Apple-Store
Bild: Terroa, iStock.com

Es bleibt nicht mehr viel Zeit, um Dinge zu regeln, die kommendes Jahr finanziell nachteilig für Sie wären. Beispielsweise verjähren viele Ansprüche geprellter Dieselfahrer gegen VW (siehe weiter oben). Was Ihre Steuern zum Jahreswechsel betrifft, haben wir hier alle Tipps für Sie zusammengetragen. Aber auch iPhone-Besitzer, Immobilien-Finanzierer und Riester-Sparer sollten sich unter Umständen noch sputen.

So können Besitzer eines iPhones mit schwacher Batterie nur noch im Dezember den Akku der meisten Modelle zum Schnäppchenpreis von 29 Euro erneuern lassen (danach 49 Euro oder mehr). Die Termine bei Apple und autorisierten Händlern sind allerdings knapp. Unser Tipp: Gehen Sie einfach ohne Termin hin, zum Beispiel zu Gravis oder Cyberport. Rechnen Sie mit zwei, drei Wochen Wartezeit, nachdem Sie es abgegeben haben.

Zahlen Sie einen Immobilienkredit ab, prüfen Sie, ob Sie bis Ende des Jahres noch eine Sondertilgung leisten können. Meist ist das ganz einfach durch eine Überweisung aufs Kreditkonto mit dem Zweck „Sondertilgung“ möglich. Sie können mit Sondertilgungen viel Geld sparen: Je schneller Sie den Baukredit abzahlen, desto weniger Zinsen fallen an.

Kleine Erinnerung für Riester-Sparer: Falls Sie vergangenes Jahr den Job gewechselt oder eine Gehaltserhöhung bekommen haben, sollten Sie bis Jahresende noch Beiträge nachzahlen, um die vollen staatlichen Zulagen zu erhalten. Vier Prozent des Vorjahresbruttos sollten aus Beiträgen und Zulagen zusammenkommen. Es sei denn, das ist schon so viel, dass Sie den geförderten Höchstsatz von 2.100 Euro erreichen.

Daniel Pöhler
Autor

Stand:

Daniel Pöhler war bis Ende 2020 Co-Pilot im Newsletter-Team und gelegentlich als Mobilitäts-Experte von Finanztip unterwegs. Daniel hat Betriebswirtschaft studiert und bei einem Fachmagazin für Telekommunikation volontiert. Seine ausgeprägte Leidenschaft für gute Sprache hatte ihm einen weiteren Job bei Finanztip eingebracht: den des stellvertretenden Textchefs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.