Mietwagen
Ratgeber

So leihen Sie sich günstig ein Auto

Das Wichtigste in Kürze

  • Buchen Sie möglichst früh und direkt mit allen gewünschten Extras.
  • Stornierungen bis 24 Stunden vor Mietbeginn sind meistens kostenlos.
  • Buchen Sie am besten ein Angebot mit Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung.
  • Prüfen Sie den Mietwagen beim Abholen genau und lassen Sie Schäden notieren.
  • Lassen Sie sich die schadensfreie Rückgabe bestätigen oder machen Sie Fotos vom Wagen.

So gehen Sie vor

  • Vergleichen und buchen Sie am besten über Preisvergleichsseiten im Internet. Wir empfehlen Check24, billiger-mietwagen.de und happycar.de.
  • Wenn Sie den günstigsten Preis finden wollen, nutzen Sie mehrere Portale und vergleichen dort.
  • Variieren Sie in der Suche, wenn möglich, Datum, Mietdauer und Abholstation.
  • Für eine ganze Woche oder das Wochenende gibt es häufig Sondertarife.
  • Tipp: Sollen wir Sie zum Thema Mietwagen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Ob für den Transfer vom Flughafen zum Ferienhaus, für Fahrten zu abgelegenen Stränden oder für Ausflüge in die Region: Wenn Sie am Urlaubsort mobil sein wollen, ist oft der Mietwagen die beste Wahl. Und falls Sie kein Auto besitzen, kann ein Mietwagen auch für längere Touren von Ihrem Wohnort aus eine Option sein. Mittlerweile gibt es zahlreiche Plattformen im Internet, die Ihnen helfen, das günstigste Angebot zu finden.

Mietwagenvermittler haben meist mehr Angebote als Direktanbieter

Zu den großen Autovermietern mit eigenen Fahrzeugen zählen Avis, Budget, Europcar, Hertz, National und Sixt. Sie gehören meist zu internationalen Ketten und treten als Vermieter vor Ort auf. Zudem gibt es auch kleinere, lokale Direktanbieter, die ihre eigenen Leihwagen vermieten.

Daneben gibt es die sogenannten Mietwagenvermittler, auch Broker genannt: Auto Europe, Holiday Autos, Holiday Cars oder Sunny Cars zum Beispiel. Auch Reiseveranstalter wie Dertour oder Drive FTI gehören dazu. Die Broker vermitteln Wagen der Direktanbieter, indem sie ihnen große Kontingente an Mietautos abnehmen und dafür entsprechende Rabatte erhalten.

Diverse Onlineplattformen bündeln die Angebote der wichtigsten Direktanbieter und Mietwagenbroker. Damit können Sie die Preise und Konditionen der unterschiedlichen Angebote vergleichen und auch direkt buchen.

Sparen Sie Geld mit Online-Preisvergleichen

Die Angebote der Autovermieter und Broker unterscheiden sich erheblich. Vergleichen Sie daher unbedingt die Preise und Konditionen, bevor Sie einen Mietwagen buchen. Sie können viel Zeit und Geld sparen, wenn Sie Vergleichsportale nutzen, statt bei einzelnen Vermietern nachzufragen oder erst vor Ort zu mieten.

In unserem Test im Juli 2015 war kein Portal bei allen Suchanfragen durchgehend das günstigste. Die Portale Check24 und billiger-mietwagen.de schnitten am besten ab. Mit geringem Abstand folgt happycar.de. Dieser Anbieter hat gute Preise, nur bei einer Abfrage fiel er aus dem Rahmen. Alle drei boten in den meisten Fällen günstige Preise, viele Informationen und sinnvolle Suchoptionen. Um einen guten und preisgünstigen Mietwagen zu finden, machen Sie auf diesen drei Portalen einen Vergleich.

Check24

  • lieferte im Test gemeinsam mit billiger-mietwagen.de die besten Preise
  • kostenlose Stornierung bis 24 Stunden vor Mietbeginn
  • umfangreiche und übersichtliche Filteroptionen
  • Hinweis und Filteroption für Winterreifen
  • kostenlose telefonische Beratung von Montag bis Sonntag

billiger-mietwagen.de

  • lieferte im Test gemeinsam mit Check24 die besten Preise
  • kostenlose Stornierung bis 24 Stunden vor Mietbeginn
  • umfangreiche und übersichtliche Filteroptionen
  • Hinweis und Filteroption für Winterreifen
  • kostenlose telefonische Beratung von Montag bis Sonntag

happycar.de

  • fast so gute Preise wie Check24 und billiger-mietwagen.de
  • kostenlose Stornierung bis 24 Stunden vor Mietbeginn
  • umfangreiche und übersichtliche Filteroptionen
  • Hinweis und Filteroption für Winterreifen
  • kostenlose telefonische Beratung von Montag bis Sonntag, aber kürzere Servicezeiten als bei Check24 und billiger-mietwagen.de

