Auslandsreise-Krankenversicherung

Gesundheitsschutz im Urlaub für weniger als 10 Euro

Das Wichtigste in Kürze

  • Jeder gesetzlich Krankenversicherte braucht für Reisen ins Ausland eine extra Reisekrankenversicherung. Wer privat versichert ist, möglicherweise ebenfalls.
  • Wer keine Versicherung hat, muss im Krankheitsfall mindestens einen Teil seiner Behandlungskosten selbst zahlen. Das kann sehr teuer werden.
  • Für kurze Urlaubsreisen benötigen Sie eine Auslandsreise-Krankenversicherung. Wer länger ins Ausland geht, braucht dagegen eine Auslandskrankenversicherung.
  • Für eine Auslandsreise-Krankenversicherung sollten Singles nicht mehr als 10 Euro jährlich ausgeben, Familien etwa 30 Euro.
  • Eine Auslandsreise-Krankenversicherung lässt sich bis einen Tag vor der Abreise abschließen.

So gehen Sie vor

  • Schauen Sie, ob Sie bereits eine Auslandsreise-Krankenversicherung haben, etwa über die Kreditkarte oder den Autoclub. Wenn ja, vergleichen Sie die Konditionen mit unseren Empfehlungen und wechseln Sie gegebenenfalls.
  • Grundsätzlich empfehlen wir für Singles und Familien mit Kindern unter 18 Jahren die DKV (Reise Med Tarif RD) oder Ergo Direkt (Tarif RD).
  • Für Familien mit mindestens zwei Kindern zwischen 18 und 25 Jahren raten wir zur Würzburger (Tarif Travelsecure AR ohne Selbstbeteiligung).
  • Auch der Tarif AR der Debeka ist gut. Besonders für Senioren oder längere Reisen ist er ein Preistipp.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie rund um Zusatzversicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Eine Lebensmittelvergiftung durch das Essen oder ein umgeknickter Fuß während der Wanderung können jeden Urlaub vermiesen. Um wenigstens die restlichen Tage noch zu retten, sollte jeder Reisende eine Auslandsreise-Krankenversicherung haben. Sonst wird das Urlaubsbudget durch einen Arzt- oder Klinikbesuch deutlich überzogen. Ein einziger Krankenhaustag in den USA kostet beispielsweise umgerechnet etwa 6.000 Euro, ein medizinischer Rücktransport aus der Türkei circa 22.000 Euro. Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) übernimmt davon kaum etwas.

Gute Reisekrankenversicherungen für Singles gibt es für weniger als 10 Euro im Jahr. Sie lassen sich online in weniger als fünf Minuten abschließen.

Was die gesetzliche Krankenkasse zahlt

Innerhalb der Europäischen Union und dem Europäischen Wirtschaftraum sowie in Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, bezahlt die gesetzliche Krankenkasse einen Teil von medizinischen Behandlungen – allerdings nur für die im Urlaubsland übliche Versorgung bei dort zugelassenen Ärzten. Außerdem müssen Patienten den dort üblichen Eigenanteil selbst tragen. Wenn Kranke absehbar nicht selbst zurückreisen können oder für eine Operation nach Deutschland transportiert werden müssen, kommt die gesetzliche Kasse nie dafür auf. Für die Behandlung und Abrechnung mit der Krankenkasse benötigen Versicherte entweder die europäische Gesundheitskarte, die meist auf die Rückseite der normalen Versichertenkarte aufgedruckt ist. In manchen Ländern ist auch ein spezieller Urlaubskrankenschein von ihrer Krankenkasse nötig. Für Behandlungen in einem Land ohne Abkommen mit Deutschland zahlt die Kasse nichts.

Wer im Urlaub zum Arzt oder ins Krankenhaus muss, bekommt aber oft eine privatärztliche Rechnung – auch für Medikamente. Grundsätzlich erstattet die gesetzliche Krankenkasse diese Kosten ebenfalls nicht.

Selbst wer privat versichert ist (PKV), sollte vor dem Urlaub prüfen, ob er eine Auslandsreise-Krankenversicherung benötigt. Denn nicht alle PKV-Tarife decken sämtliche Kosten im Ausland ab. Vor allem der Rücktransport ist in vielen Tarifen nicht enthalten.

