Autofinanzierung ohne Anzahlung

Ohne Eigenkapital zum eigenen Auto

Josefine Lietzau
& Co-Autor
Stand: 22. Juni 2020
Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einer Autofinanzierung ohne Anzahlung steigst Du direkt mit der laufenden Monatsrate in den Autokredit ein.
  • Ist die laufende Rate Teil eines klassischen Ratenkredits, dann gehört das Auto am Ende der Laufzeit Dir.
  • Wenn die Rate Teil einer Drei-Wege-Finanzierung ist, zahlst Du am Ende der Finanzierung entweder eine hohe Schlussrate, bekommst ein neues Kreditangebot oder musst das Auto zurückgeben.
  • Bei Finanzierungangeboten von Händlern lohnt sich eine Anzahlung eigentlich immer.
So gehst Du vor
  • Prüfe, ob Du das Geld für eine Anzahlung hast, zum Beispiel auf dem Tagesgeld- oder Girokonto.

  • Falls Du das Auto ohne Anzahlung finanzierst, solltest Du die Angebote des Händlers mit Autokrediten von Banken vergleichen.

  • Autokredite findest Du auch über Vergleichsportale. Wir empfehlen Dir, bei Verivox zu beginnen, da dieses Portal besonders übersichtlich ist. Versuche dann, in einem weiteren Portal ein besseres Angebot zu bekommen: Check24, Smava und Finanzcheck.

Einen Kredit aufnehmen, um ein Auto zu kaufen? Das ist mit Risiken verbunden, aber manchmal notwendig. Schließlich hat nicht jeder gleich den vollen Betrag für den fahrbaren Untersatz auf dem Konto. Besonders wackelig wird die Finanzierung aber, wenn Du keine Anzahlung leistest.

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Auto ohne Anzahlung zu finanzieren?

Die Finanzierungsangebote beim Autokauf sind inzwischen sehr vielfältig. Dabei macht es einen Unterschied, ob Du die Finanzierung direkt über den Händler vereinbarst oder Dich selbst auf die Suche nach einem Autokredit machst, etwa über ein Vergleichsportal. Beim Händler steckt oft die hauseigene Autobank hinter der Finanzierung.

Weiterhin musst Du entscheiden, ob Du den vollen Kreditbetrag über die Laufzeit mit einer gleichbleibenden Rate zurückzahlen willst oder ob es eine hohe Schlusszahlung geben soll. Beim klassischen Autokredit zahlst Du Deine Schulden in regelmäßigen Raten zurück, am Ende gehört das Auto Dir und Du hast keine weiteren Schulden. Bei einer sogenannten Ballonfinanzierung zahlst Du dagegen kleine Raten, musst aber am Schluss viel Geld in die letzte Zahlung stecken. Das hat Folgen.

Ist ein Autokredit ohne Anzahlung teuer?

Autokredite von der Bank funktionieren eigentlich immer ohne Anzahlung, schließlich leihst Du nur so viel Geld von der Bank, wie Du wirklich benötigst. Es kann sein, dass dies der gesamte Kaufpreis für das Auto ist. Vielleicht handelt es sich aber auch nur um den Restbetrag, den Du außer Deinem eigenen Geld noch benötigst, um den Kaufpreis zu stemmen.

Die Finanzierung läuft dann im Grundsatz wie ein normaler Ratenkredit, der nicht zweckgebunden ist. Bankkredite, die nur für den Autokauf gedacht sind, sind allerdings oft preiswerter als andere Kredite. Das liegt daran, dass das Auto meist als Sicherheit dient.
Um einen passenden Autokredit zu finden, musst Du wissen, wieviel Geld Du überhaupt brauchst. Vergleiche also zunächst die Autopreise, zum Beispiel über spezialisierte Websites oder beim Händler.

Wenn Du weißt, wieviel Geld Du brauchst, geht es ans Vergleichen der Kreditangebote. Wir empfehlen Dir dabei, mindestens zwei Vergleichsportale zu nutzen. Den ersten Vergleich machst Du am besten mit Verivox. Das Portal listet alle für Dich möglichen Angebote sofort bei den Ergebnissen auf. Für den zweiten Vergleich wählst Du Dir eines der Portale Check24, Finanzcheck oder Smava aus.

