iPhone kaufen

So kommen Sie günstiger an ein Apple iPhone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zum Start einer neuen iPhone-Generation wird der Preis der Vorgänger-Modelle um 100 bis 200 Euro gesenkt.
  • Einige Monate nach Marktstart verkaufen Händler die neuen iPhones günstiger als Apple selbst.
  • Es gibt Handyverträge mit aktuellem iPhone, mit denen Sie im Vergleich zum Einzelkauf mehrere Hundert Euro sparen können.
  • Wer sich für ein gebrauchtes iPhone entscheidet, zahlt am wenigsten. Geprüfte Gebrauchtware mit Gewährleistung verkaufen darauf spezialisierte Händler.
  • Ein iPhone aus den USA zu kaufen, lohnt sich in der Regel nicht.

So gehen Sie vor

  • Wenn Sie ein kürzlich vorgestelltes iPhone haben wollen, prüfen Sie Handyverträge mit Gerät bei Händlern wie Sparhandy und Logitel.
  • Falls Sie warten können, bis sich der Handel mit dem neuen iPhone eingedeckt hat, fragen Sie einige Wochen nach Verkaufsstart die Preise auf idealo.de ab und kaufen Sie das Gerät bei einem gut bewerteten Händler.
  • Sofern Ihnen das Vorgänger-Modell reicht, können Sie damit etwa 20 Prozent gegenüber der aktuellen iPhone-Generation sparen.
  • Wer besonders auf sein Geld achten muss oder will, findet gebrauchte und geprüfte iPhones bei den empfehlenswerten Händlern Buyzoxs, Asgoodasnew, Clevertronic und Rebuy.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie über Neuigkeiten zum iPhone-Kauf immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Zugegeben: Apple-Geräte sind recht teuer. Für Sparfüchse gibt es sicher billigere Alternativen. Doch so ein iPhone ist schon schick. Und neben dem Design gibt es noch einen anderen Vorzug: Die Hardware des iPhones arbeitet perfekt mit dem Betriebssystem iOS von Apple zusammen – dadurch läuft das Smartphone schnell und stabil. Wer sich magisch vom iPhone angezogen fühlt, erfährt hier, wie er so günstig wie möglich an eines der begehrten Telefone kommt.

iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Im September 2017 – rund zehn Jahre, nachdem Apple das Smartphone erfand, wie wir es heute kennen, hat das Unternehmen gleich drei neue iPhones vorgestellt: iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X. Während das iPhone 8 (Plus) lediglich eine Weiterentwicklung des iPhone 7 darstellt und sich auch optisch kaum vom Vorgänger unterscheidet, ist Apple mit dem iPhone X ein großer Wurf gelungen: Die Vorderseite nimmt das fast randlose „Super Retina“-Display ein (Auflösung: 2436 x 1125 Pixel), einen Home Button mit Fingerabdruck-Sensor („Touch ID“) gibt es nicht mehr. Stattdessen kann der Nutzer das iPhone X per Gesichtserkennung entsperren („Face ID“).

Das iPhone X können Sie ab dem 27. Oktober vorbestellen; der Verkauf geht am 3. November los. Der Preis ist happig: Für das Modell mit 64 GB Speicher werden 1.149 Euro fällig, für 256 GB verlangt Apple sogar 1.319 Euro. 

iPhone 8 und 8 Plus gehen etwas eher in den Verkauf, am 15. September, und kosten zwischen 799 und 1.079 Euro. 

