Schadenfreiheitsklasse behalten

So verhinderst Du, dass die Prozente verfallen

Max Mergenbaum
&Co-Autoren
09. September 2019
Das Wichtigste in Kürze
  • Wer länger kein Auto hatte, kann beim Neuabschluss einer Kfz-Versicherung die alte Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) anrechnen lassen. Die Prozente verfallen nicht.
  • Wie lange der Schadenfreiheitsrabatt nicht verfällt, legt Dein Kfz-Versicherer fest. Meistens sind es sieben bis zehn Jahre.
  • Bei einigen Versicherungen lässt sich der Schadenfreiheitsrabatt mit einer Bescheinigung sogar unbegrenzt wieder reaktivieren.
  • Allerdings kann es vorkommen, dass Deine alte Versicherung Deine Daten bereits nach sechs Jahren gelöscht hat. In diesem Fall musst Du mit Deinen alten Unterlagen Deine SF-Klasse nachweisen.
So gehst Du vor
  • Hebe Deine alten Versicherungsunterlagen auf, wenn Du Dein Auto abmeldest.
  • Bitte Deine Kfz-Versicherung um einen schriftlichen Nachweis Deiner SF-Klasse.
  • Gehe für die neue Kfz-Versicherung nicht einfach zu Deinem alten Versicherer, sondern suche einen günstigen Versicherer, der Deine Prozente noch anerkennt.
  • Finanztip-Empfehlung bei der Suche nach einer guten Autoversicherung: Am meisten kannst Du sparen, indem Du Vergleichsportal und Direktversicherer kombinierst. Berechne zunächst die günstigste Kfz-Versicherung auf Verivox oder Check24. Und lass Dir dann ein Angebot von der Huk24 machen.

Der Umzug in eine Stadt mit gutem Nahverkehrssystem, ein neuer Job ganz in der Nähe der Wohnung oder finanzielle Überlegungen – es gibt viele Gründe, sein Auto abzuschaffen. Doch diese Lebensumstände können sich auch wieder ändern. Oft lassen sich alte Schadenfreiheitsrabatte in der Kfz-Versicherung wiederbeleben.

Wie lange bleiben Schadenfreiheitsklassen gültig?

Es gibt in der Versicherungsbranche keine einheitliche Regelung dazu, nach welcher Zeitspanne Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) verfallen. Wie lange sie alte Schadenfreiheitsrabatte anerkennt, legt jede Versicherung in den Allgemeinen Kraftfahrbedingungen (AKB) fest unter dem Punkt „Wie wirkt sich eine Unterbrechung des Versicherungsschutzes auf den Schadenverlauf aus?“

Früher war es üblich, SF-Klassen nur sieben Jahre lang zu übernehmen. Mittlerweile gilt bei vielen Versicherungen eine Frist von zehn Jahren. Einige erkennen den SF-Rabatt sogar unbegrenzt an. In der folgenden Tabelle haben wir die Übernahmebedingungen einiger großer Anbieter zusammengestellt.

Fristen für die Reaktivierung der SF-Klasse

Versicherung

so lange erkennt der

Anbieter Deine SF-Klasse an

innerhalb dieser Frist

ist die SF-Klasse eines
anderen übertragbar

ADACunbegrenzt (bei vorheriger Abstimmung, sofern Bestätigung über SF-Klasse vorhanden), ohne Bestätigung 7 Jahre12 Monate
Admiraldirekt12 Jahre12 Monate
Allianz10 Jahreunbegrenzt
Axa10 Jahreunbegrenzt
Debekaunbegrenzt (ab 2020: 10 Jahre)unbegrenzt
DEVK10 Jahreunbegrenzt
Europa10 Jahre (wenn ununterbrochen Führerschein bzw. wenn das der Vorversicherer bestätigt)12 Monate
Europago10 Jahre (wenn ununterbrochen Führerschein bzw. wenn das der Vorversicherer bestätigt)unbegrenzt
Generaliunbegrenzt (sofern Bestätigung über SF-Klasse vorhanden), ohne Bestätigung 7 Jahreunbegrenzt (Vorlage Führerschein und Abgabe einer Erklärung)
HDI10 Jahre10 Jahre (Vorlage Führerschein und Abgabe einer Erklärung
Huk10 Jahreunbegrenzt (Auskunft vom Vorversicherer)
Huk2410 Jahreunbegrenzt
R+Vunbegrenzt (sofern Bestätigung über SF-Klasse vorhanden), ohne Bestätigung 7 Jahre7 Jahre (Vorlage Führerschein und Abgabe einer Erklärung)
VHVunbegrenzt (sofern Bestätigung über SF-Klasse vorhanden), ohne Bestätigung 7 Jahre (wenn ununterbrochen Führerschein)12 Monate (Vorlage Führerschein und Abgabe einer Erklärung)
WGVunbegrenzt (sofern Bestätigung über SF-Klasse vorhanden), ohne Bestätigung 7 Jahre12 Monate (Vorlage Führerschein und Abgabe einer Erklärung)
Württembergische10 Jahreunbegrenzt
Zurich7 Jahre12 Monate (Vorlage Führerschein und Abgabe einer Erklärung)

Quelle: Finanztip-Recherche, AKB der Anbieter (Stand: 6. September 2019)

Bei der Entscheidung für eine neue Kfz-Versicherung solltest Du auf einem Vergleichsportal die Preise prüfen und Dich dann darüber informieren, ob der günstigste Anbieter Deine frühere Schadenfreiheitsklasse übernimmt. Unter Umständen kann es sinnvoll sein, sich zunächst bei einem etwas teureren Anbieter zu versichern, der die alte SF-Klasse wiederaufleben lässt. Nach einem Jahr kannst Du dann zum günstigsten Versicherer wechseln und Deine SF-Klasse mitnehmen.