Hast Du Geld auf dem Tagesgeld- oder Festgeldkonto übrig, das Du nicht schon anderweitig verplant hast, kannst Du damit die Kreditsumme senken. Das wäre also beim Autokredit eine Art Anzahlung. Du überweist dann das geliehene Geld und Dein eigenes an den Händler.

In der Regel sind Autokredite am Ende preiswerter als Finanzierungsangebote vom Händler. Durch die gleichbleibenden Raten schiebst Du keinen Schuldenberg vor Dir her, wie das bei Ballonfinanzierungen der Fall ist. Über unseren Autokreditrechner kannst Du die Angebote von den Banken und den Händlern miteinander vergleichen.

Wie funktioniert eine Ballonfinanzierung ohne Anzahlung?

Viele Hersteller bieten eine Finanzierung mit einer niedrigen Anzahlung, einer niedrigen Monatsrate und einer hohen Schlussrate an. Eine solche Finanzierung bezeichnet man auch als Ballonfinanzierung. Nicht immer verlangen Händler dabei eine Anzahlung. Es bleibt bei niedrigen laufenden Raten und einer hohen Schlusszahlung.

Diese Form der Finanzierung hilft zunächst einmal den Händlern – egal ob mit oder ohne Anzahlung. Sie können Finanzierungangebote machen, die für ihre Kunden auf den ersten Blick leichter zu stemmen sind, dank der niedrigen Raten und der fehlenden Anzahlung. Gleichzeitig binden sie die Kunden an ihr Unternehmen: Denn wenn die Kunden am Ende der Laufzeit den hohen Betrag für die Schlussrate nicht aufbringen können, müssen sie sich wieder an den Händler wenden, um eine Lösung zu finden.

Als Ausweg aus den Ballonfinanzierungen bieten Autohändler und Hersteller in der Regel drei Lösungen an. Deshalb spricht man auch von einer Drei-Wege-Finanzierung. Diese drei Wege sind:

Ablösen des Kredits - Falls Du genug Geld hast, kannst Du sofort die Schlussrate begleichen und bist damit Eigentümer des Autos.

Finanzierung der Restschuld über einen Kredit - Auch die Schlussrate kannst Du über einen Kredit finanzieren. Damit fallen jedoch weitere Zinskosten an, das Auto wird noch einmal teurer. Zudem weißt Du beim ersten Kredit noch nicht, wie teuer der zweite Kredit wird. Schließlich suchst Du erst zum Ende des ersten Kredits ein neues Angebot. Damit kannst Du zum Anfang der Finanzierung noch nicht wissen, welche finanzielle Belastung bei der Schlussrate entsteht.

Rückgabe des Autos - Auch die Rückgabe des Autos an den Verkäufer ist möglich. Dazu muss das Auto jedoch in einem vertraglich festgelegten Zustand zurück an den Händler gehen. Ein Unfall oder sonstige Schäden werden dann zum Problem, und eine Ausgleichszahlung kann fällig sein.

Für den Kunden hat eine Ballon- oder Drei-Wege-Finanzierung einen Vorteil: Er kann sich ohne Anzahlung oder mit nur geringem Eigenkapital ein Fahrzeug leisten. Ein klarer Minuspunkt bei dieser Art der Finanzierung: Zwar senkt die Schlussrate ähnlich wie eine Anzahlung die regelmäßig gezahlten Raten. Allerdings wird der Kredit durch die Schlussrate insgesamt teurer. Die Schlussrate wird während der gesamten Laufzeit mitverzinst. Die niedrige monatliche Belastung täuscht also über die wahren Kosten hinweg. Dieser Effekt verstärkt sich ohne Anzahlung.

Willst Du das Auto am Ende der Laufzeit abgeben, musst Du Dich zudem mit dem Händler über den Ausstieg aus der Finanzierung einigen und kannst nur sehr schlecht über den Preis verhandeln.

