Rundfunkbeitrag (GEZ-Gebühr) - Zweitwohnung

Antrag auf Befreiung von der Rundfunkpflicht

Gratis-Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag

von Finanztip

Für Zweit- und Nebenwohnungen müssen Sie keinen Rundfunkbeitrag entrichten. Nutzen Sie unseren Antrag auf Befreiung vom Rundfunkbeitrag unter Berufung auf das Bundesverfassungsgericht.

Gratis herunterladen

Wie hoch ist die Rundfunkgebühr?

Pro Haushalt ist ein Beitrag zu zahlen: 17:50 Euro im Monat. Familien und Wohngemeinschaften zahlen denselben Betrag, egal wie viele Fernseher, Radios oder Computer in der Wohnung sind. Das sind im Jahr 210 Euro.

Sie zahlen immer in der Mitte von drei Monaten 52,50 Euro. Sie können allerdings auch im Voraus für ein Quartal, ein Halbjahr oder ein ganzes Jahr zahlen. Am einfachsten funktioniert die Zahlung über die Sepa-Lastschrift. So zahlen Sie auf jeden Fall immer pünktlich. Sie können die Gebühr allerdings auch überweisen.

Anmeldung nicht vergessen 

Im emotionalen Trubel beim Auszug aus der elterlichen Wohnung oder bei einer Trennung mit anschließendem Umzug in eine neue Bleibe sollten Sie nicht vergessen, Ihre neue Wohnung innerhalb eines Monats anzumelden. Andernfalls droht Ihnen eine Strafzahlung.

Ist für eine Zweitwohnung auch ein Rundfunkbeitrag fällig?

Beitragspflichtig waren bisher auch Zweit- und Nebenwohnungen sowie privat genutzte Ferienwohnungen. Es gab gesonderte Formulare zur Anmeldung. Für Zweitwohnungen und weitere Wohnungen wurden ebenfalls jeweils 210 Euro im Jahr fällig.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist das allerdings mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Betroffene können seit dem 18. Juli 2018 einen Antrag auf Befreiung von der Rundfunkgebühr beim Beitragsservice stellen.

Voraussetzung ist, dass Sie als Antragsteller beim Einwohnermeldeamt mit einer Haupt- und Nebenwohnung angemeldet sind. Probleme gibt es immer dann, wenn zum Beispiel Ihr Ehepartner Beitragszahler der Hauptwohnung ist, Sie sich selbst aber bei der Zweitwohnung angemeldet haben. In diesen Fällen lehnt der Beitragsservice den Antrag ab, wie einige unserer Leser in der Finanztip-Community berichten. 

Sie können auch unser Musterschreiben Zweitwohnung nutzen. Darin müssen Sie nur Ihre Beitragsnummer eingeben und bestätigen, dass Sie für Ihre Erstwohnung die Gebühr zahlen. Die Bescheinigung der Einwohnermeldebehörde legen Sie bei. 

Für Gartenlauben und Datschen müssen Sie ebenfalls keine weiteren Rundfunkgebühren zahlen, sofern Sie schon einen Beitrag für Ihre Hauptwohnung leisten. Sie können sich von den Rundfungebühren befreien lassen mit dem Formular Nebenwohnung.

Rückwirkend für den Zeitraum vor Juli 2018 wird der Beitrag nicht erstattet; es sei denn, Sie haben ohnehin bereits Widerspruch gegen den Gebührenbescheid eingelegt. Haben Sie allerdings im Voraus – etwa für ein Jahr – die Gebühr gezahlt, muss Ihnen der Beitragsservice anteilig das zu viel gezahlte Geld erstatten.

Hier können Sie sich unser Musterschreiben für die Befreiung von der Rundfunkgebühr für Ihre Zweitwohnung herunterladen:

Zum Download

Finanztip ist gemeinnützig

Unsere Mission ist es, allen Menschen mehr finanzielle Freiheit zu ermöglichen – und damit zu einer gerechteren Welt beizutragen. Das wollen wir erreichen, indem wir möglichst vielen Menschen kostenlos hochwertige Informationen zur Verfügung stellen: über Baufinanzierungen, Kredite, Versicherungen, Handyverträge, Steuern und Verbraucherrechte – kurz: das gesamte Spektrum rund um die persönlichen Finanzen.  

Um das zu ermöglichen, recherchiert eine unabhängige Redaktion aus Branchenexperten und erfahrenen Journalisten die wichtigsten Themen, erklärt die Hintergründe und gibt Tipps und Empfehlungen, die Menschen helfen, das Thema Finanzen besser zu verstehen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und falsche zu vermeiden. Aktuell bietet Finanztip mehr als 1.000 Online-Ratgeber zu verschiedenen Themen, die kostenlos aufrufbar sind. Weitere Angebote sind ein wöchentlicher Newsletter, der mehr als 570.000 Abonnenten hat, ein Forum, in dem sich Verbraucher über Finanzthemen austauschen können, sowie ein eigener Youtube-Kanal mit Erklärvideos. Für diese Form der Verbraucherbildung werden wir vom Finanzamt München als gemeinnütziges Unternehmen nach §§ 51, 59, 60 und 61 AO anerkannt.

Sämtliche Einnahmen von Finanztip werden im Kern für die Informationsarbeit von Finanztip verwandt. Weil Finanztip gemeinnützig ist, fließen zudem sämtliche Überschüsse, die wir erwirtschaften, wieder dem Gesellschaftszweck zu: der Finanzbildung von Verbrauchern. Ein erstes langfristiges Projekt, dass wir unabhängig von der redaktionellen Arbeit komplett finanzieren, ist unser Schulprojekt finanztip.schule. Wir sind damit im Schuljahr 2018/19 gestartet und konnten bereits Schülern in mehr als 170 Klassen helfen, die Lücke zwischen Lehrplan und nötigem Finanzwissen zu füllen. Im aktuellen Schuljahr werden es schon 200 Klassen sein.

Finanztip Verbraucherinformation gGmbH

Hauptniederlassung
Hasenheide 54
10967 Berlin
Telefon: 030 / 220 56 09 -70 
Telefax: 030 / 220 56 09 -99

Zweigstelle
Pienzenauerstr. 2
81679 München
Telefon: 089 / 80 99 129 -40
Telefax: 089 / 80 99 129 -50