Garantieverlängerung

Darf's ein bisschen mehr sein?

Julia Rieder
& Co-Autor
Stand: 08. Februar 2017
Das Wichtigste in Kürze
  • Für Elektronikgeräte gibt es eine gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei Jahren.
  • Händler bieten Garantieerweiterungen an, die den Schutz verlängern.
  • Es gibt einfache und erweiterte Verlängerungen.
  • Manche Händler bieten Versicherungen sogar mit Diebstahlschutz an. Doch der Schutz kann zum Beispiel für ein Handy schon ausgeschlossen sein, wenn Sie das Telefon im Rucksack herumtragen.
  • Wir raten von einer Garantieerweiterung ab, denn in der Regel lohnt sich eine Versicherung bei solch kleinen Werten nicht.

Für jedes gekaufte Smartphone, jeden Fernseher oder sonstiges Elektrogerät gibt es eine gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei Jahren. Geht das Gerät während dieser Zeit wegen eines Herstellerfehlers kaputt, muss der Händler Ihnen das Gerät ersetzen. Alle Fehler oder Schäden, die Ihnen später auffallen, müssen Sie auf eigene Kosten ersetzen.

Mit dieser Angst spielen viele Händler und verkaufen Garantieverlängerungen. Oft sprechen Verkäufer Kunden im Laden gezielt auf einen zusätzlichen Schutz an. Aber auch beim Online-Shopping tauchen Garantieverlängerungen auf. Wir haben die Versicherungen der großen Kaufhäuser Saturn, Media Markt und Amazon sowie den unabhängigen Anbieter Wertgarantie genauer untersucht, um zu schauen, was die Zusatzgarantien taugen.

Einfache Garantieverlängerung

Mit einer einfachen Garantieverlängerung lässt sich die Frist auf bis zu fünf Jahre verlängern. Ist das Gerät nicht mehr zu reparieren, bekommen Sie entweder ein Ersatzgerät oder den Zeitwert des Gerätes ersetzt. Zeitwert bedeutet, dass Sie den Wert bekommen, den das Gerät zu dem Zeitpunkt des Totalschadens wert war. Das kann je nach Objekt und Alter sehr wenig sein. Besser ist es daher, wenn Sie der Händler mit einem Ersatzgerät entschädigt.

Erweiterte Garantieverlängerung

Mit einer erweiterten Garantieverlängerung versichern Sie Ihr Gerät nicht nur gegen Produktmängel, sondern auch gegen Abnutzung und Verschleiß, Stürze sowie Wasser- und Feuchtigkeitsschäden. Damit die Versicherung die Reparatur übernimmt, muss allerdings die Funktion des Geräts beeinträchtigt sein. Wer auf eine Entschädigung für Kratzer, Dellen und Beulen hofft, beispielsweise auf dem Smartphone-Display, wird enttäuscht. In einigen Fällen wie bei Saturn beziehungsweise Media Markt zahlt die Versicherung auch bei Diebstahl, Raub und Einbruch.

Doch viele dieser Angebote haben einen oder mehrere Haken. Bei einigen Anbietern müssen Sie einen gewissen Betrag im Schadensfall selbst tragen. Das ist der sogenannte Selbstbehalt. Auch unterliegt der Diebstahlschutz strengen Auflagen: So zahlen einige Anbieter nicht, wenn Sie das Gerät „fahrlässig“ aufbewahren. Der Begriff ist weit gefasst: Darunter zählt zum Beispiel auch, wenn Sie es in Ihrem Koffer oder Rucksack transportieren, und Ihnen jemand das Gerät aus dem auf dem Rücken getragenen Rucksack klaut.

Wird Ihnen aber ein Gerät bei einem Einbruch gestohlen, springt dafür ohnehin die Hausratversicherung ein.

