Außenversicherung in der Hausrat

Weltweiter Schutz für Hab und Gut

Annika Krempel Stand: 30. Januar 2017
Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Außenversicherung ist Ihr Hausrat auch auf Reisen versichert, zum Beispiel bei einem Einbruch ins Hotelzimmer.
  • Der Schutz gilt weltweit für drei Monate.
  • Kinder in der Ausbildung, die nicht mehr zu Hause wohnen, sind mitversichert.
  • Meist ist die Versicherungssumme kleiner als die Gesamtversicherungssumme.

Oft deckt die Hausratversicherung nicht nur Sachschäden innerhalb der Wohnung ab. Falls der Versicherungsvertrag eine Außenversicherung einschließt (meist Paragraf 7 der Versicherungsbedingungen), ist Ihr Eigentum auch außerhalb der eigenen vier Wände versichert. Das ist zum Beispiel im Urlaub hilfreich, wenn ins Hotelzimmer eingebrochen und der Laptop gestohlen wird. Eine Reisegepäckversicherung ist daher überflüssig – diese Schäden übernimmt die Hausratpolice.

Von uns empfohlenes Portal:

Zum Ratgeber

 

Wann greift die Außenversicherung?

Grundsätzlich sind versicherte Sachen weltweit geschützt. Diese müssen nicht Eigentum des Versicherungsnehmers sein. Meist reicht es aus, wenn sie denjenigen gehören, die mit dem Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft leben. Der Schutz greift jedoch nur bei Hausrat, der sich vorübergehend – grundsätzlich nicht länger als drei Monate – außerhalb der Wohnung befindet.

Einfachen Diebstahl, also einen Taschendiebstahl, oder Verlust ersetzt die Versicherung nicht. Wird Ihnen dagegen die wertvolle Kamera geraubt, brechen Diebe in Ihre Ferienwohnung ein oder zerstört ein Feuer das Hotelzimmer, dann sind die Schäden versichert.

Spezielle Klauseln

Bei der Hausratversicherung sind einige Besonderheiten zu beachten, das gilt auch für die Außenversicherung.

Kinder außer Haus - Kinder, die auswärts studieren, Wehrdienst leisten oder ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren sind mitversichert, solange sie keinen eigenen Haushalt gründen. Die Zeit der Ausbildung gilt als vorübergehend, daher fällt die Befristung auf drei Monate weg.

Naturgewalten - Bei Überschwemmungen, Sturm oder Hagel zahlt die Versicherung nur, wenn sich der Schaden innerhalb von Gebäuden ereignet. Beim Zelturlaub ist das Hab und Gut also nicht gegen die Launen des Wetters versichert.

Besondere Entschädigungsgrenze

Häufig ist der Schadenersatz für die Außenversicherung auf 10 Prozent der Versicherungssumme begrenzt. In vielen Fällen dürfte ein solches Limit ausreichen. Falls Sie jedoch besonders wertvolle Sachen außerhalb Ihrer Wohnung bei sich haben – zum Beispiel teures Sportequipment – sollten Sie einen Vertrag mit hoher Entschädigungsgrenze abschließen oder Ihren bestehenden Vertrag aufstocken.

Autor
Annika Krempel

Stand: 30. Januar 2017


* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos und anzeigenfrei im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Sie diesen Link z.B. klicken oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließen. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Ihnen unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Sie als Verbraucher ist.

Mehr zu unserer Arbeitsweise lesen Sie hier.