Buchen Sie möglichst früh

Am günstigsten ist es, wenn Sie so früh wie möglich buchen. Ändert sich etwas an Ihren Wünschen, können Sie normalerweise kostenlos stornieren und neu buchen. Deutlich teurer ist es hingegen, den Leihwagen erst vor Ort zu mieten. Und auch die übrigen Konditionen sind oft schlechter, etwa die Leistungen der Versicherung. Im Fall einer Auslandsreise haben Sie bei der Buchung über eine deutsche Webseite einen Ansprechpartner und finden alle Informationen in Ihrer Sprache vor.

  • Tipp: Sollen wir Sie zum Thema Mietwagen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Tipp

Extras vorher buchen

Zusatzleistungen wie Automatikgetriebe, Navigationsgerät, Klimaanlage oder Winterreifen buchen Sie am besten im Voraus. Das ist günstiger, und der Vermieter kann die Extras direkt bereitstellen. Bei Buchungen für das Ausland müssen Sie allerdings wissen, dass die Autos mit Navigationsgerät nach unseren Testergebnissen im Durchschnitt wesentlich teurer sind als die ohne dieses Extra.

Variieren Sie beim Preisvergleich den Anmietort sowie Datum, Uhrzeit und Mietdauer, soweit Sie flexibel sind. Für häufig genutzte Stationen am Flughafen oder Hauptbahnhof zahlen Sie oft einen Zuschlag. Eine andere Filiale oder eine Stadt in der Nähe zu wählen, kann daher günstiger sein. Für das Wochenende gibt es oft besondere Angebote, und manchmal sind dann drei Tage sogar günstiger als zwei oder eine ganze Woche ist günstiger als fünf Tage – probieren Sie es aus.

Reservieren können Sie bei einer Autovermietung übrigens meist nur eine bestimmte Fahrzeugkategorie und nicht ein spezielles Auto. Wenn Sie ein bestimmtes Modell wünschen, sollten Sie direkt beim Vermieter danach fragen. Einen Anspruch darauf haben Sie allerdings nicht.

Nutzen Sie unsere Spartipps

Es kann günstiger sein, einen Kindersitz von zu Hause mitzunehmen oder vor Ort einen neuen zu kaufen, als ihn vom Autoverleiher zu mieten. Beachten Sie auch unsere weiteren Spartipps:

Wählen Sie unbegrenzte Kilometer, wenn Sie viel fahren wollen
Wenn Sie vorhaben, eine lange Strecke zurückzulegen, empfehlen wir die Option „unbegrenzte Kilometer“, denn Extrakilometer im Nachhinein sind teuer. Achten Sie daher in jedem Fall auf die Anzahl der Inklusivkilometer und gleichen Sie das mit Ihrer geplanten Strecke ab.

Buchen Sie Zusatzfahrer im Voraus
Geben Sie jeden Fahrer des Mietwagens beim Vermieter an. Sonst besteht kein vollständiger Versicherungsschutz. Ein Zusatzfahrer kostet allerdings meist zwischen 5 und 15 Euro am Tag. Möglicherweise ist in diesem Fall ein anderes Angebot günstiger, bei dem der Zusatzfahrer inklusive ist.

Vorsicht vor Extrakosten für Einwegmiete
Prinzipiell haben Sie die Möglichkeit, das Fahrzeug auch an einem anderen Ort abzugeben, als dort, wo Sie es abgeholt haben. Bei dieser sogenannten Einwegmiete entstehen aber zusätzliche Kosten: je nach Vermieter rund 15 bis 20 Euro innerhalb Deutschlands – der genaue Preis steht in den Mietbedingungen. Diese Kosten sind online meist noch nicht eingerechnet. Sie können die Einwegmiete zwar im Internet buchen, aber dabei handelt es sich zunächst nur um eine Anfrage. Verbindlich ist die Buchung erst nach Bestätigung vom Vermieter.

