Hey Saidi, BU für Angestellte im öffentlichen Dienst?

  • Es wird ja sogar Beamten geraten sich zumindest für die ersten Jahre eine BU zu holen. Ich habe darauf verzichtet. Tendenziell wird mir beim Thema BU viel zu sehr mit den Ängsten der Menschen gespielt. Das ist eben ein großes Geschäft.

    Auch bei Beamten gibt es eine Versorgungslücke, die selbst mir mit fast 25 Dienstjahren wehtun würde.

    Taxation is not charity. It is not voluntary. As we shrink the state and make government smaller, we will find that more and more people are able to take care of themselves.


    Grover Norquist

  • Auch bei Beamten gibt es eine Versorgungslücke, die selbst mir mit fast 25 Dienstjahren wehtun würde.

    Also das wage ich stark zu bezweifeln. Wenn ich das richtig sehe, habe ich als Beamter schon nach einigen Dienstjahren ein Ruhegehalt, wovon viele Rentner nur träumen können. Nach 25 Dienstjahren erst recht. Dass es eine "Versorgungslücke" gibt, mag sein, aber die erscheint mir dann relativ unerheblich.

  • "Schädigungen durch Familienstand" :/

    Hat das etwas mit Schwiegermüttern zu tun?

    Zumindest dann, wenn man der Erkenntnis etwas abgewinnt:

    "Die Schwierigmutter ist der durch die Ehe riskierte Kollateralschaden." :)

    Besuche bereiten immer Freude. Wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen.

    Altes portugiesisches Sprichwort, Quelle unbekannt




  • Schwierigmutter kannte ich noch nicht - made my day! :)

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG
    Spezialisten für Berufsunfähigkeit und private Krankenversicherung | Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: https://schlemann.com/erstinformationen | Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Deren Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

  • Also das wage ich stark zu bezweifeln. Wenn ich das richtig sehe, habe ich als Beamter schon nach einigen Dienstjahren ein Ruhegehalt, wovon viele Rentner nur träumen können. Nach 25 Dienstjahren erst recht. Dass es eine "Versorgungslücke" gibt, mag sein, aber die erscheint mir dann relativ unerheblich.


    Kannst du das mal quantifizieren? Dachte nach 25 Jahren hätten alle Beamten ihre Schäfchen im Trockenen… Hast du auch angestellte Beitragszeiten in der GRV?

    Die ersten Jahre bekommst du nur 35% deiner Bezüge oder 65% A4, Erfahrungsstufe 8.

    Im Regelfall läuft es auf letzteres raus. Das wären brutto 1819,30 €. Davon geht noch die PKV ab.

    Bei mir sind es jetzt immerhin 45% meines momentanen Einkommens, daraus müsste ich dann alles bestreiten, was ich derzeit mit 100% bestreite, inklusive Baufinanzierung.

    Taxation is not charity. It is not voluntary. As we shrink the state and make government smaller, we will find that more and more people are able to take care of themselves.


    Grover Norquist

  • Bei Dienstunfähigkeit in jüngeren Jahren, die nicht aufgrund eines Dienstunfalls eintritt, den Versorgungsabschlag (10,8%) nicht vergessen. Zumindest in NRW so geregelt.

    Stimmt, den hatte ich tatsächlich unterschlagen. Danke für die Ergänzung.

    Taxation is not charity. It is not voluntary. As we shrink the state and make government smaller, we will find that more and more people are able to take care of themselves.


    Grover Norquist