Gebrauchtwagenportale Überblick

Gebrauchte Autos im Internet kaufen

Barbara Weber
Finanztip-Expertin für Recht
07. Januar 2022
Das Wichtigste in Kürze
  • Wer einen Gebrauchtwagen kaufen will, bekommt durch Online-Portale einen guten Überblick über den Markt und kann gezielt nach seinem Wunschauto suchen.
  • Bei unserer Recherche hatten mobile.de und Autoscout24 die größte Auswahl an Fahrzeugen und die meisten Filtermöglichkeiten.
  • Bei den portalübergreifenden Suchmaschinen konnte uns Autouncle.de mit einem großen Angebot an Autos und einer guten Bedienbarkeit überzeugen.
So gehst Du vor
  • Überlege Dir, welches Auto Du benötigst, worauf Du Wert legst und wie viel Geld Du ausgeben möchtest. Hast Du eine Vorstellung davon, gehst Du in den Vergleich.
  • Mache den Preisvergleich bei mobile.de, Autoscout24 oder Autouncle.de.
  • Entscheide Dich für ein Auto oder nimm das Angebot als Verhandlungsbasis, wenn Du vor Ort kaufen möchtest.

Möchtest Du einen Gebrauchtwagen kaufen, dann solltest Du nicht gleich beim nächstbesten Händler zuschlagen. Die meisten Angebote bekommst Du online auf Gebrauchtwagenportalen. Einen so umfassenden Überblick über die angebotenen Wagen und Preise bekommst Du bei den Händlern in Deiner Nähe nicht. Doch die Gebrauchtwagenportale unterscheiden sich bei der Anzahl an Angeboten und der Bedienbarkeit. Wir haben uns die Autobörsen mit den meisten Fahrzeugen im Angebot angeschaut.

Zwei Arten von Gebrauchtwagenportalen

Suchst Du im Internet nach einem Gebrauchtwagen, stößt Du auf zwei verschiedene Arten von Gebrauchtwagenportalen. Anbieter wie mobile.de oder Autoscout24 haben eigene Datenbanken mit ihren Autoangeboten.

Händler und private Verkäufer können dort ihre Gebrauchtwagen annoncieren. In der Regel stellt das Portal lediglich den Kontakt zu dem Verkäufer her. Interessierst Du Dich also für ein bestimmtes Auto, dann kannst Du über das jeweilige Portal den Verkäufer kontaktieren. Im Nachgang kannst Du einen Termin für eine Besichtigung vereinbaren und das Fahrzeug kaufen.

In unserem Ratgeber zum Gebrauchtwagenkauf zeigen wir Dir, worauf Du beim Autokauf achten solltest.

Mehr zum Gebrauchtwagenkauf in unserem Ratgeber

Zum Ratgeber

Sogenannte Meta-Suchmaschinen wie Autouncle.de oder Automarkt.de durchkämmen dagegen die Websites anderer Anbieter und fassen deren Angebote zusammen. Klickst Du dann auf einen Wagen Deiner Wahl, wirst Du zum Beispiel von Autouncle.de zu mobile.de weitergeleitet, weil die Originalanzeige dort zu finden ist.

Welche Portale haben die meisten Angebote?

Überlegst Du, ein Auto zu kaufen, dann ist es sinnvoll, erst einmal online nach Angeboten zu schauen. So kannst Du Dir einen guten Überblick über die Preise verschaffen und vielleicht findest Du schon einen geeigneten Wagen für Dich. Aber auch wenn Du bei einem Händler vor Ort kaufen möchtest, lohnt sich ein zusätzlicher Preisvergleich im Internet. Mit mehreren Angeboten hast Du eine gute Verhandlungsbasis und kannst besser einschätzen, ob das Angebot des Händlers angemessen ist.

Damit Du einen guten Marktüberblick bekommst, muss das jeweilige Gebrauchtwagenportal möglichst viele Angebote bereithalten. Bei unserer Recherche hatten mobile.de und Autoscout24 die meisten Angebote.

