Beiträge von Thomed

    Nein. Das könnte genauso gut die Allokation eines Mischfonds mit weniger als 50% Aktien sein.

    Ansonsten sucht man eben nach den Angaben zum im ETF abgebildeten Index und den Aktienanteilen daran.

    Öhm.....man schaut welchen Index der ETF abbildet, schaut zu wie viel % der ETF den Index abbildet. Wenn der ETF mit 100% des Fondermögens den Index abbildet liegen 100% in Aktien.


    Wir reden hier doch von Wald und Wiesen ETFs, bei deinen Mischfonds bildet der ETF eben mit x% den Index ab, y% in Wasweichich und mit z% Tideldü.

    Ändert nichts dran das der ETF zu x% aus Aktien besteht, was man rausfindet wenn man schaut welchen Index der ETF abbildet und und wie hoch der Aktienanteil daran ist.

    Interessant, danke für das Video vom Aktienrebell!

    Den kannte ich bisher nicht, aber das Video war gut erklärt. Andere Hauptquelle als das vom Parabelritter, so das man das alles noch einmal von einer weiteren Seite beleuchtet bekommt.

    Klar sind das nur Beispiele. Es können nur Beispiele oder Vorschläge sein. Was oder wie es letztendlich wird liegt an dir und deiner Situation.


    Wie die Zinsen noch werden, keine Ahnung. Viele raten momentan dazu flexibel zu bleiben, andere raten das Gegenteil.

    Aber das was du hast erst einmal schön auf ein paar Tagesgeldkonten aufteilen ist nicht verkehrt, nimm z.B bei der ING die 3% Zinsen für 6 Monate mit, verteilt den Rest auf 2, 3 andere Banken mit guten Angeboten und dann hast du Zeit dir alles weitere zu überlegen.


    Dann hast du Zeit dich mit allem anderen zu beschäftigen, etwa Achims Vorschlag zur Festgeldtreppe. Wenn dir 10 Jahre zu lang sind dann wird es eben ein anderer Zeitraum, falls es eine Festgeldtreppe wird. Der Sinn dahinter ist ja nicht alles auf einmal unflexibel für x Jahre unantastbar zu haben sondern das in regelmäßigen Abständen Teile wieder verfügbar werden.

    Die du dann wenn du sie nicht anderweitig benötigst wieder fest anlegen kannst.

    Tja, du hast das Problem in Teilen erkannt. Onlinebanking ist generell böse, da kann ja wer im Internet....und so. Wenn er doch nur konservativ wär. Er ist einfach dumm und unwissend aber denkt er weiß alles, in Centbeträgen absolut kniestig ohne größere Zusammenhänge zu sehen.

    Und ist direkt beleidigt wenn jemand es wagt ihn zu kritisieren oder was erklären zu wollen, oder ne andere Meinung hat. Da kommt dann der Choleriker durch. Je älter der wird desto schlimmer wird er.


    .......


    Langer Teil gelöscht weil total OT. Sagen wir einfach um zurück zum Thema zu kommen:

    Ja, Onlinebanking generell ist nichts dem man trauen darf, alles wo man nicht zu einem echten Menschen in eine echte Bank gehen kann fällt raus.

    Ich hab auch mal beiläufig meiner Mutter gegenüber die Santander-Bank ins Gespräch gebracht, die hat ja Filialen und all das was ihm wichtig ist. Aber auch das wär schon zu heikel nachdem er wegen der Sparkasse so durchgedreht ist. Weil die ihn ja betrügen wollten, oder abzocken, oder sein Geld nicht wollten weil die Sparkassenverkäuferin versucht hat zu erklären das bei 60€ Kontoführungsgebühr im Jahr 60€ Zinsen im Jahr ziemlich sinnlos wären. Denn meine Mutter hat ihm ja verboten alles vom Sparbuch fest anzulegen, die ist zwischendurch auch eine der bösen. Weil sie verlangt das ein Teil der Ersparnis verfügbar für Notfälle bleibt. Gibt ja Dispo für so was wie Notfälle. :rolleyes:



    Und das wird auch schon wieder länger, sorry. Das Fazit bleibt gleich:

    Geniales Angebot, würde ich sogar meinen Eltern empfehlen wenn mein Vater zu so was wie Onlinebanking bereit wäre. Ich selber bin ja schon bei der ING, aber ich schätze das in ein paar Monaten dann auch die Standard-Zinsen weiter steigen werden. Und das andere Banken nachziehen werden bei dem Kampfangebot.

