Auf Geldreise – Podcast #57

Kreditkarten – so vermeidest Du Gebühren

Shownotes

Bis zu 100 Euro Jahresgebühr zahlt manch eine Kreditkartenbesitzerin. Andere Karten sind auf den ersten Blick kostenlos, doch dann werden beim Geldabheben oder beim Zahlen im Ausland Gebühren fällig. Mit Kreditkarten kannst Du auch Hotels buchen oder einen Mietwagen reservieren. Doch nicht jede Karte wird dafür tatsächlich akzeptiert. Macht es einen Unterschied, ob Du eine Visa- oder eine Mastercard hast? All das und noch viel mehr erfährst Du in dieser Folge! Mit dabei: Finanztip-Payment-Expertin Josefine Lietzau.

Folge 57 anhören

Die wichtigsten Punkte im Überblick

  • Welche Arten von Kreditkarten es gibt und wie Du die passende findest, das kannst Du im Finanztip-Ratgeber unserer Expertin Josefine Lietzau nachlesen. 
  • Im Finanztip-Kreditkartentest hat Josefine die Karten verschiedener Anbieter genau unter die Lupe genommen.

Die Finanztip-Empfehlungen:

  • Karte mit vollständiger monatlicher Abbuchung: DKB Visa Card (zum Girokonto, Abheben weltweit kostenlos).
  • Karten mit monatlicher Abbuchung, aber voreingestellter Teilzahlung (Abheben weltweit kostenlos): Hanseatic Bank Genialcard (vollständige Abbuchung möglich), Barclaycard Visa (vollständige Abbuchung möglich), Payback Visa Flex (vollständige Abbuchung möglich).
  • Karten mit zeitnaher Abbuchung: Bitwala Mastercard Visa (zum Girokonto, Abheben kostenlos weltweit, starker Fokus auf Kryptowährung), Consorsbank Visa Card (zum Girokonto, Abheben kostenlos in der Eurozone, gute Konditionen nur für Abschlüsse bis zum 26. März 2021).
  • Als Prepaid-Kreditkarte für Jugendliche: DKB.

Unser Podcast ist jetzt preisgekrönt. Die Jury des Fachmagazins „Wirtschaftsjournalist“ hat uns als Verbraucherjournalistinnen 2020 ausgezeichnet.

Alle Informationen über uns findest Du auf unserer Geldreise-Seite oder direkt auf unserer Finanztip-Startseite. Abonniere gerne auch den wöchentlichen Finanztip-Newsletter.

Bei Fragen oder Themenwünschen erreichst Du uns am besten über unseren Instagram-Kanal „Auf Geldreise“ oder über podcast@finanztip.de.

Unser Podcast gefällt Dir? Dann abonniere ihn und gib uns 5 Sterne bei Apple Podcasts!

Alle Folgen

18. Februar 2021


* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.