Gebrauchtwagenportale mit eigener Datenbank

Gebrauchtwagenportalemobile.deAutoscout24Ebay Kleinanzeigen
Gesamtzahl Pkw1.068.380689.163450.919
Händlerwagen896.651625.256203.958
Autos von privat169.25963.905246.961
Unfallwagen aussortierbar
Händler- und Privatwagen getrennt suchbar
Kraftstoffart wählbar

Quelle: Finanztip, eigene Darstellung (Stand: 4. Januar 2022)

GebrauchtwagenportaleHey.carYesauto.dePkw.de
Gesamtzahl Pkw300.000194.680121.397
Händlerwagen300.000194.680121.397
Autos von privat
Unfallwagen aussortierbar

Händler- und Privatwagen

getrennt suchbar

Kraftstoffart wählbar

Quelle: Finanztip, eigene Darstellung (Stand: 4. Januar 2022)

Bei den Meta-Suchmaschinen konnten Auto.meinestadt.de und Autouncle.de mit den meisten Angeboten punkten.

Meta-Suchmaschinen mit meisten Angeboten 

Meta-SuchmaschineAuto.meinestadt.deAutouncle.deAutomarkt.de
Gesamtzahl Pkw1.403.3231.240.989855.982
Händlerwagenkeine Angabe 1.039.479keine Angabe 
Autos von privatkeine Angabe 205.777keine Angabe 
Unfallwagen aussortierbar

Händler- und Privatwagen

getrennt suchbar

Kraftstoffart wählbar

Quelle: Finanztip, eigene Darstellung (Stand: 4. Januar 2022)

Welche Portale haben eine gute Bedienbarkeit?

Meistens hast Du schon eine ungefähre Vorstellung von Deinem zukünftigen Auto, wenn Du auf die Suche gehst. Vielleicht möchtest Du ein Elektroauto, dann solltest Du Deine Suche dahingehend auch einschränken können. Oder Du möchtest unbedingt einen Fünftürer mit Sitzheizung und Navigationssystem. Auf benutzerfreundlichen Portalen kannst Du genau diese Filter setzen.

Mobile.de und Autoscout24 bieten umfangreiche Filtermöglichkeiten. Du kannst in der Suche so gut wie alles einstellen – von der Farbe über die Kraftstoffart bis hin zur Sonderausstattung. Die Ergebnisse lassen sich bis zu Details wie einer Bluetooth-Verbindung oder einer Einparkhilfe filtern. Auch Unfallwagen lassen sich problemlos aussortieren.

Bei unserer Suche wurden die Gebrauchtwagen alle genau beschrieben. Sehr transparent sind auch die Informationen über den Anbieter. Im jeweiligen Angebot erfährst Du, wer der Anbieter ist und kannst über einen Button den Kontakt zum Verkäufer herstellen.

Sowohl bei mobile.de als auch bei Autoscout24 stehen ganz oben in der Ergebnisliste „Top-Inserate“ oder „Aktuelle Topangebote zu Deiner Suche“. Lass Dich davon nicht beirren. Die Anbieter zahlen Geld für diese Anzeigen. Prüfe besser selbst, ob das Angebot Deinen Erwartungen entspricht.

Auf Ebay Kleinanzeigen werden auch Autos gehandelt. Der Marktplatz für Gebrauchtwaren hat zwar viele Autos im Angebot, lässt sich aber nicht mit spezialisierten Anbietern wie mobile.de oder Autoscout24 vergleichen. Die Filtermöglichkeiten sind weniger vielfältig. Die Ergebnisliste und die Beschreibungen der einzelnen Autos sind in vielen Fällen zu ungenau. Unfallwagen lassen sich nicht aussortieren.

Heycar.de punktet mit einem modernen und benutzerfreundlichen Design. Die Filtermöglichkeiten sind ähnlich wie bei mobilie.de und Autoscout24 sehr vielfältig. Großer Pluspunkt: Bei Heycar.de bekommst Du nach eigenen Angaben nur geprüfte Autos. Bevor ein Auto gelistet wird, muss es einen Gebrauchtwagen-Check in den Bereichen Elektrik, Antrieb, Fahrwerk, Karosserie und Interieur sowie Sicherheit durchlaufen. Daher findest Du ausschließlich Angebote von gewerblichen Anbietern. Es werden auch nur Fahrzeuge mit Garantie gelistet.

Pkw.de hat weniger Fahrzeuge im Angebot, listet aber auch nur Angebote von Händlern. Dafür hat das Portal ausgeprägte Filtermöglichkeiten. Unfallfahrzeuge lassen sich allerdings nicht ausschließen. Das Portal punktet mit einer übersichtlichen Gestaltung bei der Fahrzeugbeschreibung. Darüber hinaus wird jedes Angebot in „Superpreis“, „fairer Preis“ oder „Verhandeln“ eingeordnet. Nach eigenen Angaben basiert die Einschätzung auf aktuellen und vergangenen Angeboten, wodurch ein sehr genauer Vergleich möglich sein soll.