In der ersten Zeit nach der Vorstellung sind iPhones üblicherweise kaum günstiger als zu den Original-Preisen von Apple zu haben. In dieser Zeit kann sich ein Vertrag mit iPhone lohnen. Sobald sich der Handel mit den aktuellen iPhones eingedeckt hat, bieten die Händler die Geräte oft etwas preiswerter an als Apple selbst.

iPhone 7: Viel unter der Haube

Im September 2016 sind das iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display und iPhone 7 Plus mit 5,5-Zoll-Display in den Verkauf gegangen. Optisch gibt es nur kleine Änderungen gegenüber dem Vorgänger. Dazu zählt eine neue Farbvariante: Zusätzlich zum matten Schwarz sind die 7er iPhones auch in einem glänzenden Schwarz erhältlich, von Apple Diamantschwarz genannt. Daneben bleibt es bei den bekannten Farbtönen Silber,  Gold und Roségold.

Während sich iPhone 7 und iPhone 7 Plus äußerlich kaum vom iPhone 6s unterscheiden, hat sich unter der Haube einiges getan: Apple hat einen deutlich schnelleren Prozessor und Grafikchip verbaut. Zu den weiteren Neuerungen zählen der Home-Button, der kein klassischer Knopf mehr ist, sondern ein Sensor, der schon auf leichten Druck reagiert. Neu beim iPhone 7 Plus ist die Doppel-Kamera mit 12 Megapixel, die noch bessere Fotos schießen soll. Die iPhones 7 und 7 Plus sind erstmals spritzwassergeschützt. Dafür musste der Kopfhöreranschluss weichen. Ein Adapter, um herkömmliche Kopfhörer anzuschließen, liegt bei.

Den Preis für das iPhone 7 mit 32 GB Speicher hat Apple mit der Vorstellung von iPhone 8 (Plus) und iPhone X von 759 auf 629 Euro gesenkt. Die Variante mit 128 GB kostet 739 Euro. Das iPhone 7 Plus ist mit 32 GB für 769 Euro direkt bei Apple zu haben; das Modell mit 128 GB für 879 Euro.

Spartipp: iPhone 6s für 519 Euro

Die iPhone-Modelle 6s und 6s Plus werden seit dem 25. September 2015 verkauft. Der Preis, den Apple für das iPhone 6s verlangt, sank mit Vorstellung des iPhone 7 um 100 bis 200 Euro. Als Apple das iPhone 8 und iPhone X vorstellte, ging der Preis des iPhone 6s weiter runter. Aktuell ist das iPhone 6s mit 32 GB Speicher für 519 Euro direkt bei Apple zu haben. Damit ist es für Apple-Verhältnisse fast ein Schnäppchen. 

Der Verkauf der noch älteren iPhone-Modelle 6 und 6 Plus wurde bereits zum Start des iPhone 7 eingestellt. Sie können die Geräte noch bei Drittanbietern erwerben für einen vergleichsweise niedrigen Preis. Aber Achtung: Die Hardware der 6er-Reihe ist merklich schwächer als beim 6s. Wollen Sie, dass das Smartphone noch einige Jahre schnell läuft, raten wir mindestens zum iPhone 6s.

iPhone SE ist günstigstes Apple-Smartphone aller Zeiten

Seit März 2016 können Apple-Fans das iPhone SE bestellen. Es sieht dem Modell 5s sehr ähnlich und hat einen relativ kleinen 4-Zoll-Bildschirm. Es stecken die gleichen leistungsstarken Komponenten wie beim iPhone 6s in dem Gerät. Die 3D-Touch-Funktion fehlt allerdings. Das iPhone SE ist das günstigste iPhone aller Zeiten: Es kostet 409 Euro mit 32 Gigabyte Speicher und 519 Euro mit 32 Gigabyte. Das iPhone SE ist erhältlich in den Farben spacegrau (Vorderseite schwarz), silber, gold und roségold (Vorderseite jeweils weiß). Wer ein handliches iPhone mit eher kleinem Display haben will, für den ist das iPhone SE ideal.

Bei günstigem Händler kaufen

Immer, wenn eine neue iPhone-Generation auf den Markt kommt, dauert es eine Weile, bis sich der reguläre Handel mit Geräten eingedeckt hat. Wegen anfänglicher Lieferengpässe verlangen einige Händler kurz nach dem Erscheinen daher völlig überzogene Preise. Mit der Zeit sinkt der Preis.

