Geld anlegen. In dieser Unterrichteinheit bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über verschiedene Arten Geld anzulegen. Sie lernen Tagesgeld, Festgeld und ETFs kennen, erfahren die Vorteile eines Geldanlage-Mix und verstehen den Zusammenhang zwischen Rendite und Rendite.

Für das Alter vorsorgen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren, warum es wichtig ist, für das Alter vorzusorgen. Sie können Begriffe wie „Riester“, „Rürup“ und „Rentenlücke“ erklären und lernen verschieden Vorsorgemöglichkeiten kennen.

Was macht Finanztip? In der ersten Unterrichteinheit befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Verbraucher-Ratgeber Finanztip. Sie erfahren, wer die Macher von Finanztip sind und lernen die verschiedenen Angebote von Finanztip (Ratgeber, Newsletter, Youtube-Kanal) kennen.