Auf Geldreise – Podcast #83

Eine Wohnung als Altersvorsorge? – Teil eins

Shownotes

Hast Du auch schon mal an eine Immobilie als Kapitalanlage gedacht, weißt aber nicht genau, wie Du am besten anfängst? Oder fragst Du Dich viel mehr, ob Immobilien überhaupt was für Dich und Dein Portfolio sind? Und wo liegen überhaupt die Vor- und Nachteile dieser Anlageklasse – vor allem gegenüber ETFs? Keine Sorge: Wir verraten Dir die Antworten darauf in der Auftaktfolge zur Themen-Reihe „Immobilien als Kapitalanlage“. 

Folge 83 anhören

Die wichtigsten Punkte im Überblick

  • Selfmade-Vermieterin Maike Kipker hat 2019 ihre allererste Immobilie als Kapitalanlage gekauft. Mittlerweile besitzt sie acht Eigentumswohnungen. Als Mrs. Property hat sie sich selbstständig gemacht und zeigt allen Interessierten, wie sie ihre Rente mithilfe einer vermieteten Eigentumswohnung aufbessern können.
  • Betongold gilt nicht nur als wertbeständig, sondern verspricht auch eine ansehnliche Rendite. Regelmäßig nennen Projektentwickler und Makler eine Spanne von 4 bis 6 Prozent pro Jahr bei Immobilien als Kapitalanlage.
  • Mehr Rendite gibt es häufig nur, wenn Du auf andere Anlageklassen setzt wie Aktien. Ein börsennotierter Indexfonds, also ein ETF etwas auf den MSCI World erzielte zwischen Jahresbeginn 2005 und Jahresende 2019 eine durchschnittliche Rendite von 9,6 Prozent pro Jahr.
  • Die Geldreise hat bereits mehrfach einige Zwischenstopps bei dem Thema ETFs eingelegt und thematisiert, was sich hinter diesen drei Buchstaben verbirgt, wie Du einen passenden ETF findest und wozu Du dafür ein Wertpapierdepot brauchst. 

Unser Podcast ist jetzt preisgekrönt. Die Jury des Fachmagazins „Wirtschaftsjournalist“ hat uns als Verbraucherjournalistinnen 2020 ausgezeichnet.

Alle Informationen über uns findest Du auf unserer Geldreise-Seite oder direkt auf unserer Finanztip-Startseite. Abonniere gerne auch den wöchentlichen Finanztip-Newsletter.

Bei Fragen oder Themenwünschen erreichst Du uns am besten über unseren Instagram-Kanal „Auf Geldreise“ oder über podcast@finanztip.de.

Unser Podcast gefällt Dir? Dann abonniere ihn und gib uns 5 Sterne bei Apple Podcasts!

Alle Folgen

19. August 2021


* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.