Beispiel: iPhone-Preis bei Apple und Ebay im Vergleich

iPhone-Preis bei Apple und bei Ebay im Vergleich

Quelle: Screenshots der Websites von Apple und Ebay am 5. September 2016

Einige Monate nach dem Verkaufsstart ist das iPhone im Handel deutlich günstiger zu haben als direkt bei Apple. Als Beispiel haben wir im Juli 2015 – rund neun Monate nach dem Verkaufsstart der 6er-Generation – die Preise bei verschiedenen Händlern abgefragt: Beim Kauf eines iPhone 6 mit 64 Gigabyte Speicher hätten wir bis zu 12 Prozent gespart, wenn wir das Gerät nicht bei Apple, sondern beim günstigsten Onlinehändler gekauft hätten. Beim größeren Bruder iPhone 6 Plus hätte die Ersparnis immerhin rund 5 Prozent betragen.

Beispiel: iPhone-Preise bei verschiedenen Händlern

  iPhone 6 (64 GB, Grau) iPhone 6 Plus (64 GB, Grau)
Apple 799 € 899 €
Onlineshop 745 € 857 €
Ebay-Händler 705 € 861 €
Amazon(-Händler) 745 € 859 €
Media Markt / Saturn 769 € 859 €
     
Mögliche Ersparnis 94 € 42 €
Prozentuale Ersparnis 12 % 5 %

Quelle: Preisabfrage am 7. Juli 2015. Preis inklusive Versand; Zahlung mit Lastschrift, Rechnung, Kreditkarte oder Paypal.

Unser Tipp: Bleiben Sie über Neuigkeiten zum iPhone-Kauf immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

iPhone-Preis stabiler als bei anderen Smartphones
Der Preisverfall im Zeitverlauf ist beim iPhone aber geringer als beispielsweise bei den Spitzenmodellen von Samsung, der Galaxy-S-Reihe. Während die iPhones zwölf Monate nach Verkaufsstart im Schnitt 27 Prozent günstiger sind, waren die Samsung-Smartphones bereits 44 Prozent preiswerter. Das zeigen Daten der Vergleichsportale Idealo und Smava, die die Preisentwicklung der iPhones 4 bis 6s sowie des Samsung Galaxy S4 bis S7 erfasst haben. 

Mit Idealo den billigsten Anbieter finden

Den aktuell billigsten Händler finden Sie am einfachsten mit einer Preisvergleichsseite. Wir empfehlen Idealo. Das Portal erreichte in einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Service-Qualität den ersten Platz unter zehn Preissuchmaschinen. Laut einem Test der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen war die Seite „am zuverlässigsten“ unter allen geprüften Kandidaten. Außerdem hat Idealo in einer früheren Stichprobe von Finanztip besonders günstige iPhone-Angebote gefunden.

Wir empfehlen, das Ergebnis auf Idealo nach dem Gesamtpreis inklusive Versandkosten zu sortieren. Beachten Sie, dass sich der Versandpreis je nach Zahlungsmittel stark unterscheiden kann. So versenden einige Händler kostenlos, falls der Kunde per Vorkasse zahlt. Wählt er hingegen eine sicherere Zahlungsart wie Paypal oder Kreditkarte, werden manchmal happige Versandkosten von bis zu 15 Euro fällig. Ihre bevorzugte Zahlungsart können Sie auf Idealo leider nicht einstellen.