Checken Sie am besten außerdem, ob Sie bereits über die Kreditkarte oder den Autoklub eine Auslandsreise-Krankenversicherung besitzen. Gleichen Sie diese Police mit unseren Empfehlungen ab: Oft bieten solche Policen nicht den besten Schutz. Beachten Sie auch, dass Sie im Schadensfall melden müssen, dass eine weitere Versicherung besteht.

Unser Tipp: Bleiben Sie rund um Zusatzversicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Darauf sollten Sie achten

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist günstig. Für Singles kostet sie jährlich etwa 10 Euro, für Familien höchstens 30 Euro und für Senioren bis zu 50 Euro. Der Preis sollte bei der Auswahl der Versicherung daher keine Rolle spielen. Guter Schutz ist ein paar Euro mehr auf jeden Fall wert.

Die Verträge haben in der Regel eine Laufzeit von einem Jahr und verlängern sich automatisch, wenn Sie nicht mit einer Frist von meist drei Monaten kündigen. Gute Tarife haben eine Kündigungsfrist von einem Monat. Weitere wichtige Kriterien sind:

Reisedauer
Eine Auslandsreise-Krankenversicherung gilt für alle Reisen innerhalb eines Jahres, die eine bestimmte Dauer nicht überschreiten. Meistens sind Reisen bis 56 Tage versichert. Es gibt aber auch Tarife, die nur 42 oder sogar bis zu 70 Tage gelten. Wie oft Sie innerhalb eines Jahres verreisen, spielt dabei keine Rolle – die Tage werden nicht addiert. Achten Sie darauf, dass der Schutz möglichst weiterhin gilt, wenn sich der Urlaub durch Ihre Erkrankung über die maximale Reisedauer verlängert.

Für Auslandsreisen, die mehr als 70 Tage dauern, gibt es spezielle Auslandskrankenversicherungen. Sie empfehlen sich zum Beispiel für Studenten im Auslandssemester oder für Weltreisen.

Mehr dazu im Ratgeber Reisekrankenversicherung

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Krankenschutz für lange Reisen

  • Für Reisen bis 90 oder 365 Tage.
  • Ohne Versicherung müssen Sie Behandlungskosten selbst zahlen.
  • Schließen Sie den Schutz vor der Abreise ab.

» Zum Ratgeber

Von uns empfohlene Tarife:

  • Gute und günstige Tarife: SDK
  • Reisen bis 90 Tage: Hanse Merkur
  • Weltreisen bis 365 Tage: Würzburger
  • Weltweit ohne USA: Concordia

Kostenübernahme
Die Versicherung sollte alle wichtigen medizinischen Leistungen voll erstatten. Dazu zählen: provisorischer Zahnersatz, Hilfe nach Sportunfällen, Behandlung psychischer Erkrankungen, Untersuchungen bei Schwangerschaftskomplikationen und zusätzlich verordnete Hilfsmittel wie ein Rollstuhl. Für Eltern ist es wichtig, dass sie mit ihren Kindern im Krankenhaus untergebracht werden können (Rooming-in).

Gute Tarife schließen nur Erkrankungen aus, die bereits vor der Reise ärztlich festgestellt wurden. Unkonkrete Formulierungen wie „akute Erkrankungen“ sollten nicht enthalten sein.

Geltungsbereich
Der Tarif sollte natürlich für das Urlaubsland gültig sein, in das Sie reisen. Am besten wählen Sie einen weltweiten Versicherungsschutz. Manche Tarife decken die USA und Kanada nicht ab, da dort die medizinischen Kosten besonders hoch sind. Eine gute Police versichert außerdem nicht nur private, sondern auch berufliche Reisen.

Senioren sollten darauf achten, dass sie den Tarif noch abschließen können. Einige Anbieter haben eine Altersgrenze für den Abschluss der Versicherung. Wer chronische Erkrankungen hat, sollte im Vorfeld bei der Versicherung nachfragen, wie die Regelungen in seinem speziellen Fall sind.

Achtung

Verwechslungsgefahr

Bringen Sie die Auslandsreise-Krankenversicherung nicht mit anderen „Auslands“-Versicherungen durcheinander. Dazu gehören die Auslandskrankenversicherung für längere Aufenthalte oder die Reiserücktrittsversicherung. Letztere ist im Gegensatz zur Reisekrankenversicherung kein Muss.