Die beste Tankregelung ist „voll-voll“
Es gibt unterschiedliche Regelungen, mit welcher Tankfüllung Sie den Wagen übernehmen und wieder abgeben müssen. Klären Sie immer ab, welche Variante für Ihre Buchung gilt. In den meisten Ländern ist die Tankregelung „voll-voll“ üblich und für Sie auch am günstigsten. Dabei ist der Tank bei Abholung voll Benzin und sollte auch bei Abgabe gefüllt sein. Wenn die Vermietstation das Auto auftanken muss, ist das oft deutlich teurer, weil ein hoher Benzinpreis veranschlagt wird und eine Servicegebühr hinzukommt. In manchen Ländern ist es auch üblich, dass Sie für die erste Tankfüllung eine Pauschale zahlen und das Auto dann leer zurückgeben, das heißt „voll-leer“. Restmengen im Tank werden nicht erstattet.

Winterreifen in Suchabfrage einbeziehen
In Deutschland ist es seit 2010 Pflicht, bei winterlichen Straßenverhältnissen Winter- oder Ganzjahresreifen montiert zu haben. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Autovermieter in dieser Zeit Fahrzeuge ohne Winterreifen anbieten. Oder sie verlangen einen Zuschlag für diese „Extra-Ausstattung“. Beziehen Sie Winterreifen gleich in Ihre Suchabfrage ein. Die Angebote auf den Portalen werden dadurch kaum teurer.

Achten Sie auf guten Versicherungsschutz

Neben dem Preis des Mietwagens sollten Sie auf einen guten Versicherungsschutz achten. Die Angebote unterscheiden sich vor allem durch die Höhe des Eigenanteils und der Deckungssumme. Wir empfehlen Angebote ohne Selbstbeteiligung. Sie kosten oft nur wenig mehr, machen im Schadensfall aber einen erheblichen Unterschied. Denn die Selbstbeteiligung liegt je nach Angebot zwischen 250 und 2.000 Euro. Manchmal erstatten auch Kreditkartenunternehmen die Selbstbeteiligung, wenn Sie mit Kreditkarte bezahlt haben.

Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
Die Vollkaskoversicherung deckt Schäden am eigenen Auto ab, die durch einen Unfall entstehen – sogar dann, wenn der Versicherte den Unfall selbst verschuldet hat. Aber die Leistungen sind unterschiedlich. In den Mietbedingungen steht, welche Schäden versichert sind. Glas- und Reifenschäden sowie Dach- und Unterbodenschäden gehören im Normalfall nicht dazu und kosten extra. Das ist ein wichtiger Unterschied zur Vollkaskoversicherung für den Privatwagen. Insbesondere in Ländern mit schlecht ausgebauten Straßen sind Extra-Versicherungen für Reifen- oder Unterbodenschäden sinnvoll. Häufig erhöhen sie den Mietpreis nicht oder nur geringfügig.

Schäden im Innenraum oder den Verlust des Autoschlüssels deckt der Vollkaskoschutz grundsätzlich nicht ab. Die Versicherung zahlt auch nicht, wenn der Fahrer grob fahrlässig gehandelt hat, weil er zum Beispiel betrunken gefahren ist. Wenn ein Fahrer nicht beim Vermieter eingetragen war, besteht ebenfalls kein Versicherungsschutz. Prüfen Sie zudem, welche Leistungen im Schadensfall Ihr Kreditkartenunternehmen übernehmen würde, wenn Sie mit Kreditkarte zahlen.

Haftpflichtversicherung sollte 1 Million Euro abdecken
Die Haftpflichtversicherung übernimmt die Kosten für Schäden, die der Fahrer anderen zufügt. Achten Sie unbedingt auf eine möglichst hohe Deckungssumme. Sie sollte mindestens 1 Million Euro betragen, damit Sie bei einem selbst verschuldeten Unfall ausreichend abgesichert sind. Haftpflichtversicherungen sind in den Angeboten der Autovermieter inbegriffen. Auch in Schutzbriefen, Kfz-Versicherungen und Kreditkarten sind diese oft mit enthalten.

Diebstahlversicherung mit Eigenanteil
Die Diebstahlversicherung kommt dafür auf, wenn das geliehene Auto gestohlen wird. Sie ist normalerweise in allen Angeboten enthalten, allerdings häufig mit Selbstbeteiligung.

