Drei-Wege-Finanzierung

Autokredit mit Rückgabemöglichkeit

Josefine Lietzau Stand: 13. Mai 2020
Das Wichtigste in Kürze
  •  „Drei-Wege-Finanzierung“ ist eine andere Bezeichnung für eine Ballonfinanzierung.
  • Dabei finanzierst Du Dein Auto auf Kredit und zahlst zunächst nur niedrige Raten. Am Ende der Kreditlaufzeit musst Du aber eine hohe Schlussrate zahlen.
  • Am Schluss stehen Dir drei Wege offen: Du zahlst die Rate mit Deinem eigenen Geld, Du nimmst dafür einen Kredit auf oder Du gibst das Auto an den Händler zurück.
  • Meist sind diese Finanzierungen teurer als normale Autokredite.
So gehst Du vor
  • Berechne, was für einen Kredit Du Dir überhaupt leisten kannst.
  • Hol Dir Angebote von Banken und Händlern.

  • Für das Angebot der Bank nutze Kreditportale. Starte dabei mit Verivox. Danach versuchst Du über eine zweite Abfrage bei einem weiteren Portal noch ein besseres Angebot zu erwischen: Check24, Finanzcheck, Smava.

  • Vergleich mit dem Finanztip-Autokreditrechner das Kreditangebot vom Händler mit Angeboten auf Kreditportalen. So findest Du heraus, welches insgesamt günstiger ist.

Wenn Du ein Auto kaufst, wird Dir der Autohändler oft eine Finanzierung anbieten. Bei solchen Angeboten handelt es sich oft um eine Drei-Wege-Finanzierung. Und die sind meist teurer als ein Ratenkredit von der Bank.

Lohnt sich eine Drei-Wege-Finanzierung?

Drei-Wege-Finanzierungen wirken auf den ersten Blick recht preiswert, vor allem wenn Du sie mit einem normalen Autokredit vergleichst. Der Grund? Die Raten sind niedriger. Doch das heißt nicht, dass die Finanzierung tatsächlich die preiswertere der beiden Varianten ist.

Bei einem Ratenkredit zahlst Du Deine Schulden in gleichbleibenden Raten ab. Bei einer Drei-Wege-Finanzierung ist dies anders, es fällt am Ende eine hohe Schlussrate an. Die treibt die Gesamtkosten in die Höhe.

Vergleich der Monatsraten von Drei-Wege-Finanzierung und Ratenkredit

 Drei-Wege-FinanzierungRatenkredit
Kaufpreis des Autos in Euro24.50024.500
Laufzeit des Vertrags in Monaten3636
effektiver Jahreszins in Prozent44
Schlussrate in Euro12.495keine
monatliche Rate in Euro395723

Werte gerundet
Quelle: Finanztip-Berechnung (Stand: 4. März 2020)

Die niedrigen Raten verschleiern schnell die tatsächlichen Kosten. Denn Du zahlst während der Laufzeit auch noch die Zinsen für die hohe Schlussrate, Du schiebst einen Schuldenberg vor Dir her.

Das kann schnell ein paar hundert Euro ausmachen! In unserem Beispiel würde der Kunde für die Drei-Wege-Finanzierung insgesamt rund 300 Euro mehr zahlen als für einen normalen Ratenkredit. Denn die Gesamtkosten der Drei-Wege-Finanzierung, auch Ballonfinanzierung genannt, liegen bei rund 26.320 Euro. Der Ratenkredit läge insgesamt bei 26.028 Euro. Natürlich zahlst Du bei beiden Arten der Finanzierung immer mehr als den Neupreis von 24.500 Euro. Aber die Drei-Wege-Finanzierung ist meist kein gutes Angebot.

Was sind die Nachteile?

Seinen Namen hat das Finanzierungsmodell von den drei Möglichkeiten am Ende der Laufzeit: Du kannst

  • die Schlussrate und damit das Auto mit dem eigenen Geld bezahlen
  • oder einen Kredit für die Rate aufnehmen
  • oder das Auto zurückgeben.


Insbesondere der Kredit und die Rückgabe des Autos haben es in sich.

Ein zweiter Kredit macht die Finanzierung noch einmal teurer, schließlich musst Du wieder Zinsen zahlen. Es macht sie außerdem auch kaum planbar: Wie teuer der neue Kredit wird, kannst Du beim Autokauf überhaupt noch nicht einschätzen. Du weißt also nicht, wieviel Dein Auto eigentlich kosten wird oder ob Du den nächsten Kredit überhaupt stemmen kannst.

Solltest Du Dich dazu entscheiden, Dein Auto am Ende der Laufzeit dem Händler zurückzugeben, hast Du Dir zwar die Schlussrate gespart – dafür stehst Du auch ohne fahrbaren Untersatz da. Und Du kannst davon ausgehen, dass der Händler genau überprüft, ob das Fahrzeug sich in einem der vertraglichen Nutzung entsprechenden Zustand befindet und die vereinbarte Kilometerzahl eingehalten wurde. Jede kleine Abweichung wird er Dir wahrscheinlich extra berechnen. Womöglich bietet der Händler Dir im Gegenzug ein neues Auto an – das Du dann wieder finanzierst. Eine Spirale aus teuren Krediten, aus der Du nur herauskommst, indem Du das Geld für die Schlussrate selbst aufbringst.

Wann passt die Drei-Wege-Finanzierung?

Die Drei-Wege-Finanzierung ist aufgrund der Kosten und der möglichen Zahlungsprobleme am Schluss nur in wenigen Fällen eine gute Option. Einer davon ist, dass Du unbedingt ein Auto brauchst, Dir die Raten eines normalen Kredits aber aktuell nicht leisten kannst. Denk aber dann daran, dass Du das Geld am Ende der Finanzierung zusammen haben musst. Infrage kommen kann die Finanzierung auch, wenn Du bereits weißt, dass Du die Schlussrate zahlen kannst, zum Beispiel weil Deine Kapitallebensversicherung fällig wird.

Mehr dazu im Ratgeber Autokredit

Zum Ratgeber

Autor
Josefine Lietzau

Stand: 13. Mai 2020


* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.