Mehr dazu im Ratgeber Hausratversicherung

  • Diese Versicherung sollten Sie haben, wenn Sie Ihre Einrichtung nach Brand oder Einbruch nicht auf eigene Kosten ersetzen können.
  • Von uns empfohlenes Portal: Mr-Money

Zum Ratgeber

Media Markt und Saturn mit gleichem Ansatz

Die großen Elektronikhändler Media Markt und Saturn gehören beide zur Media-Saturn-Holding GmbH. Ihre Garantieverlängerungen sind deswegen auch identisch. Die einfache Garantieerweiterung heißt Plusgarantie, die erweiterte Plusschutz. Während bei der einfachen Plusgarantie Saturn oder Media Markt die Verantwortung übernehmen, schließen Verbraucher den Vertrag für den Plusschutz mit dem Kooperationspartner Allianz ab.

Folgendes sollten Sie noch über die verschiedenen Garantien wissen:

Die Plusgarantie

Die beiden Händler reparieren kostenlos Schäden, die durch Material- oder Produktionsfehler entstanden sind. Eine Selbstbeteiligung fällt nicht an. Liegt ein Totalschaden vor, erhalten Sie den Kaufpreis zurück. Die Plusgarantie können Sie wahlweise für vier oder fünf Jahre nach Kauf des Gerätes abschließen. Die Preise für die Garantieverlängerung liegen zwischen 30 Euro für Geräte unter 100 Euro Neupreis und 500 Euro für Geräte mit einem Kaufpreis von mehr als 2.000 Euro.

Der Plusschutz

Der Schutz gilt für zwei oder vier Jahre. Bei Diebstahl, Raub und Einbruch erhalten Sie allerdings nur beim Schutz über vier Jahre den vollen Kaufpreis zurück.

Bei zwei Jahren Schutz dagegen, der nur für Smartphones, Tablets, E-Book-Reader, Wearables und Smart Watches gilt, haben Sie bei Diebstahl, Raub oder Einbruch auf höchstens 250 Euro Anspruch, im Ausland sogar nur auf maximal 100 Euro. Der Händler repariert das Gerät im Falle von Material- oder Produktionsfehlern, bei Abnutzung und Verschleiß, Stürzen sowie Wasser- und Sandschäden. In diesen Fällen sind die beiden Laufzeiten komplett identisch.

Ein weiterer Unterschied: Haben Sie den Schutz nur für zwei Jahre abgeschlossen, müssen Sie bei jeder Reparatur 50 Euro Selbstbeteiligung zahlen, in dem anderen Tarif nicht. Auch bei einem Totalschaden unterscheiden sich die beiden Angebote: Während Sie im Vertrag über vier Jahre ein neues Gerät erhalten, bekommen Sie im Schutz über zwei Jahre nur den Zeitwert.

Übersicht Erstattung Media Markt / Saturn

JahrErstattung
bis 0,5 Jahr100 %
bis 1 Jahr90 %
bis 1,5 Jahre80 %
bis 2 Jahre70 %

Quelle: mediamarkt.de, saturn.de (Stand: 30. Januar 2017)

Die Kosten für den zusätzlichen Schutz richten sich nach dem Kaufpreis: für den Vier-Jahres-Plusschutz sind es zwischen 35 Euro und 500 Euro. Versichert werden können unter anderem Spielekonsolen, Notebooks, Kameras, Kopfhörer und mobile Audiogeräte. Für Smartphones bieten Media Markt und Saturn nur den Schutz über zwei Jahre an. Der Mindestbeitrag für dieses Angebot liegt bei 120 Euro, denn es können nur Geräte mit einem Kaufpreis von mehr als 250 Euro versichert werden. Die Höchstprämie beträgt wie beim Vier-Jahres-Schutz 500 Euro für Geräte mit mehr als 2.000 Euro Neuwert.

Amazon kooperiert mit zwei verschiedenen Versicherern

Nicht nur im Laden vor Ort bekommen Sie die Verlängerungen angeboten, sondern auch im Internet. Neben dem klassischen Smartphone können Sie etwa bei Amazon zum Beispiel auch Nähmaschinen, Staubsauger oder Kaffeemaschinen versichern. Um ein bis drei Jahre lässt sich die gesetzliche Garantie verlängern. Sie gilt also ab Kauf zwischen drei und fünf Jahre.

