Handytarife

Welcher Handytarif der richtige für Sie ist

Das Wichtigste in Kürze

  • Handyverträge mit Gerät lohnen sich nur selten. Meist ist es besser, das Smartphone im Handel zu kaufen und den Handytarif separat abzuschließen.
  • Es gibt im Wesentlichen drei Arten von Handytarifen: variable Tarife ohne Grundgebühr, Pakettarife mit Inklusiv-Einheiten sowie Allnet-Flats (Pauschaltarife).
  • Man unterscheidet Prepaid-Tarife und „Postpaid“-Verträge. Handytarife mit Zahlung am Monatsende (postpaid) haben oft eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Es gibt sie aber auch monatlich kündbar. Wir empfehlen tendenziell flexibel kündbare Verträge und Prepaid-Karten.

So gehen Sie vor

  • Wer regelmäßig mehr als etwa drei Stunden im Monat mit dem Handy telefoniert, für den lohnt sich eine Allnet-Flat. Die besten Tarife nennen wir im Ratgeber Allnet-Flats.
  • Telefonieren Sie regelmäßig weniger als 200 Minuten mobil, rechnet sich hingegen oft ein Pakettarif. Die passende Paketgröße finden Sie mit unserem Handytarifrechner.
  • Für Gelegenheitsnutzer sind wiederum variable Tarife ohne Grundgebühr oder Prepaidkarten das Richtige. Empfehlenswerte Angebote finden Sie im Ratgeber Prepaid Card und unter dem Stichwort billig telefonieren oder mit unserem Handyrechner.

Allnet-Flats sind momentan schwer angesagt. Zum Pauschalpreis von gerade einmal rund 10 bis 30 Euro rufen Sie damit unbegrenzt in allen Handynetzen und auf dem Festnetz an und können je nach Tarif auch unendlich viele SMS verschicken. Doch nicht für jeden ist ein Pauschaltarif die billigste Tarifart. Für einige Nutzer sind variable Konditionen günstiger, für andere wiederum Pakettarife.

Das Smartphone zusammen mit einem Handyvertrag zu erwerben, lohnt sich nur selten. Meist ist es günstiger, das Gerät im Handel zu kaufen und einen Smartphone-Tarif separat abzuschließen. Die folgende Tabelle zeigt, welche Tarif-Art für wen am besten geeignet ist und wo Sie entsprechende Tarif-Empfehlungen finden.

Handytarif-Arten und für wen sie sich lohnen

Handytarif- Art   Beschreibung   lohnt sich für...   finden Sie hier:
variabler Handytarif ohne Grundgebühr   Abrechnung pro Minute und SMS, keine Grundgebühr, weder Inklusiv-Minuten noch Inklusiv-SMS   Gelegenheitsnutzer, die das mobile Internet kaum benötigen   Ratgeber Billig telefonieren
Pakettarif   enthält eine bestimmte Zahl an Minuten und SMS für eine relativ niedrige Grundgebühr; bei Überschreiten der Inklusiv-Einheiten fällt oft ein leicht erhöhter Preis je weiterer Einheit an   Wenigtelefonierer, die das mobile Internet nutzen   Finanztip-Handytarifrechner
Allnet-Flat   etwas höhere Grundgebühr, Telefonate in alle Netze sind inklusive; je nach Tarif ist auch eine unbegrenzte Zahl an SMS enthalten   Vieltelefonierer oder wer ein Rundum-sorglos-Paket wünscht   Ratgeber Allnet-Flat, Ratgeber LTE fürs Handy

Wie wir aus mehreren Tests mit Nutzern wissen, können die üblichen Vergleichsportale für Handytarife leicht überfordern. Wer mit einer Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten konfrontiert ist, trifft schnell die falsche Wahl. Deshalb hat Finanztip einen eigenen Vergleichsrechner für Handytarife entwickelt.

Beim Finanztip-Handytarifrechner haben wir konsequent darauf geachtet, dass Nutzer auch ohne Profiwissen zu einem guten Ergebnis gelangen. Dabei nutzen wir die Tarifdaten eines Dienstleisters, der in unseren Tests in der Vergangenheit gut abgeschnitten hat.

In vier einfachen Schritten finden Sie mit unserem Rechner einen individuell passenden und günstigen Handytarif. Den ersten Schritt können Sie gleich hier gehen: Entscheiden Sie sich, welche Handynetze Sie wünschen. Das Telekom-Netz ist das beste, am zweitbesten ist das Netz von Vodafone. Nicht ganz mithalten kann das Netz von O2. Allerdings sind Handytarife im O2-Netz meist günstiger zu haben.

Gutes Netz oder günstiges Netz
Wollen Sie alle Netzanbieter berücksichtigen oder bestimmte ausschließen?
Telekom
gut, teuer
Vodafone
ganz gut, relativ günstig
O2 E-Plus
ok, günstig

Wann sich eine SMS-Flat lohnt

In vielen Allnet-Flats ist der SMS-Pauschaltarif bereits enthalten. In manchen können Sie ihn für rund 5 Euro hinzubuchen. Das rechnet sich ab ungefähr 55 Kurzmitteilungen im Monat. Wenn Sie weniger verschicken, verzichten Sie auf diese Option.

Mehr dazu im Artikel über unseren Handytarifrechner

Daniel Pöhler
von Finanztip, Mobilfunk-Experte

Den richtigen Handytarif finden

  • Handytarif mit Vergleichsrechner suchen oder Finanztip-Empfehlung wählen.
  • Günstigste Allnet-Flats nutzen das O2-Netz.
  • Allnet-Flats im D-Netz kosten doppelt so viel.

» Zum Test

Vergleichsrechner:
Finanztip-Handytarifrechner

Beste Allnet-Flats:
LTE 1500 von Simply (O2-Netz)
Callya Allnet-Flat von Vodafone (D2-Netz)

  • Tipp: Sollen wir Sie zu aktuellen Handytarif-Empfehlungen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Sollen wir Sie
zu aktuellen Handytarif-Empfehlungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Daniel Pöhler

Finanztip-Experte für Mobilität & Digitales

Daniel Pöhler ist bei Finanztip für Mobilität und digitale Themen verantwortlich. Wie die Telekommunikations-Branche tickt, hat er durch seine Arbeit bei der Fachzeitung Telecom Handel gelernt. Davor sammelte er Erfahrungen bei der Software-Schmiede SAP und beim TV-Hersteller Loewe. Daniel Pöhler hat ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Universität Bayreuth.