Auch Yesauto.de hinkt mit den Angeboten hinterher, bietet dafür aber übersichtliche Filtermöglichkeiten bei der Ausstattung. Auf diesem Portal gibt es ausschließlich Angebote von Händlern. Wegen der Corona-Pandemie kannst Du Dir Angebote anzeigen lassen, bei denen eine Online-Beratung und eine Lieferung möglich ist. Wir empfehlen Dir dennoch, zumindest für eine Probefahrt und einen Wagencheck das Auto vor Ort zu besichtigen.

Was ist die beste Meta-Suchmaschine?

Unter den Meta-Suchmaschinen sticht das Portal Autouncle.de positiv heraus. Die Meta-Suchmaschine listet nach eigenen Angaben Angebote aus aktuell 1099 Autoseiten (Stand: Januar 2021). Neben gängigen Seiten wie mobile.de und Autoscout24.de finden sich auch Angebote von Gebrauchtwagenhändlern, Autoherstellern und privaten Anbietern.

Die Sucheinstellungen sind sehr detailreich. Es kann nach Händlerangeboten und privaten Angeboten gefiltert werden. Unfallwagen lassen sich aus der Suche herausnehmen.

Alle infrage kommenden Autos werden in einer gemeinsamen und übersichtlichen Ergebnisliste zusammengefasst. Mit Klick auf die jeweilige Anzeige wirst Du zur Originalanzeige weitergeleitet.

Autouncle.de bietet zusätzlich eine Entscheidungshilfe an: Das Portal kennzeichnet die Preiswürdigkeit des einzelnen Autos im Verhältnis zu vergleichbaren Autos – und zwar in Form einer Ampel. Für die Bewertung berücksichtigt das Vergleichsportal Parameter wie Erstzulassung, Kilometerstand, Motor oder Ausstattung.

Auto.meinestadt.de listet zwar im Ergebnis mehr Fahrzeuge als Autouncle.de, bietet aber nur wenige Filtermöglichkeiten bei der Ausstattung. Eigene Features wie eine erste Preiseinschätzung werden nicht angeboten. Es fehlt die Möglichkeit, nach Angeboten von Händlern oder von privat zu filtern. Unfallwagen können nicht aussortiert werden.

Automarkt.de hat weniger Angebote gelistet und bietet ebenfalls wenig Filtermöglichkeiten. Auch dieses Portal hält keine eigenen Vorteile wie eine erste Entscheidungshilfe bereit. Die Möglichkeit, ausschließlich nach Händleranzeigen oder privaten Verkäufen zu suchen, gibt es nicht. Unfallwagen können nicht herausgefiltert werden.

Wo kannst Du privat einen Gebrauchten kaufen?

Wer gezielt einen Gebrauchtwagen von einem Privatanbieter kaufen will, kann bei vier der neun untersuchten Portale zwischen Händlerangeboten und Autos von privat filtern: mobile.de, Autoscout24, Ebay Kleinanzeigen und Autouncle.de haben eine entsprechende Filtermöglichkeit.

Mengenmäßig dominieren die Händlerfahrzeuge klar: Bei mobile.de stammen circa 85 Prozent der Fahrzeuge vom Händler, bei Autoscout24 sind es sogar rund 90 Prozent. Auch bei Autouncle.de sind rund 83 Prozent der Angebote aus Händlerhand (Stand: 4. Januar 2022).

Die meisten privaten Angebote für Gebrauchtwagen haben wir bei Ebay Kleinanzeigen gefunden. Hier waren rund 55 Prozent aller Angebote aus privater Hand (Stand: 4. Januar 2022).

Diese Portale bieten eine Finanzierung an

Auch für einen Gebrauchtwagen kannst Du grundsätzlich einen Autokredit bekommen. Die meisten Gebrauchtwagenportale verweisen in den Ergebnissen direkt auf die Kreditangebote verschiedener Banken oder auf Vergleichsportale wie Check24 oder Finanzcheck.de. Wer will, kann sich sofort die monatliche Rate bei einer zu wählenden Laufzeit ausrechnen lassen.

Besser: Du suchst Dir selbst einen Autokredit und machst vorher einen Preisvergleich. In unserem Ratgeber zum Autokredit haben wir zusammengefasst, wie Du am besten dabei vorgehst.

Mehr dazu im Ratgeber Autokredit

  • Autokredite sind in der Regel günstiger als normale Kredite.
  • Unsere Anbieter-Empfehlung: Verivox, Check24

Zum Ratgeber

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.