Garantieverlängerung

Kooperationspartner ist die Ergodirekt. Ist das Gerät defekt, repariert es Ihnen ein Händler vor Ort oder holt es ab und bringt es wieder repariert zurück. Eine Selbstbeteiligung fällt nicht an. Ist eine Reparatur nicht mehr möglich, erhalten Sie ein Ersatzgerät gleicher Art. Sollte das nicht möglich sein, zahlt Ihnen die Ergodirekt eine Erstattung nach folgendem, in der Tabelle dargestellten Muster.

Übersicht Erstattung Amazon

JahrErstattung
1. Jahr100 %
2. Jahr80 %
3. Jahr80 %
4. Jahr60 %
5. Jahr40 %

Quelle: amazon.de (Stand: 30. Januar 2017)

Geräte- und Diebstahlschutz Amazon Protect

Für diesen Schutz kooperiert der Onlinehändler mit der London General Insurance Company Limited. Das gekaufte Produkt ist damit ähnlich versichert wie im Plusschutz bei Media Markt und Saturn. Der Versicherer zahlt Ihnen die Reparatur, wenn das Gerät durch Fallenlassen, Stöße oder Flüssigkeiten kaputtgeht. Darüber hinaus ist es wie bei einer Garantieverlängerung gegen Material- und Produktionsfehler versichert sowie gegen Diebstahl. Eine Selbstbeteiligung fällt nicht an.

Ist Ihr gutes Stück nicht mehr reparabel, bekommen Sie ein Ersatzgerät. Sollte es das Gerät nicht mehr geben, erhalten Sie ein vergleichbares Produkt oder einen Amazon-Gutschein. Der Gutschein hat den Wert, den beispielsweise ein vergleichbares Handy auf dem Markt zu diesem Zeitpunkt kosten würde.

Wertgarantie sowohl online als auch vor Ort

Die Garantieerweiterungen von Wertgarantie können Sie sowohl online als auch bei einem Partnerhändler vor Ort abschließen. Das müssen Sie nicht sofort beim Kauf entscheiden: Bei Smartphones beispielsweise ist es im kompletten ersten Jahr nach Kauf möglich, das Gerät zu schützen. Sie können bei Wertgarantie nicht nur Handys oder Tablets versichern, sondern zum Beispiel auch den Backofen, die Mikrowelle oder das Festnetztelefon. Wertgarantie bietet drei verschiedene Tarife an.

Gerätschutz Basis

Der Basistarif verlängert die gesetzliche Gewährleistung um drei Jahre auf insgesamt fünf Jahre. Ist es nicht möglich, das Gerät zu reparieren, erhalten Sie allerdings nur den Zeitwert – das ist unter Umständen sehr wenig, da Elektrogeräte sehr schnell an Wert verlieren. Diesen Tarif gibt es nur bei einem der Partnerhändler vor Ort. Zwischen 40 und 270 Euro kostet die Garantieerweiterung abhängig vom Kaufpreis.

Geräteschutz Komfort

Den Schutz gibt es wahlweise für drei oder fünf Jahre ab Kauf. Wertgarantie bezahlt die Reparatur bei Fall- und Sturzschäden, unsachgemäßem Gebrauch oder Elektronikschäden. Auch bei Schäden durch Brand- oder Blitzschlag springt die Versicherung ein. Außerdem erhalten Sie einen Zuschuss, wenn das Gerät bei einem Einbruch oder Raub entwendet wird. Auch diesen Tarif bietet Wertgarantie nur vor Ort und nicht online an. Die Preise liegen abhängig von Kaufpreis und Laufzeit zwischen 50 und 500 Euro.

Geräteschutz Komplett

Der Schutz ähnelt grundsätzlich dem Komfort-Tarif. Allerdings läuft dieser Vertrag, solange Sie das Gerät besitzen. Sie zahlen also monatlich oder jährlich eine Prämie. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Im Komplett-Tarif sind außerdem noch Displaybruch bei Handys oder Verschleiß mitversichert. Den Schutz gibt es für einen jährlichen Preis zwischen 60 und 132 Euro.

Wertgarantie bietet auch Fahrradversicherungen an. Dafür gibt es unserer Einschätzung nach aber bessere Angebote.