Personeninsassenversicherung ist meist nicht nötig
Die Personeninsassenversicherung zahlt, wenn bei einem Unfall eigene Beifahrer verletzt werden. Normalerweise trägt das aber die Haftpflichtversicherung des Unfallschuldigen. Hat der verletzte Mitfahrer eine Unfall- oder Auslandskrankenversicherung, kann auch diese die Kosten übernehmen. Die Personeninsassenversicherung kostet meist extra und ist nur in wenigen Ausnahmefällen sinnvoll. Sie käme erst zum Tragen, wenn zum Beispiel der schuldige Unfallgegner Fahrerflucht begeht und der verletzte Mitfahrer keine eigene Unfall- oder Auslandsversicherung hat.

Prüfen Sie die Auslandsbedingungen Ihrer Kfz-Haftpflicht
Manche deutsche Kfz-Haftpflichtversicherungen decken auch Schäden an Mietwagen im europäischen Ausland. Das ist die sogenannte Mallorca-Police. Wenn Sie also ein eigenes Auto haftpflichtversichert haben, prüfen Sie Ihre Vertragsbedingungen. Extra eine zusätzliche Mallorca-Police abzuschließen, lohnt sich allerdings höchstens, wenn Sie häufig in südeuropäischen Ländern anmieten. Dort ist die gesetzliche Deckungssumme meist gering. Wenn Sie nur selten einen Mietwagen leihen, ist ein Angebot mit einer hohen oder unbegrenzten Deckungssumme im Einzelfall sinnvoller.

Beachten Sie die Anmietbedingungen

Wichtige Informationen können sich in den Mietbedingungen verbergen. Klären Sie offene Fragen mit dem Anbieter am besten noch, bevor Sie den Wagen abholen.

Stornierung
Meistens können Sie bis 24 Stunden vor Mietbeginn kostenlos stornieren – je nach Buchung per Mail oder am Telefon. In einigen Fällen können Sie auch noch bis zum Abholtermin absagen, ohne draufzahlen zu müssen. Allerdings nehmen die Vermittler eine Rücknahme der Buchung nur während ihrer Öffnungszeiten entgegen. Auch bei der Berechnung der Frist von 24 Stunden werden die Öffnungszeiten zugrunde gelegt. Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten stornieren wollen, wenden Sie sich direkt an den Vermieter und benachrichtigen Sie den Vermittler. Bereits abgebuchtes Geld wird Ihnen dann normalerweise in zwei bis drei Werktagen erstattet.

Kreditkarte
Für die Mietwagenbuchung brauchen Sie eine Kreditkarte, spätestens bei Abholung vor Ort für die Kaution. Der Autovermieter blockt das Geld auf Ihrer Kreditkarte als Sicherheit, bucht es aber nur im Schadensfall ab. Sie müssen die Kreditkarte des Mieters oder Fahrers vorlegen. Dabei darf es sich in der Regel nicht um eine Prepaid-Kreditkarte handeln.

Führerschein und Mindestalter
Einige Vermieter verlangen, dass die Fahrer des Mietwagens ihren Führerschein mindestens seit einem Jahr haben. Informationen dazu finden Sie in den Mietbedingungen des jeweiligen Angebots. Dort steht auch das Mindestalter, um ein Auto mieten zu können. Je nach Anbieter und Fahrzeugklasse muss der Fahrer älter als 19, meist sogar 21 oder 23 Jahre alt sein. Wer jünger als 25 Jahre ist, muss oft eine Zusatzgebühr bezahlen. Rechnen Sie dabei mit 10 bis 20 Euro pro Tag.

Über Landesgrenzen hinweg
Wenn Sie mit dem Wagen über Landesgrenzen fahren möchten, besprechen Sie das mit dem Anbieter im vornherein. Generell gilt: Fahrten über eine Landesgrenze sind in Westeuropa meist kein Problem. In Osteuropa sind die Regeln strenger. Beachten Sie, dass eine Gebühr dafür hinzukommen kann. Auch Fahrten mit einer Fähre müssen teilweise angekündigt und extra bezahlt werden.

So holen Sie den Wagen ohne Probleme ab

Wenn Sie den Wagen abholen, müssen Sie Führerschein, Personalausweis und Kreditkarte des Fahrers vorlegen. Die Kreditkarte eines Beifahrers reicht nicht aus. Wenn ein Zweitfahrer eingetragen werden soll, muss oft auch er anwesend sein. In jedem Fall aber müssen Führerschein und Personalausweis vorliegen. Mitbringen sollten Sie auch die Buchungsbestätigung oder den sogenannten Voucher, den Sie nach der Buchung erhalten.