Medizinischer Rücktransport
In den Versicherungsbedingungen sollte stehen, dass das Unternehmen einen Rücktransport nach Deutschland bezahlt, wenn er sinnvoll und vertretbar ist – und nicht nur, wenn er unbedingt notwendig ist. Er sollte mindestens bei einem voraussichtlichen Krankenhausaufenthalt von mehr als zwei Wochen übernommen werden.

Schwangerschaft
Untersuchungen und Behandlungen in der Schwangerschaft sowie die Entbindung sollte die Versicherung bezahlen. Achten Sie in den Bedingungen auf die Fristen für Neugeborene: Oft sind sie sofort mitversichert. Bei einigen Tarifen muss der Vertrag eines Elternteils dann aber bereits seit mindestens drei Monaten bestanden haben.

Bergungskosten
Die gesetzliche Krankenversicherung bezahlt nur eine Rettung, nicht die Bergung. Dazu zählen aber schon die Kosten für einen Rettungshubschrauber in unwegsamen Gelände. Besonders Wanderer oder Wintersportler sollten auf möglichst hohe Erstattungsgrenzen bei den Bergungskosten achten. Viele Tarife übernehmen bis zu 10.000 Euro, andere dagegen gar nichts.

Wenn Sie den Abschluss vergessen haben

Solange Sie noch in Deutschland sind, können Sie die Auslandsreise-Krankenversicherung auch noch auf den letzten Drücker im Internet abschließen. Einige Anbieter akzeptieren als Versicherungsbeginn das aktuelle Datum. Dann erhalten Sie sofort online die gültige Versicherungsbestätigung. Der Abschluss dauert nur wenige Minuten.

Nach der Abreise aus Deutschland ist es zu spät, noch eine Auslandsreise-Krankenversicherung günstig abzuschließen. Als einzige Möglichkeit bleiben internationale Versicherungsagenturen wie World Nomads. Aber dort kann die Police für eine einzelne Reise schnell 70 Euro und mehr kosten.

Tipp

So verhalten Sie sich im Krankheitsfall richtig

Die Notrufnummer der Versicherung und die eigene Versicherungsnummer gehören in jedes Reisegepäck. Wenn Sie krank werden, informieren Sie Ihre Versicherung immer zeitnah. Kleinere Arztrechnungen legen Sie aus, das Geld erstattet Ihnen später die Versicherung. Die Rechnung sollte idealerweise auf Deutsch oder Englisch sein.

So finden Sie den richtigen Tarif

Einen sorgfältigen Test macht regelmäßig die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift „Finanztest“. Auch in der April-Ausgabe 2017 untersucht sie die allgemeinen Versicherungsbedingungen und deren Verständlichkeit sowie Leistungen. In der Spitzengruppe des Tests hat sich das Ergebnis im Vergleich zum Test vor zwei Jahren kaum verändert. Die besten Leistungen im Test sind zugleich sehr günstig zu haben:

DKV (Reise Med Tarif RD)
Für Einzelpersonen und Familien mit Kindern unter 18

  • Note 0,6 im Test der Stiftung Warentest („Finanztest“, Ausgabe 4/2017)
  • Reisedauer 56 Tage
  • 9,90 Euro für Einzelpersonen unter 65 Jahren, 19,90/34,90 Euro für Senioren ab 65/70 Jahren
  • ab 19,80 Euro für Familien
  • online abschließbar
  • Kinder nur bis zum 18. Geburtstag mitversichert

DKV (Reise Med Tarif RD)

Ergo Direkt (Tarif RD)
Für Einzelpersonen und Familien mit Kindern unter 18

  • Note 0,6 im Test der Stiftung Warentest („Finanztest“, Ausgabe 4/2017)
  • Reisedauer 56 Tage
  • 9,90 Euro für Einzelpersonen unter 65 Jahren, 19,90/34,90 Euro für Senioren ab 65/70 Jahren
  • ab 19,80 Euro für Familien
  • online abschließbar
  • Kinder nur bis zum 18. Geburtstag mitversichert
  • Erfahrung zeigt: viel Werbepost von Ergo


Bei der Würzburger Versicherung sind Kinder bis 25 Jahre mitversichert. Preislich lohnt sich der Vertrag ab zwei Kindern zwischen 18 und 25 Jahren. Mit einem Kind, das volljährig ist, buchen Sie einfach einen Einzelvertrag bei der Ergo Direkt dazu.

