Ratgeber Fahrradversicherung

Das Rad gegen Diebstahl und Schäden versichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Fahrradversicherung ist nur in wenigen Fällen sinnvoll. Hauptsächlich empfiehlt sie sich für teure Fahrräder und E-Bikes.
  • Der Versicherungsschutz umfasst als Teilkaskovariante Diebstahl, Brand, Blitz, Sturm und Hagel. In der Vollkasko sind zusätzlich noch Unfall, Stürze und Vandalismus versichert.
  • Je älter Ihr Fahrrad ist, desto weniger lohnt eine extra Fahrradversicherung.
  • In einer Hausratversicherung ist das Fahrrad gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag, Sturm, Hagel und Leitungswasser mitversichert. Auch versichert ist, wenn Ihr Rad bei einem Einbruch gestohlen oder demoliert wird.
  • Mit einer Fahrradklausel ist der einfache Diebstahl in der Hausratversicherung mitversichert.

So gehen Sie vor

  • Überlegen Sie, wie wichtig Ihnen Ihr Fahrrad ist, in welchen Situationen Sie es nutzen und wo Sie es abstellen.
  • Rechnen Sie zusammen, was es kostet, die Fahrräder der Familie neu zu kaufen.
  • Fragen Sie bei Ihrer Hausratversicherung nach, was der Abschluss der Fahrradklausel für die ermittelte Summe kostet. Vielleicht reicht es auch, die Versicherungssumme hochzusetzen.
  • Wenn Sie eine extra Fahrradversicherung brauchen, wählen Sie gleich eine Vollkasko-versicherung und nehmen Sie den umfangreicheren Versicherungsschutz mit.
  • Wir empfehlen für normale Fahrräder den Vollkaskoschutz der P&P Pergande & Pöthe und der Waldenburger (Krist). Für E-Bikes haben uns die Ammerländer (Tarif Classic), die Wertgarantie (E-Bike Komplettschutz) und ebenfalls die Vollkasko der Waldenburger (Krist) überzeugt.
  • Tipp: Sollen wir Sie zum Thema Hausratversicherung sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

In so einem Moment ist der Schock groß: Genau an diesem Laternenpfahl stand das Fahrrad. Noch vor zwei Stunden. Gesichert mit einem dicken Schloss. Die Reste des Schlosses bestätigen den Verdacht: Diebe haben Ihr Fahrrad gestohlen. Wenn Sie eine Hausratversicherung mit Fahrradklausel oder eine spezielle Fahrrad-Versicherung haben, ist zumindest der materielle Verlust nicht so groß. Die Versicherung ersetzt den Schaden ganz oder teilweise. Haben Sie eine Hausratversicherung ohne Fahrradklausel, stehen die Chancen nicht ganz so gut.

So sind Fahrräder in der Hausratversicherung geschützt

Das Fahrrad zählt zum Hausrat wie Kleidung und Möbel und ist genauso versichert. Es besteht Versicherungsschutz für Schäden durch Brand, Blitzschlag, Sturm, Hagel, Leitungswasser und Einbruch-Diebstahl. Letzteres heißt: Der Dieb muss zunächst in das Haus oder in die Wohnung eingebrochen sein und dann Ihr Fahrrad gestohlen haben.

Versichert ist auch der Fall, dass der Einbrecher Ihr Fahrrad mutwillig zerstört. Denn die Hausratversicherung umfasst auch Vandalismusschäden bei Einbruch. Falls Sie Ihr Fahrrad also nur in Ihrem Wohnhaus beziehungsweise in einem abschließbaren Fahrradkeller auf der Arbeit abstellen, reicht der Schutz der Hausratversicherung gegen das Abhandenkommen.

Fahrrad geklaut? Unsere Infografik zeigt, wann die Hausrat einspringt – und wann Sie eine besondere Fahrradklausel brauchen.

Fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach, ob und wie die Räder der Familie in der Hausratversicherung bereits versichert sind. Überprüfen Sie, bis zu welcher Höhe die Räder versichert sind und ob auch einfacher Diebstahl bereits abgesichert ist. Müssen Sie den Vertrag noch anpassen, erhöhen Sie die Versicherungssumme. Dafür wird mehr Prämie fällig. In die Versicherungssumme müssen alle Fahrräder der Familie reingerechnet werden, damit Sie nicht unterversichert sind. Sonst ersetzt die Versicherung im schlimmsten Fall nicht den gesamten Schaden. Vereinbaren Sie spätestens jetzt den Unterversicherungsverzicht. Das bedeutet: Sie müssen nicht regelmäßig alle Neuanschaffungen im Haushalt nachmelden und laufen nicht Gefahr, Ihren Schaden nur anteilig bezahlt zu bekommen.

Damit Sie die Beitragserhöhung für die Mitversicherung der Fahrräder besser einschätzen können: Die günstigste Fahrradversicherung, die wir online finden konnten, bietet unsere Empfehlung Wertgarantie an. Sie kostet als Diebstahlschutz für ein Fahrrad 5 Euro im Monat, also 60 Euro im Jahr. Angegeben haben wir ein Gebrauchtrad zum Preis von 99 Euro inklusive Schloss.

Die meisten Hausratversicherungen entschädigen zum Neuwert. Muss das Rad repariert werden, erstatten die Versicherer die Kosten dafür, aber nur bis zur Höhe des Neuwertes. Ist Ihr Rad zerstört oder gestohlen worden, erhalten Sie den Betrag, um ein typgleiches Fahrrad zu kaufen. Wenige Verträge bieten den Zeitwert an. Damit erhalten Sie als Entschädigung einen geringeren Betrag, weil das Alter und die Abnutzung berücksichtigt sind.

Mehr dazu im Ratgeber Hausratversicherung

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Schützen Sie Ihr Hab und Gut

  • Nutzen Sie Vergleichsportale im Internet.
  • Die Versicherung deckt Schäden u.a. durch Feuer, Leitungswasser oder Einbruch ab.
  • Versichern Sie sich auch gegen grobe Fahrlässigkeit und Rauch- und Rußschäden.

» Zum Ratgeber

Von uns empfohlene Portale:

Die Fahrradklausel versichert auch einfachen Diebstahl

Wollen Sie einen besseren Schutz für Ihr Rad, weil Sie es regelmäßig auch auf der Straße abstellen, dann können Sie Ihre Hausratversicherung um eine sogenannte Fahrradklausel erweitern. Damit sind auch einfache Diebstähle versichert. Das heißt nicht, dass es für den Dieb einfach sein darf, Ihr Fahrrad zu stehlen. Das bedeutet vielmehr, dass mehr als nur Einbruch-Diebstahl abgesichert ist, der Dieb also nicht erst einbrechen muss, um an Ihr Fahrrad zu kommen.

Was der Einschluss der Fahrradklausel kostet, hängt vor allem davon ab, wieviel Prozent der Versicherungssumme Sie für den Diebstahlschutz der Familienräder wählen.

Die Fahrradklausel gibt oft gewisse Regeln vor. Sie finden in den Versicherungsbedingungen sowohl Vorgaben zu konkreten Schlössern von bestimmten Herstellern als auch Mindestpreise. Ist eine Nachtzeitklausel im Vertrag vorgesehen, besteht Versicherungsschutz gegen Diebstahl zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr am nächsten Morgen nur, wenn Sie mit dem Rad unterwegs sind.

Weil die Fahrradklausel Bestandteil der Hausratversicherung ist, gelten dieselben Bedingungen wie bei anderen Schadensfällen. Sie erhalten also entweder den Neu- oder den Zeitwert im Falle des Diebstahls.

Tipp: Fragen Sie in Ihrer Nachbarschaft nach Fahrradgemeinschaftsgaragen und ob dort für Ihren Drahtesel noch Platz ist. In Wohnortnähe zählen privat genutzte Garagen zum Versicherungsort. Ob Sie (Haupt-)Mieter oder Eigentümer der Garage sind, ist dabei egal.

Die Fahrradversicherung bietet Kasko-Komfort

Eine extra Fahrradversicherung ist dann sinnvoll, wenn Ihnen der Schutz der Hausratversicherung inklusive Fahrradklausel nicht ausreicht. Ratsam ist die Fahrradversicherung auch, wenn Sie keine Hausratversicherung haben und wollen.