  • Lesen Sie den Mietvertrag und scheuen Sie sich nicht, bei Unklarheiten nachzufragen.
  • Falls man Ihnen zusätzliche Leistungen wie eine Versicherung aufschwatzen will, nehmen Sie nicht voreilig an. Wenn Sie unsere Ratschläge befolgt haben, haben Sie alle gewünschten Versicherungen und Extras bereits im Voraus über den Veranstalter gebucht – das ist wesentlich billiger als vor Ort.
  • Überprüfen Sie das Auto vor Fahrtantritt. Achten Sie auf Kratzer, Dellen und Glasschäden. Prüfen Sie auch Reifen und Felgen, die Tankfüllung, die Scheibenwischanlage, das Licht, die Bremsen sowie die Klimaanlage. Ein Handbuch sollte im Auto liegen, ebenso Warndreieck, Warnweste und Verbandskasten.
  • Falls Sie Schäden oder Mängel feststellen, lassen Sie diese im Übergabeprotokoll vermerken. Alles, was Sie nicht angeben, könnte später Ihnen angelastet werden. Schäden können Sie zur Sicherheit auch fotografieren.

Verkehrsvergehen teurer als mit eigenem Wagen

Bei einem Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung, wenn Sie zum Beispiel zu schnell fahren oder falsch parken, berechnen die Vermieter zusätzlich zum Bußgeld eine Bearbeitungsgebühr von bis zu 30 Euro. Eine Verwarnung für Falschparken von ursprünglich 15 Euro wird mit 45 Euro dann richtig teuer. 

Versuchen Sie, das Bußgeld direkt vor Ort zu bezahlen. Dann wird der Vermieter erst gar nicht eingebunden und Sie sparen die Bearbeitungsgebühr. Schauen Sie dafür auf den Strafzettel oder fragen Sie nach, ob das zuständige Amt diese Möglichkeit anbietet. Vielleicht verhindert auch eine schnelle Überweisung, dass die Verwarnung zugestellt wird. In den USA und in Kanada sollten Sie die Strafzettel auf jeden Fall noch vor der Ausreise zahlen. Sonst kann es Schwierigkeiten bei der nächsten Einreise geben.

Achtung

Flughafen-Terminal

Wenn Sie Ihren Mietwagen am Flughafen abholen, kostet das im Normalfall einen Aufpreis. Und die Abholung „im Terminal“ ist nochmal teurer als die „außerhalb Terminal“. An einigen Flughäfen brauchen Sie aber selbst bei der Variante „im Terminal“ noch einen Shuttlebus vom und zum Flugsteig. Beachten Sie das bei Ihrer Zeitplanung.

Was tun im Schadensfall?

Im Fall eines Schadens oder Unfalls benachrichtigen Sie sofort den Vermieter vor Ort. Sie haben Anspruch auf einen Ersatzwagen – besprechen Sie das direkt mit ihm. Rufen Sie außerdem unbedingt die Polizei, denn die Versicherung zahlt oft nur, wenn es einen polizeilichen Unfallbericht gibt. Der Vermieter erstellt zudem später einen Schadensbericht.

Zur Sicherheit können Sie auch selbst ein kurzes Unfallprotokoll schreiben und reichlich Fotos von der Unfallstelle und den beteiligten Fahrzeugen machen. Notieren Sie sich außerdem die Namen und Adressen aller Beteiligten und lassen Sie sich deren Ausweise zeigen.

Auch wenn Sie ein Angebot ohne Selbstbeteiligung gebucht haben, kann es sein, dass der Vermieter des Autos zunächst einen Teil Ihrer Kaution einbehält. Dieses Geld bekommen Sie später vom Mietwagenvermittler erstattet. Heben Sie dafür Ihren Mietvertrag und den Zahlungsbeleg auf. Auch manche Kreditkartenunternehmen bieten die Erstattung der Selbstbeteiligung an.

Rückgabe bestätigen lassen

Die Rückgabe des Mietfahrzeugs ist unkompliziert. Während der Öffnungszeiten können Sie das Auto persönlich abgeben und direkt prüfen lassen. Außerhalb der Öffnungszeiten genügt es, das Auto auf dem vorgesehenen Parkplatz abzustellen und die Schlüssel mit Papieren in den Briefkasten zu werfen.

Achtung

Falsche Mitarbeiter

Es gibt in manchen Ländern Betrüger, die sich vor der Vermietstation fälschlicherweise als Mitarbeiter ausgeben.

