Hausrat- und Haft­pflicht­ver­si­che­rung

Kombitarife können sich lohnen

Henriette Neubert
Finanztip-Expertin für Ver­si­che­rungen

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung sollte jeder haben. Über eine Hausratversicherung kannst Du nachdenken. Wenn Du beide Absicherungen möchtest, kann eine Kombination aus Hausrat- und Haft­pflicht­ver­si­che­rung günstiger sein als zwei einzelne Verträge.
  • Wichtiger als der Preis ist aber, dass die Ver­si­che­rungs­be­din­gungen zu Deinen Bedürfnissen passen.
  • Die Ver­si­che­rungs­ver­träge können einzeln gekündigt werden, eventuell verlierst Du dann aber den Preisnachlass für die weiter bestehende Ver­si­che­rung.

So gehst Du vor

  • Überlege, welche Absicherung Du benötigst. Nutze dafür auch unsere Ratgeber zur Hausrat- und zur Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung
  • Prüfe, ob Du bei einem Anbieter alle gewünschten Leistungen erhältst und ob der Kombirabatt günstiger ist als zwei getrennte Ver­si­che­rungen.
     

Viele Versicherer bieten Kombitarife verschiedener Ver­si­che­rungen an, um Kunden an möglichst viele Verträge zu binden. Dafür erhalten Kunden dann oft Rabatte. Ob Du aber wirklich sparst, wenn Du die Hausrat- und Haft­pflicht­ver­si­che­rung bei einem Versicherer abschließt, hängt nicht nur vom Preis ab. Viel wichtiger ist ein sinnvoller Ver­si­che­rungs­schutz.

Hausrat und Haftpflicht: welche Ver­si­che­rung ist wichtig?

Bevor Du Dich für einen Kombitarif von Hausrat- und Haft­pflicht­ver­si­che­rung entscheidest, solltest Du überlegen, ob Du beide Ver­si­che­rungen benötigst beziehungsweise in welchem Umfang.

Eine gute private Haft­pflicht­ver­si­che­rung ist ein absolutes Muss für jeden Haushalt. Sie zahlt für Schäden, die Du verursacht hast (oder jemand Deiner mitversicherten Familienmitglieder). Wichtiger als die Beiträge sind die Leistungen. Bei einigen Mindestkriterien solltest Du keine Abstriche machen. Am besten hat in unserem Privathaftpflichtvergleich der Tarif „Einfach Besser“ der Haftpflichtkasse abgeschnitten. Für Singles und Paare ohne Kind sind die Tarife „Comfort 50 Mio“ der Alten Leipziger und „Premium“ der Barmenia besonders empfehlenswert.

Eine Hausratversicherung kann eine sinnvolle Ver­si­che­rung sein. Das hängt vor allem vom Wert Deines Hausrates ab. Für eine Studentenbude mit ein paar gebrauchten Möbeln ist sie nicht unbedingt notwendig. Wer jedoch teuren oder viel Hausrat besitzt, sollte über eine entsprechende Absicherung nachdenken. Wenn Du Dich für eine Hausratversicherung entscheidest, solltest Du auf sinnvolle Leistungen achten. Einige Leistungen sollte sie unbedingt bieten, andere sind unwichtig und verteuern nur die Ver­si­che­rung. Anhand der Kriterien in unserem Ratgeber kannst Du bei unserer Emp­feh­lung, Mr-Money, einen geeigneten Tarif finden.
 

Mehr dazu im Ratgeber Hausratversicherung

  • Diese Ver­si­che­rung solltest Du haben, wenn Du Deine Einrichtung nach Brand oder Einbruch nicht auf eigene Kosten ersetzen kannst.
  • Von uns emp­foh­lenes Portal: Mr-Money

Zum Ratgeber

Welche Kombitarife gibt es?

Kombitarife gibt es für verschiedene Ver­si­che­rungen. Besonders häufig kombinieren Versicherer die Hausrat- und Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung. Auch die Kombination mit einer Unfall­ver­sicherung oder der Haft­pflicht­ver­si­che­rungen Privat und Tierhalter sind möglich.

Für Dich kann sich ein solcher Kombitarif durchaus lohnen: Für den Abschluss mehrerer Verträge erhältst Du bei einigen Versicherern einen Rabatt auf die Beiträge. Eine gebündelte Ver­si­che­rung bei einem Anbieter ist aber nur sinnvoll, wenn die Bedingungen tatsächlich gut sind und zu Deiner Lebenssituation passen. Schau Dir also zuerst an, welche Ver­si­che­rung Du mit welchen Leistungen benötigst und prüfe dann eventuelle Rabatte.
 

Verträge einzeln kündigen

Wenn Du einen Kombitarif hast und eine der Ver­si­che­rungen nicht mehr passt, musst Du nicht gleich beide kündigen. Auch wenn gebündelte Ver­si­che­rungen nur einen Ver­si­che­rungsschein benötigen, ist jede der Absicherungen eigenständig. Das bedeutet: Der Anbieter muss für jeden Ver­si­che­rungszweig einzeln die Ver­si­che­rungs­be­din­gungen ausweisen, eine eigene Prämie festlegen und einzelne Kündigungen ermöglichen.

Wenn Du allerdings einen Vertrag kündigst, kann es passieren, dass für die weiter bestehende Ver­si­che­rung der Rabatt gekürzt wird und damit der Beitrag steigt. Erkundige Dich deshalb noch vor der Kündigung bei Deinem Versicherer, wie sich die Beiträge für die Ver­si­che­rung ändern, die Du behalten möchtest. Entscheide dann, ob sich diese Ver­si­che­rung noch für Dich lohnt.

Autor
Henriette Neubert

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion emp­foh­len wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Emp­feh­lungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.