Finanztip App
Alle Inhalte in der App
App laden

News

Preiserhöhung bei Disney+: Das ändert sich für Dein Abo

Bereits im November hat Disney+ an der Preisschraube gedreht. Die neuen Preise galten bisher aber nur für Neukundinnen und -kunden. Das wird sich bald ändern und auch Bestandsverträge betreffen. Das Wichtigste im Überblick.

Anna Karolina Stock
Finanztip-Expertin für Private Finanzen

In den letzten Monaten ist in der Streaming-Welt viel passiert: Nachdem verschiedene Streaminganbieter bereits ihre Abo-Preise angepasst haben, legt nun auch Disney+ nach. Das ändert sich bald für Dich: 

Kein kostenloses Passwort-Sharing mehr  

Die Streaminganbieter Netflix, Dazn und Sky gehen bereits aktiv gegen Passwort-Sharing vor. Disney+ nimmt sich ein Beispiel daran und führt nun ebenfalls eine kostenpflichtige Zusatzmitgliedschaft ein. Möchtest Du Deinen Account mit Personen außerhalb Deines Haushalts teilen, musst Du in Zukunft dafür zahlen. Die Höhe der monatlichen Gebühr steht noch nicht fest. Es ist aber davon auszugehen, dass sich Disney+ dafür ebenfalls an Netflix und Co. orientiert. Zum Beispiel: Bei Netflix zahlst Du für jedes Zusatzmitglied 4,99€/Monat.

Preiserhöhung für Bestandskunden 

Nicht nur gegen Account-Sharing geht Disney+ vor, auch die Abo-Preise werden wieder angefasst. Zuletzt hatte Disney+ im November 2023 die Preise für Neuverträge angehoben. Bestandskundinnen und -kunden mit Premium-Abos blieben von der Erhöhung zunächst verschont – bis jetzt. Ab dem 24. Juli sollen sie nun auch die höheren Preise zahlen. Für das Premium-Abo sind dann satte 11,99€ im Monat fällig (statt wie bisher 8,99€). In Neuverträgen zahlst Du diesen Preis bereits seit November 2023. 

Diese drei Abo-Optionen bietet Disney+ aktuell an: 

  • Standard-Abo mit Werbung: 5,99€ pro Monat, Full HD 1080p, zwei gleichzeitige Streams 
  • Standard-Abo ohne Werbung: 8,99€ pro Monat oder 89,99€ pro Jahr, Full HD 1080p, zwei gleichzeitige Streams, Downloads 
  • Premium-Abo ohne Werbung: 11,99€ pro Monat oder 119,90€ pro Jahr, 4K UHD und HDR, vier gleichzeitige Streams, Downloads 

Wie erfolgt die Tarif-Umstellung?  

Wenn Du das Premium-Abo vor der Umstellung am 1. November 2023 abgeschlossen hast, brauchst Du Dir trotzdem keine Sorgen zu machen. Dir werden nicht automatisch 3€ mehr vom Konto abgebucht. Du musst der Abo-Änderung nämlich aktiv zustimmen – oder sie ablehnen.  

Dafür schickt Disney+ Dir eine E-Mail. Die Benachrichtigungen gehen seit heute an alle betroffenen Premium-Abonnenten raus. Erst wenn Du ausdrücklich zustimmst, gelten die neue Preise. Willst Du den höheren Tarif nicht zahlen und lehnst ab, musst Du in ein anderes Abo wechseln oder Deinen Account kündigen.  

Bist Du Dir noch unsicher, ob Du Dein Abo behalten willst? Dann wirf einen Blick in unseren Ratgeber zu Streaming-Diensten. Dort haben wir verschiedene kostenlose Mediatheken und Streaming-Dienste aufgelistet, die Du alternativ nutzen kannst.

Von Anna Karolina Stock, und Eva Schroeder

Speichere Deine Artikel für später ab!

Die passenden ETFs, praktische Steuertipps oder die besten Kredit­karten-Anbieter: In der Merkliste Deiner Finanztip App kannst Du Dir alles für später abspeichern.

Hol Dir die App

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip ist kein gewöhnliches Unternehmen, sondern gehört zu 100 Prozent zur gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig die für sie richtigen Finanzentscheidungen zu treffen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links jedoch anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion ausführlich analysiert und emp­foh­len wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Für uns als gemeinwohlorientiertes Unternehmen hat es natürlich keinen Einfluss auf die Emp­feh­lungen, ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Dich als Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.