  • Halten Sie sich bei der Rückgabe an die vereinbarte Uhrzeit. Bei Verspätungen wird Ihnen direkt ein weiterer Tag in Rechnung gestellt und das möglicherweise zu schlechten Konditionen. Manche Vermieter akzeptieren aus Kulanz Verspätungen bis zu 30 Minuten. Verlassen Sie sich darauf aber nicht.
  • Bewahren Sie die letzte Tankquittung noch einige Zeit auf.
  • Lassen Sie das Auto möglichst direkt überprüfen und die einwandfreie Rückgabe schriftlich bestätigen. Am besten formulieren Sie einen eigenen Text vor, weil Verleihstationen manchmal kein Formular dafür haben und sich weigern, ein Bestätigungsschreiben aufzusetzen. So können Sie verhindern, dass Sie später für Schäden haftbar gemacht werden, die Sie gar nicht zu verantworten haben. Falls das nicht möglich ist, machen Sie Fotos vom Auto.
  • Behalten Sie die Kontaktdaten der Autovermietung noch eine Weile. Sie könnten etwas im Wagen vergessen haben.

So haben wir getestet

Mietwagenportal-Test 2015
Im Juli 2015 haben wir eine Google-Abfrage mit dem Suchbegriff „Mietwagen“ gestartet und die ersten zehn Ergebnisseiten ausgewertet. Insgesamt 24 Mietwagenportale haben wir einer ersten Prüfung unterzogen. Aussortiert haben wir Portale, die wesentlich höhere Preise anboten als die Konkurrenz. Nicht weiter untersucht haben wir auch Anbieter, die lediglich andere Rechner wie Check24 oder billiger-mietwagen.de nutzen. Diese 13 Mietwagenportale mit dem größten Angebot und einer zumindest akzeptablen Bedienbarkeit haben wir ausgewählt und getestet:

Auf diesen 13 Mietwagenportalen haben wir sechs praxisnahe Abfragen gemacht. Dabei haben wir auf eine gute Mischung geachtet: Drei Großstädte in Deutschland sind ebenso vertreten wie die beliebten Auslandsziele Barcelona und Palma de Mallorca. Auch eine zweiwöchige Autotour in Kanada mit Zusatzfahrer haben wir abgefragt.

Bei den Buchungszeiträumen haben wir eine sehr kurzfristige Anfrage mit mittel- und langfristigen Mietzeitpunkten gemischt. Wichtige Ausstattungsmerkmale wie Navigationsgerät und Winterreifen haben wir ebenfalls einbezogen. Auf einigen Portalen können Nutzer Zusatzfahrer, Navigationsgerät und Winterreifen nicht voreinstellen. Das ist ein Nachteil gegenüber der Konkurrenz.

Zum Ausschlusskriterium wurde es für uns sogar, wenn der Kunde nicht voreinstellen kann, dass er keine Selbstbeteiligung bei der Versicherung haben will. Das war bei den Anbietern rentalcars.com, autoeurope.de, expedia.de und ADAC der Fall. Beim ADAC haben wir nur deshalb noch die ganzen Preisabfragen gemacht, um die Preise des großen Automobilclubs mit denen der Konkurrenz zu vergleichen. Aber auch hier schnitt der ADAC nicht überzeugend ab: Die Tarife für Nichtmitglieder lagen zwischen 9 und 236 Prozent über den jeweiligen besten Preisen. Und auch Mitglieder fahren mit anderen Vermittlern besser.

Schließlich haben wir noch überprüft, ob es günstiger wäre, den billigsten Mietwagen einer Abfrage nicht über das jeweilige Vermittlungsportal wie etwa cardelmar.de zu buchen, sondern direkt über den eigentlichen Vermieter des Autos wie Global Drive. Unser Test ergab aber, dass dieses Vorgehen nicht erfolgversprechend ist: Die Preise waren nicht günstiger und die Einstellmöglichkeiten sehr schlecht.

Die reine Bedienbarkeit der Portale war durchgehend zufriedenstellend bis gut und damit nicht entscheidend für unsere Bewertung.