Tipp

Rennräder als Sportgeräte

Können einfach über eine dauerhafte Außenversicherung für Sportgeräte versichert werden. Sie müssen nur absolut ausschließen können, dass das Fahrrad gestohlen werden kann.

Ähnlich einer Kaskoversicherung für das Auto zahlt die Fahrrad-Vollkasko auch bei Unfällen und Vandalismus und außerdem, wenn Sie mit dem Rad stürzen. Eine Teilkasko-Versicherung für das Fahrrad gibt es zwar auch, lohnt sich unserer Ansicht nach aber nicht. Die Preisunterschiede für die Teil- und die Vollkasko sind nicht so groß.

Die Prämien für zwölf Monate unterscheiden sich sehr stark zwischen einem Jahresvertrag und einem Mehrjahresvertrag. Mehrjahresverträge laufen in der Regel über drei oder fünf Jahre. Bei der Ammerländer zahlen Sie für für ein E-Bike zum Kaufpreis von 1.500 Euro bei einem Einjahresvertrag 153,51 Euro. Wählen Sie den Drei-Jahres-Vertrag, sind es nur noch 85,68 Euro pro Jahr.

Wenn Ihre Finanzplanung das zulässt, nutzen Sie die Rabatte für die längeren Vertragslaufzeiten und zahlen Sie im besten Fall die Versicherungsprämie auf einen Schlag. Aber verlieren Sie den Vertrag nicht aus den Augen. Sollten Sie Ihr Fahrrad verkaufen, melden Sie das der Versicherung, damit diese den Vertrag mit Ihnen beenden und das nicht aufgebrauchte Guthaben auszahlen kann.

Überblick: Darauf sollten Sie achten, wenn Sie Ihr Rad versichern

bei der Hausratversicherung bei der Fahrradklausel bei Fahrradversicherungen
Neuwertentschädigung Neuwertentschädigung Neuwertentschädigung
mindestens 10 % der Versicherungssumme empfohlen mindestens 10 % der Versicherungssumme empfohlen Anpassung der Versicherungssumme für nachträglich gekauftes Zubehör
oft nur Diebstahl bei Einbruch versichert keine Nachtzeitklausel Versicherung von Akku und Motor Ihres E-Bikes
gilt für alle Fahrräder der Familie Vorgabe zu den Schlössern und wie Sie das Fahrrad zu sichern haben Bedienungsfehler sind nicht immer versichert
  gilt für alle Fahrräder der Familie gilt nur für ein Fahrrad

Quelle: Finanztip-Recherche (Stand: 24. August 2017)

Diese Anbieter von Fahrradversicherungen empfehlen wir

Für normale Fahrräder empfehlen wir P&P Pergande & Pöthe mit dem Tarif Bike-Assekuranz Sofortschutz der Kravag und Waldenburger Versicherung über Krist mit dem Tarif Fahrradschutz Vollkasko. Vergleichen Sie die Angebote beider Versicherungen, denn die Waldenburger Versicherung über Krist ist in einigen Postleitzahl-Gebieten deutlich teurer als P&P. Einen Trend, dass grundsätzlich Großstädte teurer sind, konnten wir in unserer Untersuchung allerdings nicht erkennen. Mehr dazu, wie unsere Empfehlungen zustande gekommen sind, lesen Sie am Ende dieses Textes.

P&P Pergande & Pöthe
Bike-Assekuranz Vollkasko

  • für jedes Fahrradalter geeignet
  • Mitglieder im ADFC fahren über Mitgliederrabatte günstiger
  • Versicherungsschutz auf Reisen zeitlich unbegrenzt
  • ohne Abzug "neu für alt" bei Teilediebstahl
  • Schadenfreiheitsrabatte bis zu 30 %
  • bei Diebstahl zahlt der Kunde 10 % des Kaufpreises selbst
P&P Pergande & Pöthe

Waldenburger Versicherung (über Krist)
Fahrradschutz-Vollkasko

  • keine Selbstbeteiligung bei Diebstahl
  • Krist als Makler garantiert Rechtssicherheit im Schadensfall
  • auf Reisen (weltweit) für drei Monate Versicherungsschutz
  • Versicherungsbedingungen nicht vollständig und klar formuliert
  • Fahrräder erst ab einem Kaufpreis von 1.000 € und nur bis 7.500 € versichert
  • Fahrradzubehör nur mitversichert, wenn es verbunden und zur Funktion des Fahrrad gehört

Bei E-Bikes empfehlen wir Ihnen drei Tarife: die Ammerländer Versicherung mit ihrem Tarif Classic, die Wertgarantie mit dem Tarif E-Bike Komplettschutz und wie für normale Räder die Waldenburger Versicherung über Krist mit dem Tarif Fahrradschutz Vollkasko.