    Verdammt gutes Angebot, da werden andere Banken sicher nachziehen. Würde mich nicht wundern wenn die ING irgendwann die nächsten Monate dann auch die Bestandszinsen von 0,6% weiter erhöht. Entweder wieder um 0,3 oder direkt der große Sprung auf 1% um weitere frische Gelder zu locken.


    Wenn mein Vater nicht alles das Online-Banking ist, und keine "echte" Bank hat die man besuchen kann, für unseriös halten würde wär das auch für meine Eltern eine Option, aber ING bedeutet online und damit spar ich mir den Ärger da was vorzuschlagen. Der hat letztens schon gegeiert als es auf mehrjährige Sparkassenbriefe über 2% gab und das dank Werbung mitbekommen hat, aber da die wollten das er ein Girokonto bei denen eröffnet und sich deswegen je nach Laune betrogen oder abgezockt fühlt bleibt alles wie es ist.


    Dabei hatten die sogar eine ehrliche Sparkassenberaterin, die aufgerechnet hat dass sich das nicht lohnt für ihn weil die Kontoführungsgebühren dazu gekommen wären. Also bleibt erst einmal alles wie es ist, das Postbank-Sparbuch bei 0,001% Zinsen weiter schön gefüllt und 5,99€ Kontoführungsgebühr bei der PB im Monat. Sicher ist schließlich sicher, die anderen zocken nur ab und online ist unseriös. :rolleyes:

    Also willst du dich auch kennenlernen?


    Nein danke, ich kenne mich so schon besser als mir lieb ist. Noch mehr muss wirklich nicht sein, ich komm im Moment irgendwie ganz gut mit mir und meinem Leben zurecht, da brauch ich keine weitere Überraschungen.


    Aber trotzdem danke sehr, unglaublich werd ich selten genannt. Unmöglich dann schon öfters, aber da gewöhnt man sich dran. ;)

    Ich glaub das geht noch klar als Quelle? Wenn nicht bitte löschen, aber ich finde das überraschend gut aufgearbeitet.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das Thema gab es schon öfters. Deswegen ganz kurz:


    https://de.extraetf.com/wissen/was-ist-ein-sondervermoegen

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Freistellungsauftrag.


    Wie du den aufteilst zwischen verschiedenen Banken ist dein Bier, jede Bank schaut für ihr Geschäft und leitet auch nur die Ergebnisse aus ihrem Geschäft weiter.


    2k Freistellungsauftrag hast du nur wenn das Depot auf deinen Namen oder den einer Frau läuft, ihr verheiratet seid. 1k pro Person, 2k insgesamt bei Verheirateten.


    1k wenn das Depot auf den Namen eures Kindes läuft, ein Kinderdepot ist. Dann schau aber mal nach Nichtvernlagungsbescheinigungen und all dem falls sich über 1k Gewinne im Jahr anhäufen sollten. Kinder haben ihre eigenen Freibeträge.

    Und jeder für den Arbeitnehmer erfolgreiche Streit dieses Jahr sorgt für die nächste Rentenerhöhung im nächsten Jahr. Und da im Idealfall jeder davon mal Rente bekommt hängen Arbeitnehmer und Rentner enger zusammen als viele wissen wollen, denn jede Rentenerhöhung ist auch für alle zukünftigen Rentner.


    Erwerbsunfähigkeitsrentner bekommen je nach Beginn ihrer EM-Rente nächstes Jahr sogar eine zusätzliche Erhöhung:

    https://www.vdk.de/deutschland…dert_sich_ab_2024?dscc=ok

    Das ist lediglich Deine Interpretation.

    Stimmt, ich kann nur schreiben wie das alles für mich herüberkommt.

    In der Regel sind andere Heizungen nicht erlaubt, Gasnetz gibt es in solchen Gebieten.....

    Danke!

    Ich lese mich da mal durch. :thumbup:


    ---------------------------------------------


    Aber ja, zurück zum Thema. Sorry.

    Hilfe der Crash kommt... (bald?), ich habe bei Youtube aktuelle Interviews mit Dirk Müller entdeckt, war glaub ich Mission Money. jetzt kommt es ganz dicke! Alle Anzeichen da, wir sind am Ende! Dirk Müller ist wieder da.

    Sollte damit aber die Qualität meiner Beiträge gemeint sein ?

    Nein.