Der günstigste Händler sollte in der Spalte „Shopmeinungen“ mindestens vier von fünf Sternchen haben. Wenn es sich um einen Händler auf Ebay handelt, erscheint statt der Sterne die Anzahl der positiven Bewertungen. Mindestens 95 Prozent positive Bewertungen sollte ein Ebay-Händler haben. Die Gesamtzahl der Bewertungen sollte zumindest dreistellig, besser vierstellig oder höher sein. Dann haben Sie es mit einem erfahrenen Händler zu tun. Ansonsten wählen Sie besser das zweit- oder drittgünstigste Angebot.

idealo.de
Preissuchmaschine

  • Testsieger des Deutschen Instituts für Service-Qualität (10/2014)
  • „am zuverlässigsten“ im Test der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (9/2014)
  • gutes Ergebnis in Finanztip-Stichprobe
  • keine Sortierung, die die gewünschte Zahlungsart berücksichtigt

Preiswerte Angebote auf Amazon und Ebay

Ähnlich wie eine Preissuchmaschine funktionieren auch Amazon und Ebay, da sich dort zahlreiche Händler tummeln. In unseren Stichproben fanden wir auf den Verkaufsplattformen mehrfach günstige Angebote. Der Vorteil: Sie müssen sich nur einmal mit Ihren Daten registrieren und können dann bei vielen Onlinehändlern einkaufen. Falls es Probleme gibt, können Sie das dem Online-Marktplatz melden und um Klärung bitten. Nachteile entstehen Ihnen keine. Wenn Sie Neuware von einem Händler kaufen, gelten die gesetzlichen Regelungen wie eine Gewährleistung von 24 Monaten.

iPhone mit Vertrag günstiger erwerben

Günstiger als klassische Mobilfunkverträge ist es meist, das Smartphone selbst zu kaufen und dazu eine Prepaidkarte oder eine Allnet-Flat vom Discounter zu wählen. Bei sehr teuren Smartphones wie dem iPhone verhält es sich aber anders. Für das Apple-Smartphone gibt es durchaus Kombinationen aus Vertrag und Gerät, die deutlich günstiger sind, als wenn Sie das Gerät als Ergänzung zu einer Prepaidkarte selbst kaufen. Wer nicht warten will, bis das iPhone im Handel günstiger wird, kann es sich mit einem Handyvertrag rechnerisch günstiger besorgen.

Unser Rechner zeigt, wie viel Sie für ein iPhone mit Vertrag effektiv über zwei Jahren bezahlen. Geben Sie dazu die Handyzuzahlung ein, die monatliche Gebühr des Handyvertrags sowie den monatlichen Preis eines vergleichbaren Handytarifs ohne iPhone.

So viel zahlen Sie für Ihr Smartphone effektiv

Beispielsweise gab es im Juli 2015 beim Internethändler Sparhandy das iPhone 6 mit 64 GB Speicher zusammen mit einer Allnet-Flat im Vodafone-Netz. Dafür fielen einmalig 1,50 Euro an und monatlich 40 Euro. Die Kosten dafür summieren sich nach zwei Jahren auf 961 Euro. Ein vergleichbarer Vodafone-Tarif ohne Gerät hätte mit separat gekauftem iPhone in 24 Monaten 1.585 Euro gekostet. Das wären in zwei Jahren 624 Euro mehr als bei Sparhandy.

Das Beispiel zeigt, dass man bei Sparhandy lohnenswerte Konditionen finden kann. Wir haben dort schon mehrmals günstige Angebote entdeckt. Besuchen Sie einmal die Seite und prüfen Sie die aktuellen Tarife.

Ein weiteres Beispiel: Im Juli 2015 konnten Apple-Fans das iPhone 6 mit 64 GB Speicher beim Anbieter Logitel zusammen mit einer Allnet-Flat im Telekom-Netz für einmalig 139 Euro sowie monatlich 40 Euro bestellen. Die Gesamtkosten für Handy und Tarif belaufen sich nach zwei Jahren auf 1.098 Euro. Derselbe Telekom-Tarif mit einem im Onlinehandel gekauften iPhone hätte auf 24 Monate hochgerechnet 1.421 Euro gekostet. Somit sparen Kunden, die sich für den Vertrag von Logitel entschieden haben, in dem Zeitraum mehr als 300 Euro.