Für knapp 20 Euro zusätzlich gibt es bei der Ammerländer die Tarifvariante Exclusiv mit einem Schutzbrief. Andere Anbieter für Fahrradschutzbriefe sind die Fahrradklubs. Dort erhalten Sie oft schon für kleineres Geld umfangreiche Hilfe im Schadensfall. Wir halten diese Angebote für Berufs-Radpendler und Radreisende für sinnvoll.

Ammerländer Versicherung
Classic

  • Versicherungsschutz gilt weltweit
  • verzichten auf die Selbstbeteiligung bei Brand, Blitzschlag, Sturm und Hagel
  • Liste des mitversicherten Zubehörs sehr umfangreich
  • Versicherungsbedingungen nicht klar und vollständig formuliert
  • versichern kein Carbon und Fahrräder nur zwischen Kaufpreis von 1.499 € bis 7.500 €
  • Staffelung je nach Fahrradalter bei Vandalismusschäden
Ammerländer Versicherung

Wertgarantie
E-Bike Komplettschutz

  • keine Entschädigungsstaffel nach Fahrradalter bei Vandalismus
  • Bedingungen vollständig und klar zu Obliegenheiten und Prämie
  • Bedienungsfehler mitversichert
  • auf Reisen (weltweit) für nur sechs Wochen mitversichert
  • Raub ist nicht versichert
  • Brand, Blitzschlag, Sturm und Hagel nur versichert, wenn der Schaden unvermeidbar
Wertgarantie
  • Tipp: Sollen wir Sie zum Thema Hausratversicherung sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Achtung: Nicht alle Räder bekommen Versicherungsschutz

Grundsätzlich gilt: Je älter Ihr Fahrrad, desto geringer das Angebot an Versicherungen. Der Grund liegt auf der Hand. Auch an Fahrrädern geht das Alter nicht spurlos vorüber, und sie benötigen Aufmerksamkeit in Form von Reparaturen und Ölungen. Außerdem weicht mit der Zeit der vorsichtige Umgang einem eher robusten Gebrauch. Ist das Fahrrad älter als drei Jahre, desto intensiver sollten Sie daher über die Frage nachdenken, wie sinnvoll eine Fahrradversicherung noch ist.

Einige Versicherer staffeln die Entschädigung im Falle von Vandalismus nach dem Alter des Fahrrades. Bei der Ammerländer Versicherung erhalten Sie 100 Prozent des Kaufpreises, wenn das versicherte Fahrrad beim Schadeneintritt nicht älter als fünf Jahre ist. Ist das Rad zum Schadenzeitpunkt bis zu sieben Jahre alt, erhalten Sie den halben Kaufpreis, bei älteren Fahrrädern nur noch 25 Prozent.

Die Krist (Waldenburger) staffelt in ihrem Tarif Fahrradvollkasko kürzer. 100 Prozent des Kaufpreises erhalten Sie, wenn das versicherte Fahrrad beim Schadeneintritt nicht älter als drei Jahre ist. Ist es bis zu sechs Jahre alt, erhalten Sie den halben Kaufpreis, für ältere Fahrräder nur noch 25 Prozent.

Außerdem bekommen Carbonräder oder gebrauchte E-Bikes nicht überall Versicherungsschutz. Vergewissern Sie sich auch, ob nachträgliche Anbauten aus Carbon mitversichert werden können.

Manche Anbieter versichern Fahrräder auch erst ab einem höheren Kaufpreis. Bei Krist (Waldenburger) erhalten Sie Versicherungsschutz erst für ein Fahrrad, das mindestens 1.000 Euro kostet. Die Ammerländer nimmt Ihr Rad erst, wenn es mehr als 1.499 Euro gekostet hat. Und auch für Fahrräder mit einem Kaufpreis oberhalb von 7.500 Euro finden Sie bei beiden Gesellschaften keinen Versicherungsschutz mehr. Die Wertgarantie versichert E-Bikes bis zu einem Kaufpreis von höchstens 6.000 Euro. Bei P&P Pergande & Pöthe erhalten Sie uneingeschränkt Versicherungsschutz.