    Eher die gewisse Staatsfeindlichkeit die bei dir regelmäßig mit durchschlägt, mit der du Themen kaperst um allen und jedem da hinein zu drücken was du von Deutschland oder seiner Regierung hältst. Das macht es teils sehr schwer deine Beiträge objektiv zu lesen, weil du dir große Mühe gibst das möglichst hoch gestochen und in deinem Sinne gefärbt zu verpacken.


    Zu extreme und radikale Positionen sind nie gut. Links, Rechts, Öko, Feminismus, Veganismus und was es alles gibt, sobald die Positionen zu extrem und radikal werden empfinde ich das als ziemlich abschreckend.


    Die Beiträge von z.B McProfit sind für mich teilweise auch schwer zu lesen, aber da habe ich hinterher zumindest das Gefühl das es sich für mich lohnt sich mit seinen Einwürfen auseinander gesetzt zu haben.

    Eine Eigenschaft von Netzen aller Art ist, dass sie deutlich effizienter werden, wenn viele angeschlossen sind. Deshalb herrscht in Gebieten mit Wärmenetz fast immer Anschlusszwang.

    Interessant, wieder was gelernt. Vielen Dank!

    Muss man diese Anschlüsse dann auch nutzen, oder kann man da parallel noch Gas beziehen, ne Ölheizung stehen haben und so weiter?


    Nicht das ich da auf einem falschem Kenntnisstand bin.

    Ich vermute es geht eher darum wie der Sovereign ganz souverän das Thema crasht. Ich erkenn da langsam ein Muster, je mehr ich von diesem souveränen Sovereign lesen darf, beziehungsweise inzwischen teils eher überlese. Es ist leider nicht alles Gold was glänzt. ;)


    Ja, das ist so. Und das Leben ist leider kein Ponyhof...

    Stimmt, zum Glück. Keiner ist gezwungen mit Ponys gequält zu werden. Und zum Glück gibt es oft mehr Optionen als Fernwärmezwang.

    Fernwärme bedeutet aber auch das man von ganz wenigen bis zu einem einzigen regionalen Anbieter abhängig ist. Egal was der dann macht.

    Da kann man nicht mal eben nach 12 Monaten den Gasanbieter wechseln, da ist man dem regionalen Fernwärmeanbieter ausgeliefert. Bei ner Wärmepumpe kann man auch zumindest noch Stromanbieter vergleichen.

    Danke für die Erklärung, ist auch für mich etwas irritierend aber mal schaun ob ich zumindest mit nem Hinweis helfen kann.


    Ich kannte mal wen der als Wohnungsverwalter für so ein Eigentums- Ferienhaus-Konstrukt gearbeitet hat. Da wo sich Leute die Wohnung anteilsmäßig gekauft haben und dann x Wochen im Jahr dort wohnen konnten.


    Die hatten das weg-Konto bei der Deutsche Kreditbank AG, noch was anderes ganz klassisch bei der regionalen Sparkasse. Oder umgekehrt das weg-Konto bei der Sparkasse und noch was anderes bei der DB AG. Das lief nicht auf ihn, sondern auf die Wohnungseigentümergemeinschaft. Da er da nur bevollmächtigt gewesen ist hat er auch meterweise Aktenordner gesammelt mit allen möglichen das er doppelt und dreifach über Jahre nachweisen können musste.

    Aber ob da jetzt Festgeldkonten dabei waren kann ich nicht sagen, vielleicht hilft es ja trotzdem weiter.

    Vielleicht verstehe ich da ja was falsch, aber ist es bei Instandhaltungsrücklagen nicht irgendwie wenig planbar wann und wie viel man davon im jeweiligen Fall braucht?

    Man weiß ja nie wann was kaputt geht, braucht das Geld also liquide verfügbar für eben jene zeitlich nicht planbaren Ereignisse die früher oder später eintreten werden?

    Stell ich mir schwierig vor wenn man dem Handwerker/Techniker/Elektriker usw erklärt das er erst in x Monaten und y Jahren bezahlt werden wird weil das Festgeld erst dann ausläuft.

    Unsere Beiträge haben sich überschnitten, war also nicht als Korrektur oder Hinweis gedacht mit der Periode.^^


    Wenn Eco da wo er ist zufrieden ist, keine Probleme hat dann kann er auch da bleiben wo er ist.

    Zufrieden und ruhig schlafen können ist definitiv einen Euro wert, den Coffee to Go sein lassen und die 3,50€ zur Sparplanrate drauf schlagen bringt definitiv mehr.^^


    Bei ner kleineren Sparrate würde ich es vielleicht anders sehen, aber bei 300€ fällt das wirklich kaum ins Gewicht.