Einige Versicherungen erkennen Schadenfreiheitsrabatte in Einzelfällen auch länger an als in ihren Versicherungsbedingungen festgelegt. Es kann sich daher lohnen, direkt mit dem Anbieter zu verhandeln.

Wie rettest Du Deinen Schadenfreiheitsrabatt vor dem Verfall?

Wenn Du nach längerer Pause wieder ein Fahrzeug anmelden willst, solltest Du unbedingt versuchen, Deinen alten Schadenfreiheitsrabatt (SF-Rabatt) auf die Beiträge zur neuen Kfz-Versicherung anrechnen zu lassen. Denn mit einer hohen Schadenfreiheitsklasse kannst Du bei den Versicherungsprämien viel Geld sparen.

Im folgenden Beispiel reduziert sich der Beitrag für die Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung eines Golf VI um etwa ein Drittel, wenn der Halter seine ehemalige SF-Klasse 6 wieder aufleben lassen kann, anstatt erneut mit der SF-Klasse ½ zu beginnen.

Beispielrechnung für einen Golf VI

SF-Klassebilligster Anbieterteuerster Anbieter
½Huk24 Classic Select, 506 €S Direkt Versicherung AutoPlusProtect,
606 €
6Huk24 Classic Select, 330 €Admiraldirekt Komfort mit Werkstattbindung,
400 €

Annahme: Golf VI (Baujahr 2012), 86 PS, Halter des Fahrzeugs: 28-jähriger Versicherungsnehmer, keine sonstigen Fahrer, ausschließlich private Nutzung, Teilkasko (Selbstbeteiligung 150 €), jährliche Zahlweise. Preise gerundet.
Quelle: Nafi (Stand: 13. September 2018)

Reaktiviere Deinen eigenen alten Schadenfreiheitsrabatt

Versicherer rechnen alte Rabatte nur an, wenn sie die angegebene Schadenfreiheitsklasse noch nachprüfen können. Hebe deshalb auch nach Abmeldung eines Fahrzeugs Deine Versicherungsunterlagen auf, damit Du die alte Vertragsnummer angeben kannst, wenn Du erneut ein Auto versichern willst. So kann die Versicherung Deine Daten in den eigenen Akten wiederfinden.

Einige Unternehmen verlangen von Kunden, dass sie mit einer Kopie ihres Führerscheins nachweisen, dass sie während des gesamten Unterbrechungszeitraums eine Fahrerlaubnis hatten. Sonst stufen die Anbieter den Versicherungsvertrag für jedes angefangene Jahr der Unterbrechung um eine Schadenfreiheitsklasse zurück.

Auch wer sich bei der Neuanmeldung für ein anderes Versicherungsunternehmen entscheidet, kann seine SF-Klasse übertragen lassen. Dafür fragt die neue Gesellschaft beim vorherigen Anbieter die Höhe der bei ihm angesammelten SF-Klassen ab.

Dieses Verfahren funktioniert allerdings nur, solange die Informationen in den Datenbanken der Versicherungen gespeichert sind. Die Frist, nach der Daten zu beendeten Verträgen gelöscht werden, ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Frage deshalb in jedem Fall nach, ob die alten Vertragsdaten noch vorhanden sind.

So beugst Du dem Problem gelöschter Daten vor

Um sich von den Speicherfristen einzelner Unternehmen unabhängig zu machen, empfehlen wir, Dir bereits bei der Kündigung der Kfz-Versicherung vorsorglich eine Bescheinigung gemäß Paragraf 5 des Pflichtversicherungsgesetzes ausstellen zu lassen. Deine Versicherung ist verpflichtet, Dir die Dauer des Vertragsverhältnisses sowie die Anzahl und Daten gemeldeter Schäden schriftlich zu bestätigen. Dieses Dokument akzeptieren viele Unternehmen als Nachweis der SF-Klasse, selbst wenn der Versicherer Deine Daten bereits gelöscht hat.

Versicherungen müssen die Vertragsdaten ehemaliger Kunden mindestens sechs Jahre lange speichern. Dazu sind sie nach Paragraf 257 Handelsgesetzbuch (HGB) verpflichtet. Die Frist beginnt mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem der Vertrag endet. Du kannst Deine SF-Klasse innerhalb dieser Frist also einfach zu einem anderen Anbieter mitnehmen, der bessere Konditionen bietet.

Wie reaktivierst Du den Schadenfreiheitsrabatt eines anderen?

Du kannst Dir einen Schadenfreiheitsrabatt übertragen lassen, den ein anderer aufgibt. Dazu gelten Bedingungen: Du musst zum Beispiel nachweisen, dass Du überhaupt so lange bereits den Führerschein hattest, um das Auto mitgenutzt zu haben. Vor allem aber musst Du beachten, dass Du oft innerhalb einer bestimmten Frist den Schadenfreiheitsrabatt vom Versicherer Deines Verwandten abrufst. Wie unterschiedlich die Regelungen sind, siehst Du in der Tabelle in der dritten Spalte.

Mehr zur Kfz-Versicherung in unserem Ratgeber

  • Vergleiche jeden Herbst, ob Deine Kfz-Versicherung noch die günstigste ist.
  • Empfohlener Weg zum günstigsten Tarif: Erst bei Verivox oder Check24 vergleichen, dann Angebot bei der Huk24 einholen.

Zum Ratgeber 

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.