Wie lange Versicherungsschutz nötig ist

Ganz einfach ist die Entscheidung, wie lange Sie Schutz brauchen, wenn die Fahrradversicherung ohnehin nach drei oder fünf Jahren Laufzeit endet, ohne dass Sie extra kündigen müssen. Wenn sich der Vertrag aber jährlich verlängert, sofern Sie nicht kündigen, kommt irgendwann der Moment, ab dem die Versicherung keinen oder so wenig Sinn hat, dass Sie den Vertrag kündigen sollten. Mit fortschreitendem Fahrradalter verändert sich vielleicht auch Ihr Versicherungsbedürfnis und es reicht jetzt die Hausratversicherung mit Fahrradklausel.

Wenn das Fahrrad zweimal versichert ist

Für den Fall, dass Sie neben Ihrer Fahrradversicherung eine Hausratversicherung haben, haben Sie bei vielen Schäden die Möglichkeit, den Schadensfall zu beiden Versicherungsverträgen zu melden und abwickeln zu lassen. Bevor Sie sich nun die Hände reiben, weil Sie aus beiden Verträgen Geld erwarten: In den Bedingungen ist geklärt, welche dieser Versicherungen vorrangig zuständig ist und dass Sie Ihren Versicherungsumfang offenlegen müssen. Ein Verstoß gegen diese Meldung kann dazu führen, dass Sie gar keine Leistung erhalten. Fahrrad- und Hausratversicherungen sind Schadenversicherungen. Das heißt, sie zahlen nur für den konkreten Schadensfall und nicht mehr.

Solche Überschneidungen sind ärgerlich, weil Sie im Prinzip zu viel bezahlen. Keine der Fahrradversicherungen, die wir genauer untersucht haben, stimmt ihre Leistungen auf eine bestehende Hausratversicherung ab. Sie können das Problem nur mindern, indem Sie Ihre Verträge bestmöglich aneinander anpassen.

Ein teures E-Bike sichern Sie vielleicht am besten ausschließlich über eine Fahrradversicherung ab. Bei einer Hausratversicherung mit Unterversicherungsverzicht ist es unproblematisch, den Versicherungsschutz beider Verträge ohne Überschneidungen aufeinander abzustimmen. Auch zahlen Sie nicht doppelt Prämie, wenn Sie gar keine Hausratversicherung haben. Weil Fahrräder aber zum Hausrat zählen, würden sie von der Versicherung grundsätzlich auch im Versicherungswert berücksichtigt werden und es droht Unterversicherung, wenn das Rad in der Versicherungssumme fehlt. Klären Sie im Einzelfall mit Ihrer Hausratversicherung, dass das Fahrrad explizit ausgenommen werden soll.

Für andere Räder kann der umgekehrte Weg der bessere sein. Das hängt von der regelmäßigen Nutzung ab und ob Sie im Reparatur- oder Schadensfall auch auf das Rad verzichten können. Dann schließen Sie keine Fahrradversicherung ab, sondern nutzen stattdessen die Möglichkeiten der Hausratversicherung inklusive Fahrradklausel.

Was Sie bei einem Schaden beachten müssen

Sie müssen den Schaden beweisen und alles tun, um den Fall aufzuklären. Das bedeutet bei einem Diebstahl ein gutes Erinnerungsvermögen und lückenlose Argumentation. Nur der Dieb kann wirklich nachweisen, dass er Ihr Fahrrad gestohlen hat; Sie können nur nachweisen, dass es sich nicht anders zugetragen haben kann, als dass Ihr Fahrrad gestohlen wurde. Merken Sie sich daher immer so genau wie möglich, wo Sie das Rad abstellen und achten Sie darauf, das Rad mit einem eigenen Schloss stets an einem unbeweglichen Gegenstand abzuschließen.

In anderen Fällen ist der Nachweis des Schadens nahezu unproblematisch: Bei Sturm- und Hagelschäden hilft die Auskunft beim Wetterdienst, und auch ein Brand oder ein Blitzschlag hinterlassen eindeutige Spuren.