Preise und Einstellmöglichkeiten von Mietwagenportalen

    billiger-mietwagen.de Check24 happycar.de mietwagen-check.de
           
München, 22.-28.7.2015, keine besonderen Anforderungen   129,82 €, Citroen DS3, Vollkasko mit SB, kostenlos stornierbar 129,82 €, Citroen DS3, Vollkasko mit SB, kl. stornierbar 127,79 €, Chevrolet Spark, Vollkasko mit SB, kl. stornierbar 133,71 €, Citroen DS3, Vollkasko mit SB, alle km und Zusatzfahrer inklusive, kl. stornierbar bis 24h vorher
           
Köln, 6.-9.12.2015, Oberklasse, ohne SB, km frei, Navi, Winterreifen   241 €, VW Passat, kl. stornierbar 207 €, BMW 3er, kl. stornierbar bis 24h vorher 380 €, VW Sharan, kl. stornierbar 293 €, Mercedes C-Klasse, Zusatzfahrer inklusive, kl. stornierbar bis 24h vorher
           
Hamburg, 6.-13.8.2015, ohne SB, km frei, Cabrio   372,58 €, Mini Cooper, kl. stornierbar 372,58 €, Mini Cooper, kl. stornierbar 378 €, Smart, 455 € VW Golf, kl. stornierbar kein Angebot
           
Barcelona, 1.-8.8.2015, ohne SB, km frei, Klima   166,71 €, Ford Ka, kl. stornierbar 173,55 €, Ford Ka, kl. stornierbar 166,71 €, Ford Ka, kl. stornierbar 213,96 €, Hyundai i10, Zusatzfahrer inklusive, kl. stornierbar bis 24h vorher
           
Vancouver/Kanada, 3.-17.10.2015, Mittelklasse, ohne SB, km frei, Klima, Zusatzfahrer   528 €, Midsize 2-4 T, kl. stornierbar, 1. Tank gratis 528 €, Midsize 2-4 T, kl. stornierbar, 1. Tank gratis 534,66 €, Chrysler 200, kl. stornierbar 637,50 €, Pontiac G6, kl. stornierbar bis 24h vorher
           
Palma de Mallorca, 22.-29.8.2015, ohne SB, km frei, Klima   92,59 €, Peugeot 208, kl. stornierbar 92,59 €, Ford Ka, kl. stornierbar 138,40 €, Fiat 500, kl. stornierbar 96,62 €, Ford Ka, kl. stornierbar bis 24h vorher
           
einstellbar: Zusatzfahrer  
           
Winterreifen  
           
Navigationsgerät  
           
Klimaanlage  
           
    mietwagen24.de cardelmar.de sunnycars.de ihrmietwagen.de
           
München, 22.-28.7.2015, keine besonderen Anforderungen   129,82 €, Citroen DS3, Vollkasko mit SB, kl. stornierbar 141,69 €, VW Fox, Vollkasko mit SB, km frei, kl. stornierbar bis 24 h vorher 204 €, VW up, Vollkasko ohne SB, km frei 156,95 €, Hyundai i10, Vollkasko mit SB, kl. stornierbar bis 24 h vorher
           
Köln, 6.-9.12.2015, Oberklasse, ohne SB, km frei, Navi, Winterreifen   269,96 €, Mercedes C-Klasse, Winterreifen nicht wählbar und nicht angezeigt 145,43 €, VW Passat, Winterreifen und Navi nicht wählbar und nicht angezeigt 241 € VW Passat, bei sunnycars.de grundsätzlich km frei, Übernahme der SB, kl. stornierbar 251,18 €, Audi A6
           
Hamburg, 6.-13.8.2015, ohne SB, km frei, Cabrio   Cabrio nicht wählbar kein Angebot, bei Kriterium freie km endete es Cabrio nicht wählbar 393,02 € Smart, 468,68 € VW Golf, kl. stornierbar
           
Barcelona, 1.-8.8.2015, ohne SB, km frei, Klima   166,71 €, Ford Ka, kl. stornierbar bis 24h vorher 166,71 €, Ford Ka, kl. stornierbar bis 24h vorher 274 €, Chevrolet Spark 185,92 € Smart Fortwo, 190,88 € Mitsubishi Colt, kl. stornierbar bis 24h vorher
           
Vancouver/Kanada, 3.-17.10.2015, Mittelklasse, ohne SB, km frei, Klima, Zusatzfahrer   534,66 €, Chrysler 200, kl. stornierbar bis 24h vorher 534,66 €, Chrysler 200, kl. stornierbar bis 24h vorher 577 €, Hyundai Accent 557,51 €, Midsize 2-4 T, kl. stornierbar, 1. Tank gratis
           
