ADAC Autokredit

Autofinanzierung nur für Mitglieder

Josefine Lietzau
Finanztip-Expertin für Bank und Kredit
28. September 2021
Das Wichtigste in Kürze
  • Der größte Automobilklub in Deutschland vergibt niedrig verzinste Autokredite. Davon können jedoch nur ADAC-Mitglieder profitieren.
  • Bei der Kreditvergabe kooperiert der ADAC mit der Landesbank Berlin (LBB).
  • Als Sicherheit für den Kredit dient das Auto.
  • Zusätzlich müssen Kreditnehmer ihre Gehaltsansprüche als Sicherheit an die Bank abtreten.
So gehst Du vor
  • Finde heraus, welche Rate die für Dich passende ist. Nutze dafür den Finanztip-Kreditrechner.
  • Wir empfehlen Dir, Kredite über ein Vergleichsportal wie Verivox, Check24, Finanzcheck oder Smava abzuschließen. 

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) hat einen niedrig verzinsten Autokredit im Programm. Allerdings können nur Mitglieder den Kredit beantragen. Durch den Preis für die Mitgliedschaft steigen die Kosten für das Darlehen.

Porträt des ADAC

Der ADAC ist mit über 21 Millionen Mitgliedern (Stand: Oktober 2020) der größte Automobilklub in Deutschland und insbesondere für seine Pannenhilfe bekannt. Doch dabei handelt es sich nicht um das einzige Betätigungsfeld des Vereins. So veröffentlicht der ADAC zum Beispiel Straßenkarten, bietet Fahrsicherheitstrainings an und betreibt Stiftungen. Das Tochterunternehmen ADAC Finanzdienste gibt Kreditkarten aus. Außerdem können Mitglieder des Klubs Kredite für den Autokauf aufnehmen. Beim Kredit arbeitet das Unternehmen mit der Bank11 zusammen.

Das Autokreditangebot des ADAC

Der ADAC bietet nur seinen Mitgliedern einen Kredit zum Autokauf an; als Sicherheit dient das Fahrzeug. Das Kreditangebot richtet sich nur an Arbeitnehmer und Rentner. Für Selbstständige gelten andere Regelungen und Voraussetzungen. Sie müssen den Jahresabschluss und andere betriebswirtschaftliche Auswertungen vorlegen.

Alle Kreditnehmer erhalten denselben Zinssatz. Ob der ADAC den Kredit aber überhaupt vergibt, hängt von der Kreditwürdigkeit des Mitgliedes ab. Diese überprüft der ADAC bei der Schufa oder anderen Auskunfteien.

Bei anderen Anbietern hängt auch die Höhe des Zinssatzes von der Bonität ab. Wenn Kreditnehmer deren Angebote mit dem des Automobilklubs vergleichen wollen, funktioniert das am ehesten über den sogenannten Zwei-Drittel-Zins. Den hat die EU-Kommission mit der Verbraucherkreditrichtlinie für die Werbung eingeführt. Diesen Zinssatz oder einen besseren würden zwei Drittel der Kunden erhalten.

Mitglieder können den Kredit online oder per Telefon sowie in den Filialen beantragen. Die Konditionen unterscheiden sich dem ADAC zufolge nicht.

Ein für Mitglieder recht günstiger Autokredit

Bei besicherten Krediten lag nach Angaben der Bundesbank der Zinssatz im Juli 2017 bei Laufzeiten zwischen einem bis fünf Jahren im Schnitt bei 3,92 Prozent. Der Zwei-Drittel-Zins des ADAC liegt mit 2,99 Prozent unter dem Durchschnitt.

Allerdings kommen zu den Kreditkosten noch die Beiträge für die Mitgliedschaft zwischen 54 und 139 Euro im Jahr dazu. Bei einem Kredit mit einer fünfjährigen Laufzeit ergeben sich daher zusätzliche Kosten von mindestens 245 Euro. Damit liegt der effektive Zinssatz bei einer Kreditsumme von beispielsweise 10.000 Euro bei etwa 3,92 Prozent pro Jahr.

Der ADAC erlaubt den Kreditnehmern beliebig viele Sondertilgungen. Zudem können sie den Kredit auch vorzeitig ablösen, ohne dass sie wie bei anderen Anbietern eine Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung zahlen müssen. Abhängig von der Bonität und dem Zahlverhalten sind auch Ratenpausen möglich.

Konditionen Autokredit des ADAC

 Autokredit

Zins

(effektiv pro Jahr)

2,99 %

Zinssatz repräsentatives Beispiel¹

(effektiv pro Jahr)

2,99 %
minimaler Kreditbetrag2.500 €
maximaler Kreditbetrag100.000 €
minimale Laufzeit12 Monate
maximale Laufzeit96 Monate

¹Das ist der sogenannte 2/3-Zins. Zwei Drittel der Kunden bekommen diese oder bessere Konditionen.                                                                      Quelle: ADAC (Stand: 28. September 2021)

Das Auto dient als Sicherheit

Besichert ist der Kredit durch eine sogenannte Sicherungsübereignung des Fahrzeugs. Eigentümer des Autos wird die Bank, Du als Kreditnehmer darfst es aber nutzen. Dazu musst Du spätestens vier Wochen nach Auszahlung des Kredits eine Kopie der Zulassungsbeschränkung Teil II (Kfz-Brief) und einen entsprechenden Sicherungsvertrag übermitteln. Kommst Du dem nicht nach, sieht der Vertrag höhere Zinsen vor. Der effektive Jahreszins steigt dann in unserem Beispiel von 3,59 auf 9,9 Prozent. Kannst Du die Raten nicht zahlen, darf die Bank die Übergabe des Wagens verlangen und ihn zum Beispiel verkaufen. Außerdem musst Du Dein Gehalt abtreten. Dein Arbeitgeber erfährt davon erst einmal nichts.

Keine Restschuldversicherung abschließen

Der ADAC bietet bei Kreditabschluss wahlweise eine Restschuldversicherung von der Credit Life AG an. Falls Du Deinen Job verlierst, arbeitsunfähig wirst oder stirbst, übernimmt die Versicherung unter bestimmten Voraussetzungen die Zahlung der Raten und leitet sie automatisch an die Bank weiter.

Rest­schuld­ver­si­che­rung­en sind teuer, verschlechtern den Zinssatz und sind meist überflüssig. Wir raten daher davon ab.

Auf Vergleichsportalen finden sich die niedrigsten Zinsen

Die Zinsen beim ADAC-Kredit sind selbst mit den Kosten für die Mitgliedschaft nah am Durchschnitt. Wir empfehlen Dir aber dennoch, Kredite über Vergleichsportale abzuschließen. Dort kannst Du auf Dich zugeschnittene Angebote von vielen Banken vergleichen und direkt abschließen. Damit hast Du die höchsten Chancen auf den günstigsten Zins. Der ADAC ist jedoch nur auf Check24 vertreten.

In unserem Ratgeber zum Thema Autokredit erfährst Du, worauf Du beim Abschluss achten musst.

Finanztip-Kreditvergleich

Nettokreditbetrag
Bitte gib Deinen Wunschbetrag von 50 bis 100.000 € ein
Kreditlaufzeit
Verwendungszweck

Hinweise zum Rechner (Disclaimer)

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.