Vater und Sohn beim Staubsaugen
Bild: AleksandarNakic / Getty

Vor Kurzem haben wir hier über eine drastische Erhöhung des Strompreises von Maingau Energie berichtet. Viele von Euch schickten uns daraufhin ihr Schreiben des Anbieters – vielen Dank dafür!

30 Stromkunden unter Euch haben berichtet, dass Maingau zum 1. Juli oder 1. August den Arbeitspreis um durchschnittlich 14 Prozent anheben will. Auch in etlichen Gasverträgen soll der Preis im Schnitt um 50 Prozent steigen – sowohl für Neuverträge mit Preisgarantie als auch für länger bestehende.

Hast Du eine Preisgarantie, erfordern die höheren Preise Deine Zustimmung. Bestandskunden ohne Preisgarantie erlaubt Maingau, der Erhöhung zu widersprechen – dann bleibt der alte Preis bestehen. Wer sie dagegen akzeptiert, dem sichert das Unternehmen zu, dass der neue Preis bis Ende 2022 stabil bleibt. Ist Dir das alles nicht geheuer, kannst Du auch kündigen – jede Preisänderung zieht ein Sonderkündigungsrecht nach sich.

Dass ein Anbieter steigende Kosten weitergibt, ist normal. Maingau will aber stärker erhöhen, als es bis Ende 2022 aus unserer Sicht notwendig ist. Bei der Firma sind drastische Erhöhungen dabei Usus: Kunden berichten uns dies regelmäßig.

Wegen solcher Erfahrungen prüfen wir Neukundentarife in unserem Stromrechner und unserem Gasrechner – nämlich die, die auch ohne Bonuszahlung günstig sind und die wir für einen „einmaligen“ Wechsel empfehlen. Stufen wir einen Tarif als nicht gewinnbringend ein, empfehlen wir ihn nur Kunden, die jedes Jahr wechseln wollen. Auch Maingau fiel uns dabei auf. Auf unsere Anfragen dazu sowie zu den aktuellen Preiserhöhungen hat das Unternehmen bislang nicht reagiert.

 

Zum Strom-Rechner

 

Ines Rutschmann
Autor

Stand:

Ines Rutschmann ist unsere Energie-Expertin und widmet sich allen Fragen, die sich Verbraucher rund um Strom und Heizen stellen. Über den Strommarkt berichtete sie erstmals 2005 für die Leipziger Volkszeitung. Danach war sie für den Deutschlandfunk und das Solarstrom-Magazin Photon tätig. Ines ist Diplom-Ingenieurin (FH) und hat einen Masterabschluss in Energiemanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.