Palma de Mallorca, 22.-29.8.2015, ohne SB, km frei, Klima   138,40 €, Fiat 500, kl. stornierbar 138,40 €, Fiat 500, kl. stornierbar 227 €, Fiat Panda 227 €, Fiat Panda
           
einstellbar: Zusatzfahrer  
           
Winterreifen  
           
Navigationsgerät  
           
Klimaanlage  
           
    mietwagenmarkt.de ADAC   Crosscheck beim billigsten Originalvermieter des Autos
           
München, 22.-28.7.2015, keine besonderen Anforderungen   161,53 €, VW Polo, Vollkasko mit SB, km frei, stornierbar bis 24h vorher 148,06 € Ford Ka (nur für Mitglieder), Vollkasko mit SB, km frei, kl. stornierbar, VW Golf 249 € für Nichtmitglieder (234 € für Mitglieder)   158,38 €, VW up bei Atlasoption
           
Köln, 6.-9.12.2015, Oberklasse, ohne SB, km frei, Navi, Winterreifen   SB für Versicherung lässt sich in diesem Fall nicht ausschließen, keine Vergleichbarkeit SB für Versicherung lässt sich in diesem Fall nicht ausschließen, keine Vergleichbarkeit   bei Global Drive kaum Voreinstellungen möglich, zum Vergleich: Ford Mondeo 153,20 €, aber 14,18 € pro Tag, um SB auszuschließen
           
Hamburg, 6.-13.8.2015, ohne SB, km frei, Cabrio   Cabrio nicht wählbar ohne SB und km frei nicht möglich, keine Vergleichbarkeit   245 €, VW Golf bei Autoeurope, aber ohne SB und freie km nicht wählbar
           
Barcelona, 1.-8.8.2015, ohne SB, km frei, Klima   360 €, Fiat 500, kl. stornierbar bis 24h vorher 266 €, Fiat 500 (252,70 € für Mitglieder), Zusatzfahrer inklusive, kl. stornierbar   150,43 €, Ford Ka bei Firefly, aber 15,70 € für SB-Ausschluss, freie km und Klima nicht wählbar
           
Vancouver/Kanada, 3.-17.10.2015, Mittelklasse, ohne SB, km frei, Klima, Zusatzfahrer   SB für Versicherung lässt sich in diesem Fall nicht ausschließen, keine Vergleichbarkeit 574,43 €, Chevrolet Impala (551,46 € für Mitglieder), kl. stornierbar   Cars & Camper, Crosscheck mangels Einstellmöglichkeiten nicht möglich
           
Palma de Mallorca, 22.-29.8.2015, ohne SB, km frei, Klima   395 €, Ford Ka, kl. stornierbar bis 24h vorher 311,36 €, Fiat 500 (297,06 € für Mitglieder), Zusatzfahrer inklusive   203,43 €, Fiat 500 Cabrio bei Drivalia, keine Voreinstellungen möglich
           
einstellbar: Zusatzfahrer      
           
Winterreifen      
           
Navigationsgerät      
           
Klimaanlage      
           

Quelle: eigene Recherche (Stand: 22. Juli 2015)

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Anmerkung Linkfehler: sollte natürlich keine Verlinkung zu Sixt haben, wenn möglich bitte ausbessern.
LG
6. Januar 2016 zum Beitrag
Billiger-Mietwagen.de ist immer gut, für Österreicher ist aber auch eine gute Alternative. Für Leute, die etwas mehr Zeit haben, könnte es aber auch sinnvoll sein, bei den Anbietern selbst ...
6. Januar 2016 zum Beitrag
Hallo zusammen,
ich kann auf den Lobgesang auf billiger-mietwagen.de nur einstimmen
Die haben mich bisher noch nie enttäuscht. Und wenn es mal Probleme gab, haben die mir auch immer gut ...
31. August 2015 zum Beitrag
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
zum Thema Mietwagen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Weitere Themen

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Frederike Roser

ehemalige Finanztip-Mitarbeiterin (bis 2015)

Frederike Roser war bis Dezember 2015 als Leiterin Kommunikation für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Finanztip verantwortlich. Bevor sie diese Aufgabe übernahm, arbeitete sie im Team als Redakteurin für die Themen Auto und Reise. Die ausgebildete Verbraucherjournalistin brachte Erfahrungen mit aus zahlreichen Redaktionen, dem Verbraucherschutz und der Stiftung Warentest.

Jens Tartler

Finanztip-Experte für Energie & Reise

Jens Tartler schreibt insbesondere über die Themen Energie und Reise. Insgesamt zwanzig Jahre lang arbeitete er als Redakteur für das Handelsblatt und die Financial Times Deutschland. Zuvor studierte er Volkswirtschaftslehre in Köln und den USA. Vertiefende Einblicke in die Branchen Verkehr und Energie gewann Jens Tartler zwischenzeitlich als Pressesprecher eines Unternehmens sowie eines Dachverbands.