Weitere Tipps im Ratgeber Fahrradversicherung

Zum Ratgeber

Übersicht über die Tarife

In den folgenden zwei Tabellen haben wir aufgelistet, wie sich die einzelnen Tarife unterscheiden und wo sie gleich sind:

Einfache Garantieerweiterung

 Saturn / Media MarktAmazonWertgarantie
Dauerbis zu 5 Jahrebis zu 5 Jahrebis zu 5 Jahre
Selbstbeteiligungkeinekeinekeine
TotalschadenKaufpreiserstattungErsatzgerät gleicher AusstattungZeitwert
Erstattung bei...Material- und ProduktionsfehlerMaterial- und ProduktionsfehlerMaterial- und Produktionsfehler

Quelle: Websites der Anbieter (Stand: 30. Januar 2017)

Erweiterte Garantieverlängerung

 

Saturn /

Media Markt

Plusschutz

Saturn /

Media Markt

Plusschutz

Amazon

Wertgarantie

Komfort 3/5

Wertgarantie

Komplettschutz

Dauer4 Jahre2 Jahre2-3 Jahre3 oder 5 Jahreunbegrenzt
Selbstbeteiligungkeine50 €keinekeine30 €
TotalschadenErsatzgerät gleicher AusstattungZeitwertErsatzgerät gleicher Ausstattung oder GutscheinErsatzgerät gleicher Ausstattungbis zu 150 Euro Zuschuss für Neukauf
Erstattung zum Beispiel bei...Material- und Produktionsfehler, Verschleiß, Unfall- und WasserschädenMaterial- und Produktionsfehler, Verschleiß, Unfall- und WasserschädenMaterial- und Produktionsfehler, Verschleiß, Unfall- und WasserschädenMaterial- und Produktionsfehler, Verschleiß, Unfall- und WasserschädenMaterial- und Produktionsfehler, Verschleiß, Unfall- und Wasserschäden
Diebstahl, Raub und EinbruchKaufpreiserstattung20 Prozent Kaufpreis, höchstens 100 €Ersatzgerät gleicher Ausstattung oder GutscheinKostenbeteiligungKostenbeteiligung

Quelle: Websites der Anbieter (Stand: 30. Januar 2017)

Preisvergleich für das iPhone 7

Wir haben für das iPhone 7 von Apple verglichen, was eine Garantieerweiterung mit zwei Jahren Laufzeit kosten würde. Dabei gingen wir von einem Neupreis von 680 Euro für das Gerät aus. Der Verkaufspreis kann allerdings je nach Händler variieren und damit auch der Versicherungsbeitrag, denn der ist abhängig vom Kaufpreis. Ein Preisvergleich schont das Portemonnaie deshalb in doppelter Hinsicht.

Preisvergleich Garantieerweiterung

AnbieterPreis
Saturn / Media Markt Plusschutz 2 Jahre180 €
Amazon Protect 2 Jahre160 €
Wertgarantie Komplettschutz 2 Jahre inkl. Diebstahl263 €1

110,95 Euro pro Monat
Quelle: Websites der Anbieter (Stand: 6. Februar 2017)

Fazit: Genau überlegen

Die meisten Versicherungen müssen Kunden direkt beim Kauf abschließen, egal ob online oder im Elektronikmarkt. Überlegen Sie sich gut, ob Sie den Zusatzschutz wirklich brauchen. Lassen Sie sich nichts aufschwatzen, was Sie nicht wollen. Und falls Sie eine Garantieverlängerung abschließen: Nehmen Sie die Bedingungen mit nach Hause. Sollten Sie es sich anders überlegen, können Sie den Vertrag noch widerrufen.

Wir raten wie die Verbraucherzentralen von einer Garantieverlängerung ab. Die Kosten für den Neukauf eines Elektrogeräts sind immer zu verschmerzen und stellen kein großes finanzielles Risiko dar, sollten sie doch kaputt gehen. Im Verhältnis zum Kaufpreis sind die Versicherungen oft sehr teuer und rechtfertigen den zusätzlichen Schutz nicht wirklich.

Autor
Julia Rieder
& Co-Autor
Eric Brandmayer

Stand: 08. Februar 2017


* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos und anzeigenfrei im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Sie diesen Link z.B. klicken oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließen. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Ihnen unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist.

Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.