Würzburger (Tarif Travel Secure AR ohne SB)
Für Familien mit mindestens zwei Kindern von 18 bis 25

  • Note 0,9 im Test der Stiftung Warentest („Finanztest“, Ausgabe 4/2017)
  • Reisedauer 56 Tage
  • 33 Euro für Familien
  • Kinder bis zum 25. Geburtstag mitversichert
  • online abschließbar
  • nur bis spätestens einen Tag vor Abreise online abschließbar

Debeka (Tarif AR)
Senioren zahlen keinen Zuschlag

  • Note 1,1 im Test der Stiftung Warentest („Finanztest“, Ausgabe 4/2017)
  • Reisedauer 70 Tage
  • 8 Euro für Einzelpersonen, auch für Senioren
  • kein Online-Abschluss möglich


Debeka (Tarif AR)

Auch die Debeka (Tarif AR) hat ein sehr günstiges und gutes Angebot mit nur 8 Euro Jahresbeitrag. Besonders für Senioren lohnt sich der Tarif, denn sie müssen keinen Aufschlag zahlen. Auch wer länger als 54 Tage in Urlaub fährt, kann sich bei der Debeka versichern.

Allerdings lässt sich dieser Tarif nicht direkt online abschließen. Stattdessen können Sie im Internet ein Angebot anfordern, sich telefonisch an die Debeka wenden oder in eine Filiale beziehungsweise zu einem Versicherungsvertreter gehen.

Wenn Sie Ihre bestehende Auslandsreise-Krankenversicherung kündigen und wechseln wollen, helfen Ihnen Online-Kündigungsdienste, Kündigungsfristen nicht zu vergessen. Sie halten auch Kündigungsvorlagen und Anbieteradressen parat.

Mehr dazu im Ratgeber Kündigungsdienste

Daniel Pöhler
von Finanztip, Experte für Mobilität & Digitales

Dienstleister beenden unliebsame Verträge

  • Kündigungsdienste kennen hunderte Anbieter.
  • Dienstleister formulieren Kündigung, verschicken sie auf Wunsch und bieten Versandnachweis.
  • Hoher Datenschutz laut AGB.

» Zum Ratgeber

Unsere Anbieter-Empfehlung:

So haben wir ausgewählt

Auslandsreise-Krankenversicherung 2017

Wir haben Tarife ausgewählt, die im Test der Zeitschrift „Finanztest“ (Ausgabe 4/2017) sehr gut abschnitten und zugleich sehr günstig sind. Die Auswahl fiel leicht, denn die besten Tarife gehörten zugleich zu den günstigsten: die Tarife der DKV und Ergo Direkt. Gleich günstige oder noch günstigere Tarife wurden leicht schlechter bewertet.

Der Tarif der Würzburger hat unter den Familientarifen die zweitbeste Note, zusätzlich bietet er durch die Mitversicherung von Kindern bis 24 Jahren und den Preis ein besonderes Preis-Leistungs-Verhältnis. Günstigere Tarife werden schlechter bewertet.

Die Debeka ist eine Empfehlung, da sie als eine der wenigen keinen Preisaufschlag für Senioren nimmt und zusätzlich Versicherungsschutz für 70 Tage bietet. Für beide Kriterien ist der Tarif der Debeka der am besten bewertete. Zusätzlich ist er sehr günstig.

Im Vergleich zum Test vor zwei Jahren änderte sich die Bewertung der Stiftung Warentest kaum. Das Spitzenfeld und damit auch unsere Empfehlung haben sich kaum verändert. Lediglich den Tarif der DKV haben wir neu in den Kreis unserer Empfehlungen aufgenommen.

Sollen wir Sie
rund um Zusatzversicherungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Annika Krempel

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Annika Krempel ist Redakteurin im Team Versicherung und Vorsorge. Nach ihrem Diplom in Politikwissenschaften absolvierte sie ein Volontariat für Wirtschafts- und Verbraucherjournalisten. Sie sammelte unter anderem Erfahrungen in den Redaktionen von ZDF WISO, RBB Inforadio sowie der Stiftung Warentest. Die verbraucherpolitische Arbeit lernte sie beim Verbraucherzentrale Bundesverband kennen.