Personalmeldung

Udo Reuß startet als Steuerredakteur bei Finanztip

  • Zuletzt aktualisiert: 5. August 2015

Berlin, 5. August 2015 – Udo Reuß (46) verstärkt ab 5. August das gemeinnützige Online-Verbrauchermagazin Finanztip als Steuerredakteur.

Der Diplom-Kaufmann ist spezialisiert auf die Themen Steuern, Wirtschaftsrecht und Rechnungswesen. Als Absolvent der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten arbeitete Reuß in führenden Medienhäusern wie dem Handelsblatt, der FAZ-Gruppe, Haufe-Lexware sowie dem Deutschen Fachverlag. 1999 gründete er als Chefredakteur und Objektleiter das erste deutsche Steuerberatermagazin „Consultant“ (Haufe-Lexware-Gruppe). Danach war er Chefredakteur verschiedener Steuer-Fachzeitschriften sowie stell­ver­tretender Chefredakteur des Unternehmermagazins „Markt und Mittelstand“. Vor seiner Festanstellung bei Finanztip war Reuß zuletzt freiberuflich tätig.

Über Finanztip

Finanztip ist ein gemeinnütziges Online-Verbrauchermagazin. Die Experten unterstützen Konsumenten dabei, ihre täglichen Finanzentscheidungen richtig zu treffen, Fehler zu vermeiden und Geld zu sparen. Kern des kostenlosen Angebots sind praktische Ratgeber und der Finanztip-Newsletter, der wöchentlich per E-Mail verschickt wird. Darin beleuchten Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen und sein Team alle Themen, die für Verbraucher wichtig sind: von Geldanlage, Versicherung und Kredit über Energie, Medien und Mobilität bis hin zu Reise, Recht und Steuern. Die Redaktion recherchiert und analysiert ausschließlich im Interesse des Verbrauchers und bietet praktische Handlungsempfehlungen. Zudem können sich Leser in der Community von Finanztip mit den Experten und anderen Verbrauchern austauschen.

Download der Pressemeldung als PDF

Anmeldung zum Presseverteiler

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

* Was der Stern bedeutet

Ein Stern* neben einem Link bedeutet, dass Finanztip vom verlinkten Anbieter möglicherweise bezahlt wird: manchmal, sobald Sie den Link klicken – oft nur dann, wenn Sie einen Vertrag abschließen. So finanzieren wir unseren Service und können ihn kostenlos anbieten. Wichtig ist: Auf den Preis, den Sie zahlen, wirkt sich das nicht aus. Und wir verlinken nur auf Angebote, die unsere unabhängigen Experten und Redakteure zuvor uneingeschränkt empfohlen haben. Das hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist. Erst wenn das geklärt ist, verhandelt eine andere Abteilung über eine mögliche kostenpflichtige Verlinkung. Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.

 

Finanztip bei Twitter