Schwierig bis unmöglich ist der Nachweis eines Vandalismusschadens. In diesem Fall reicht es nicht, dass das äußere Bild des Schadens nach blinder Wut aussieht. Sie müssen beweisen, dass ganz sicher unbefugte Personen Ihr Fahrrad demoliert haben. Ihren Beweis muss aber auch der Versicherer vollständig widerlegen, wenn er nichts zahlen will; für ihn reicht es nicht aus, Ihre Darstellung anzuzweifeln.

Melden Sie den Schaden so früh es Ihnen möglich ist. Geben Sie ausführlich und konkret Antwort auf die Fragen der Versicherung. Sehen Sie in den Versicherungsbedingungen nach, in welchen Fällen Sie zu einer Anzeige bei der Polizei verpflichtet sind.

Haben Sie einen Vertrag mit einer Selbstbeteiligung, kürzt die Versicherung die Auszahlung an Sie um diesen Betrag

  • Tipp: Sollen wir Sie zum Thema Hausratversicherung sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

So haben wir getestet

Test Fahrradversicherungen 2017
Wir haben im August 2017 Fahrradversicherungen untersucht. Dabei haben wir uns für die Grundgesamtheit am Test der Stiftung Warentest (Zeitschrift „Test“, Ausgabe 8/2017) orientiert. In diesem Test wurden 25 Tarife von insgesamt zehn Anbietern verglichen, Noten wurden nicht vergeben. Über eine Google-Abfrage zu dem Suchbegriff Fahrradversicherung haben wir uns vergewissert, dass wir damit alle wesentlichen Anbieter und Tarife berücksichtigen. Die Allianz mit ihrem Tarif Derby Cycle Protect-a-bike konnten wir nicht weiter bewerten, weil sich die Prämien nicht online abfragen lassen.

Immer mehr Menschen schließen überhaupt keine Hausratversicherung mehr ab, sondern suchen gezielt Versicherungsschutz für besonders wichtiges Hab und Gut. Auch hat nicht automatisch derjenige, der ein Interesse an einer Fahrradversicherung hat, Interesse an einer Hausratversicherung. Deswegen musste in unserem Vergleich die Fahrradversicherung mindestens den Leistungsumfang der Hausratversicherung haben und für Brand, Blitzschlag, Sturm und Hagel eintreten sowie Schutz bei Diebstahl beziehungsweise Einbruch-Diebstahl gewähren.

Wir haben nur Vollkasko-Tarife untersucht. Für einen reinen Diebstahl-Versicherungsschutz empfiehlt sich die Fahrradversicherung nicht. Wenn Sie eine Fahrradversicherung brauchen, dann halten wir es für sinnvoll, auch den Schutz bei Vandalismus, Unfällen und Stürzen mitzuversichern.

Für eine erste Einschätzung haben wir die Kriterien der Stiftung Warentest bewertet. War eines der folgenden Kriterien erfüllt, gab es jeweils einen Punkt. Teilpunkte vergaben wir, wenn Kriterien nur teilweise erfüllt wurden. Wir haben geprüft: Wie leistet die Versicherung bei

  • Diebstahl, unabhängig davon, ob der Schaden durch Geldzahlung oder ein Ersatzfahrrad reguliert wird,
  • Raub,
  • Vandalismus,
  • Unfall,
  • Fall/Sturz,
  • Überschwemmung,
  • Elektronik und
  • Feuchtigkeit?

Die 13 Tarife mit mindestens sechs von acht Punkten haben wir in einer weiteren Auswertung anhand ihrer Leistungen gemäß den Versicherungsbedingungen verglichen. Dazu haben wir folgende weitere, wichtige Kriterien betrachtet: Die Leistung bei

  • Teilediebstahl,
  • Brand,
  • Diebstahl von fest verbundenem Zubehör,
  • Diebstahl von Gepäck,
  • freie Händlerwahl,
  • Verschleiß,
  • Sturm,
  • Hagel,
  • Blitzschlag,
  • Diebstahl von Kindersitzen.

 Bei E-Bikes untersuchten wir die Bedingungen außerdem hinsichtlich

  • Akku,
  • Motor,
  • Bedienungsfehlern.