Bei Logitel fanden wir wie bei Sparhandy öfter günstige Angebote. Schauen Sie dort mal vorbei und rufen Sie die aktuellen Preise ab.

Unser Tipp: Bleiben Sie über Neuigkeiten zum iPhone-Kauf immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Vorgängermodelle können sich lohnen

Während Apple mit dem ersten iPhone 2007 die Mobilfunkwelt revolutioniert hat, waren die späteren Modelle eher Weiterentwicklungen in kleineren Schritten. Über den Kauf eines älteren Modells nachzudenken kann sich daher lohnen.

Wenn Sie nicht so hohe Anforderungen an die Geschwindigkeit haben, kann es sich lohnen, ein iPhone 5s zu kaufen – ein Smartphone, das immer noch stabil läuft und für Apple-Verhältnisse günstig zu haben ist. Vom Kauf noch älterer Modelle raten wir hingegen ab. Diese Smartphones funktionieren irgendwann nicht mehr mit neuen Versionen von iOS. Es wird daher früher oder später schwierig werden, darauf neue Apps aufzuspielen.

Achtung

Gewährleistung und Garantie

Nicht zu verwechseln sind Gewährleistung und Garantie. Die Gewährleistung steht Ihnen gegenüber dem Händler gesetzlich zu, während die Garantie eine freiwillige Leistung des Herstellers ist. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Gebrauchte Schnäppchen finden

Wenn für Sie auch ein gebrauchtes Gerät in Frage kommt, können Sie viel Geld sparen. Spezialisierte Händler bereiten gebrauchte Handys professionell auf und verkaufen sie mit Gewährleistung und Rückgaberecht.

Wir empfehlen vor allem Buyzoxs. Der Anbieter hatte in unserem Test das mit Abstand größte Angebot, die meisten Schnäppchen und insgesamt niedrige Preise. Ebenfalls viele Schnäppchen finden Sie auf Clevertronic, das somit eine gute Alternative sein kann. Für hochwertige Geräte bietet sich der Anbieter Asgoodasnew an, der eine Garantie über 30 Monate gewährt. In Ordnung war auch das Angebot von Rebuy in unserer Stichprobe.

Wenn Sie das Smartphone als Lifestyle-Objekt ansehen und dementsprechend penibel sind, sollten Sie nur Ware im Zustand „wie neu“ oder „sehr gut“ kaufen. Diese eignet sich auch als Geschenk. Wem es vor allem auf die Funktion ankommt und nicht so sehr auf die Optik, der kann mit „akzeptabler“ Ware viel Geld sparen. Ein Kompromiss aus Preis und Optik ist der Zustand „gut“.

Mehr dazu im Test der Gebrauchthändler

Daniel Pöhler
von Finanztip, Experte für Digitales

Gebrauchtes Handy kaufen

  • Gebrauchtkauf lohnt sich bei Handys.
  • Spezial-Anbieter bereiten gebrauchte Smartphones professionell auf.
  • Kunden haben Rückgaberecht und Gewährleistung.

» Zum Test

Beste Gebrauchthändler:

Community

Diskutieren Sie mit!

Ist das iPhone den hohen Preis wert? Was macht es so besonders im Vergleich zu anderen Smartphones? Diskutieren Sie mit anderen Lesern in der Finanztip-Community!

Sollen wir Sie
über Neuigkeiten zum iPhone-Kauf
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Daniel Pöhler

Finanztip-Experte für Mobilität & Digitales

Daniel Pöhler ist bei Finanztip für Mobilität und digitale Themen verantwortlich. Wie die Telekommunikations-Branche tickt, hat er durch seine Arbeit bei der Fachzeitung Telecom Handel gelernt. Davor sammelte er Erfahrungen bei der Software-Schmiede SAP und beim TV-Hersteller Loewe. Daniel Pöhler hat ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Universität Bayreuth.