Falls Du in der Zwischenzeit kein Kapital angespart hast, endet dieses Gespräch womöglich so, dass Du das Fahrzeug zurückgibst und gleich das nächste Fahrzeug finanzierst. So akzeptierst Du den Preis und die Finanzierungsbedingungen des Händlers, und vergibst damit die Chance, sowohl bei dem gewählten Fahrzeug als auch bei der Finanzierung nach besseren Angeboten zu schauen.

Welche Auswege aus der Finanzierung ohne Anzahlung gibt es?

Mehr Spielraum für Verhandlungen hast Du, sofern Du eine Drei-Wege- oder Ballonfinanzierung nur zu Beginn bei einem finanziellen Engpass nutzt und anschließend zu einem Ratenkredit wechselst. So behältst Du das Fahrzeug und fährst es weiter. Für die Schlussrate suchst Du Dir einen günstigen Ratenkredit.

Auf diese Weise wirst Du Schritt für Schritt wieder unabhängig: Nach dem Ende des Ratenkredits gehört das Fahrzeug Dir und Du kannst es beim nächsten Autokauf in Zahlung geben oder vorher verkaufen. Damit sinkt der Finanzierungsanteil beim nächsten Fahrzeug, und Du gewinnst weitere Spielräume, um etwa auf einem Tagesgeldkonto allmählich Kapital anzusparen.

Wer in dieser Situation geschickt und diszipliniert vorgeht, schafft mit der Zeit den Übergang von der Autofinanzierung ohne Anzahlung zum Autokauf aus eigener Tasche. Noch besser läuft es für diejenigen, die schon während des ersten Teils der Finanzierung das Geld für die Schlussrate ansparen können und keinen weiteren Kredit brauchen.

Was muss ich bei der Finanzierung beachten?

Wenn Du beim Autokauf auf einen Kredit angewiesen bist, solltest Du genau rechnen – egal ob es um einen Autokredit oder eine Finanzierung vom Händler geht. Setze die monatlichen Rate nicht zu hoch an, sonst gerätst Du womöglich in Zahlungsverzug oder rutschst in den Dispo Deines Girokontos, um die Raten daraus zu finanzieren. Aber: Niedrige Raten verlängern die Laufzeit der Finanzierung. Dadurch steigen die Zinskosten.

Mit einer Anzahlung senkst Du die Kreditsumme, Du zahlst den Kredit schneller ab und hast geringere Zinskosten. Prüfe also, ob Du ausreichend Eigenkapital hast, zum Beispiel auf dem Girokonto oder einem Tagesgeldkonto. Über diese Einlagen kannst Du verfügen, ohne dass Du Dich an feste Vertragslaufzeiten halten musst.

Fehlt Dir das Eigenkapital, kannst Du das Auto auch ohne Anzahlung finanzieren. Damit musst Du jedoch die höheren Kreditkosten in Kauf nehmen.

Mit den höheren Kosten steigt natürlich auch das Risiko, dass Du den Kredit nicht stemmen kannst. Zum Beispiel, weil die Raten zu hoch sind oder das Begleichen des Kredits zu lange dauert. Womöglich treffen auch beide Fälle aufeinander. Es ist also umso wichtiger, dass Du die Finanzierungsangebote vergleichst. Mehr dazu liest Du in unserem Ratgeber Kredit.

Autofinanzierung ohne Anzahlung möglichst vermeiden

Eine Autofinanzierung – egal ob per Ballonfinanzierung oder Ratenkredit – ist immer mit finanziellen Risiken verbunden. Wer ohne Anzahlung finanziert, schiebt besonders bei einer Ballonfinanzierung einen großen Schuldenberg vor sich her.

Versuche deshalb, das Auto mit dem eigenen Geld komplett zu bezahlen oder die Kreditsumme zu senken. Dies ist besonders einfach bei einem preiswerten Auto. Eine Autofinanzierung ohne Anzahlung sollte, egal wie, immer die Ausnahme bleiben.

Finanztip-Kreditvergleich

Nettokreditbetrag
Bitte gib Deinen Wunschbetrag von 50 bis 100.000 € ein
Kreditlaufzeit
Verwendungszweck

Hinweise zum Rechner (Disclaimer)

Autor
Josefine Lietzau
& Co-Autor
Dirk Eilinghoff

Stand: 22. Juni 2020


* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.