In die engere Auswahl kamen Tarife, die bei diesen Kriterien für die Versicherung von E-Bikes mehr als acht von zehn möglichen Punkten erreichten, für klassische Fahrräder ohne die Merkmale Motor und Akku mehr als sechs von acht Punkten.

Auswertung der Kriterien

Versicherung Tarif Punkte erste Bewertung Punkte zweite Bewertung
Ammerländer Classic 8 12
Ammerländer Exclusiv 8 12
Assona ZEG Garantie E-Bike Komplett 7 6,5
Allianz Derby Cycle Protect-a-bike 7,5 0
Enra Rundumschutz 7 6
IAS Bike-Safety Bronze 6 8
IAS Bike-Safety Silber 6,75 10,5
IAS Bike-Safety Gold 6,75 11
IAS Bike-Safety Platin 7 11
Waldenburger/Krist Fahrradschutz Vollkasko 8 9
P&P Pergande & Pöthe Bike-Assekuranz Sofortschutz 7,5 10,5
P&P Pergande & Pöthe Bike-Assekuranz Vollkasko 7,5 11
Wertgarantie E-Bike Komplettschutz 6 10,5

Quelle: Finanztip-Erhebung (Stand: 24.August 2017)

Neun Tarife von fünf Versicherern erfüllten diese Anforderungen. Alle dieser Tarife versichern E-Bikes. Klassische Fahrräder sind nur in sechs Tarifen von drei Versicherern versicherbar.

Für alle neun Tarife fragten wir online die Prämien ab. Sofern mehrere Tarife eines Anbieters unsere Kriterien bezüglich der Leistung erfüllten, betrachteten wir den jeweils günstigeren. Unsere elf Muster-Profile unterschieden zwischen Groß- und Kleinstadtadressen.

Der jährliche Beitrag für ein normales Fahrrad zum Kaufpreis von 1.500 Euro lag bei unserer Untersuchung zwischen knapp 100 und 190 Euro. Am günstigsten waren die Anbieter Waldenburger (Krist) und P&P Pergande & Pöthe. Während die Prämie bei P&P ausschließlich vom Preis des Fahrrads abhängt, fließt bei der Waldenburger auch die Postleitzahl ein. Denn je nach Wohnort ist die Gefahr höher, dass das Fahrrad gestohlen wird.

Bei den E-Bikes haben wir für zwei verschiedene Kaufpreise die Angebote der Versicherer abgefragt. Sowohl E-Bikes für 1.500 Euro als auch für 2.500 Euro versichert die Waldenburger Versicherung (Krist) am günstigsten. Allerdings schließt der Versicherungsschutz Ersatz bei Verschleiß aus. Die Ammerländer bietet den umfangreichsten Schutz, sie erhält in unserer Auswertung als einziger Anbieter die volle Punktzahl. Dieser Schutz ist aber auch deutlich teurer zu haben – zu einem Festpreis für alle E-Bikes. Bei der Wertgarantie hängt die Prämie für die Versicherung vom Kaufpreis des E-Bikes ab. Die Waldenburger macht auch bei E-Bikes die Prämie von der Diebstahlgefahr des Wohnortes abhängig.

Auszug aus der Preiserhebung

Versicherung Tarif Preisspanne Fahrrad 1.500 € Preisspanne E-Bike 1.500 € Preisspanne E-Bike 2.500 €
Ammerländer Classic   153,51 153,51
Waldenburger über Krist Vollkasko 99,90 – 189,81 79,90 – 95,88 79,90 – 95,88
P&P Pergande & Pöthe Bike-Assekuranz Vollkasko 142,80    
Wertgarantie E-Bike Komplettschutz   144 180

Quelle: Finanztip-Erhebung (Stand: 24. August 2017)

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
zum Thema Hausratversicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Silke Kursawe

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Silke Kursawe ist bei Finanztip Expertin für Versicherungen. Berufsbegleitend studiert sie im Master Versicherungsrecht in Köln. Die Versicherungswelt kennt sie aus der Perspektive der Wirtschaftsprüfung und operativ als Controllerin für das Haftpflicht-Konzerngeschäft sowie als Underwriterin für D&O Versicherungen. Zuvor studierte sie Betriebswirtschaft in Köln und Wirtschaftspädagogik in Göttingen.