eVB-Nummer

Ohne EVB-Nummer können Sie Ihr Auto nicht anmelden

Das Wichtigste in Kürze

  • Um ein Auto anzumelden, brauchen Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Sie bekommen sie bei Ihrer Kfz-Versicherung.
  • Diese digitale Bescheinigung besteht aus einer siebenstelligen Zahlen- und Buchstabenkombination, die Sie bei der Zulassungsstelle vorlegen müssen.
  • Mit der eVB-Nummer legen Sie sich auf einen Versicherer fest, bei dem Sie Ihr Fahrzeug versichern. Sie können die Versicherung nachträglich widerrufen, falls Sie ein noch günstigeres Angebot finden. Dann wird tageweise abgerechnet.

So gehen Sie vor

  • Holen Sie sich die eVB bei dem Versicherer, der bei Ihrem Vergleich von Kfz-Versicherungen günstig abgeschnitten hat. Damit gehen Sie zur Zulassungsstelle und melden Ihr Fahrzeug an.
  • Machen Sie immer zwei Vergleiche. Nutzen Sie dafür mindestens ein Vergleichsportal. Auch der Vergleich mit dem Preis eines Direktversicherers kann sinnvoll sein.
  • Wir empfehlen die Vergleichsportale Verivox und Check24. Nicht ganz so gut, aber immer noch empfehlenswert ist autoversicherung.de.
  • Die günstigen Direktversicherer, die nicht auf den Portalen vertreten sind und bei denen sich der Vergleich auch lohnt, sind vor allem Hannoversche Direkt und Huk24.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zu Kfz-Versicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Was früher die Deckungskarte oder Doppelkarte war, ist heute die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Diese siebenstellige Zahlen- und Buchstabenkombination ist Voraussetzung dafür, dass Sie ein Auto überhaupt zulassen können.

Jedes Mal, wenn ein Fahrzeug an- oder umgemeldet wird, bekommt der Besitzer des Wagens von einem Kfz-Versicherer eine neue eVB-Nummer. Sie ist drei Monate lang gültig. Schaffen Sie es in der Zeit nicht zur Zulassungsstelle, müssen Sie erneut eine beantragen.

Wer eine elektronische Versicherungsbestätigung benötigt, wird im Internet schnell fündig: Nahezu alle Kfz-Versicherer werben damit, unkompliziert eine solche Bescheinigung auszustellen. Der Haken ist allerdings: Wenn Sie einfach irgendwo eine eVB-Nummer online bestellen, dann sind Sie mit Ihrer Autoversicherung erstmal an diese Gesellschaft gebunden.

Statt einer Onlinesuche rufen manche Neubesitzer eines Autos einfach bei dem Versicherer an, bei dem sie schon eine Hausrat- oder Haftpflichtpolice haben. Doch auch wenn es sich dabei um einen besonders günstigen Anbieter handelt, ist es unwahrscheinlich, dass dieser bei der Kfz-Versicherung ebenfalls erste Wahl ist.

Unser Tipp daher: Vergleichen Sie zuerst Kfz-Tarife, bevor Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung beantragen.

Ihr Weg zur günstigsten Autoversicherung

Um die günstigste Autoversicherung zu finden, sollten Sie sich nicht auf einen Anbieter allein verlassen. Unser großer Portaltest hat ergeben, dass Sie am besten mehrere Vergleiche kombinieren. Denn Vergleichsportale listen nicht alle Versicherungen. Und günstige Direktversicherer ziehen sich zunehmend von den Portalen zurück.

Vergleichen Sie am besten auf zweien der empfohlenen Portale: Verivox, Check24 oder autoversicherung.de. Zusätzlich können Sie auch bei der Hannoverschen Direkt oder bei der Huk24 Preise abfragen. Damit erhalten Sie in allen Fällen ein sehr gutes Ergebnis und können auch direkt eine Police abschließen. Wie Sie die Vergleichsportale richtig einstellen, erklären wir in unserem Ratgeber zum Wechsel der Kfz-Versicherung.

Versicherungsbestätigung vom besten Anbieter anfordern

Die Versicherungsbestätigung fordern Sie nach dem Vergleich bei dem Anbieter an, der für Sie der beste ist. Sie haben damit den gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtschutz, ohne den kein Auto zugelassen wird. Achten Sie darauf, dass die elektronische Versicherungsbescheinigung auch bereits für die Kaskoversicherung gilt. Kaskoschutz gibt es sonst nämlich erst ab dem Datum des regulären Versicherungsantrags.

Falls Sie einen Neuwagen gekauft haben und der Zulassungsservice des Autohauses für Sie bei der Zulassungsstelle war, kann es sein, dass Sie sich nachträglich um eine neue Versicherungsbestätigung bemühen müssen. Denn wenn Sie vergessen haben, sich rechtzeitig um eine eigene Versicherungsbestätigung zu kümmern, erfolgt die Zulassung einfach bei der Autoversicherung des Herstellers. Möchten Sie diese nicht behalten, können Sie den Vertrag widerrufen und eine eVB eines anderen Versicherers an die Zulassungsstelle übermitteln.

Für die Zeit, bis die Zulassungsstelle die eVB ausgetauscht hat, verlangt die andere Versicherung von Ihnen Beitrag, den sie tageweise abrechnet. Das ist zwar zusätzliches Geld, aber das haben Sie durch den Wechsel zu einer günstigen Versicherung schnell wieder drin.

Weitere Tipps im Ratgeber Kfz-Versicherung

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherung

Tarife im Internet vergleichen

  • Vergleichen Sie Kfz-Tarife im Internet.
  • Achten Sie darauf, ob die Mallorca-Police bereits im Preis enthalten ist.
  • Die Deckungssumme sollte ausreichend hoch sein.

» Zum Ratgeber

Empfohlene Vergleichsportale und Anbieter:

Sollen wir Sie
zu Kfz-Versicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei
Was der Stern* neben Links bedeutet

Ein Stern* neben einem Link bedeutet, dass Finanztip vom verlinkten Anbieter möglicherweise bezahlt wird: manchmal, sobald Sie den Link klicken – oft nur dann, wenn Sie einen Vertrag abschließen. So finanzieren wir unseren Service und können ihn kostenlos anbieten. Wichtig ist: Auf den Preis, den Sie zahlen, wirkt sich das nicht aus. Und wir verlinken nur auf Angebote, die unsere unabhängigen Experten und Redakteure zuvor uneingeschränkt empfohlen haben. Das hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist. Erst wenn das geklärt ist, verhandelt eine andere Abteilung über eine mögliche kostenpflichtige Verlinkung. Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.

Artikel verfasst von

Silke Kursawe

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Silke Kursawe ist bei Finanztip Expertin für Versicherungen. Sie ist Versicherungsbetriebswirtin und hat einen Master im Versicherungsrecht. Silke verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Branche und im Bereich der Sach- und Haftpflichtversicherungen. Außerdem absolvierte sie erfolgreich ein Studium der Wirtschaftspädagogik in Göttingen.