generalüberholte Elektronik
Foto: South_agency / iStock.com

Ein Macbook, das wie neu aussieht, aber 200 Euro günstiger ist? Solche gebrauchten, aber aufpolierten Produkte nennen sich „refurbished“ oder generalüberholt. Der perfekte Kompromiss aus teurem Neukauf und günstigerer, aber abgenutzter Gebrauchtware? Ja – wenn Sie ein paar Punkte beachten.

Das Problem: Refurbished oder generalüberholt sind keine geschützten Begriffe, jeder Shop versteht etwas anderes darunter. Idealerweise handelt es sich um gebrauchte Ware, die nicht von einem Neugerät zu unterscheiden ist, weil sie perfekt überholt und gereinigt wurde. Im schlimmsten Fall wischt der Händler einmal mit dem Lappen über das Handy und bietet es als „refurbished“ an.

Es ist also entscheidend, dort zu kaufen, wo gründlich gewartet wird. Hohe Qualitätsstandards hat etwa der Refurbished-Shop von Apple. Und tatsächlich waren ein iPad und ein Mac, die ein Finanztip-Redakteur dort gekauft hat, völlig makellos.

Nachteil des Apple-Shops: Während Sie iPads, iPods und Macs oft in mehreren Varianten bekommen, stehen iPhones meist gar nicht zum Verkauf. Diese bekommen Sie eher bei kleineren Refurbished-Anbietern wie refurbed.de oder backmarket.de.

Vor zwei Jahren ist auch Amazon auf den Zug aufgesprungen und bietet Refurbished-Ware an. Produkte aus der Kategorie Amazon Renewed sollen „aus 30 Zentimetern Entfernung“ keine sichtbaren kosmetischen Fehler aufweisen. Doch Vorsicht: Der US-Versandriese erlaubt auch anderen Händlern die Generalüberholung. Solche Ware von sogenannten Marketplace-Händlern ist auf den ersten Blick kaum von Produkten zu unterscheiden, die Amazon selbst generalüberholt hat: Es prangt ebenfalls der Schriftzug „zertifiziert und generalüberholt“ darauf.

Die Hürden für die Zertifizierung sind nicht besonders hoch. Und wie gründlich einzelne Marktplatz-Händler die Geräte generalüberholen, kann Amazon nur schwer kontrollieren. Prüfen Sie deshalb vor dem Kauf, wie andere Kunden den jeweiligen Händler bewertet haben. Die Bewertungen sehen Sie, nachdem Sie auf der Artikelseite auf „Zertifiziert und Generalüberholt ab EUR …“ unter der Preisangabe geklickt haben.

Wichtig zu wissen: Bei jedem Gebrauchtkauf von einem Händler haben Sie ein Jahr Gewährleistung. Bei Online-Käufen steht Ihnen außerdem ein 14-tägiges Rückgaberecht zu. Die zwei Wochen sollten Sie nutzen, um das Gerät zu prüfen – vor allem den Akku! Er sollte noch mindestens 90 Prozent seiner ursprünglichen Leistung bringen. Unter Android können Sie das mit Apps wie Accu​battery überprüfen. Beim iPhone tippen Sie auf Einstellungen – Batterie – Batteriezustand.

Nicht immer ist Refurbished–Elektronik günstiger als neue. Machen Sie also auf jeden Fall einen Preisvergleich. Beim Handykauf getestet und für gut befunden haben wir die Vergleichsportale Idealo*, guenstiger.de und Geizhals.

Welche Erfahrungen haben Sie mit generalüberholten Geräten gemacht? Welche Shops können Sie empfehlen? Schreiben Sie uns bitte!

Daniel Pöhler
Autor

Stand:

Daniel Pöhler ist Co-Pilot im Newsletter-Team und gelegentlich als Mobilitäts-Experte von Finanztip unterwegs. Daniel hat Betriebswirtschaft studiert und bei einem Fachmagazin für Telekommunikation volontiert. Seine ausgeprägte Leidenschaft für gute Sprache hat ihm einen weiteren Job bei Finanztip eingebracht: den des stellvertretenden Textchefs.

9 Kommentare

  1. Schreklich!!!! Ich würde alle meine Freunde und Bekannte davon abraten, bei Refurbed Handys zu kaufen. Nur nach 2,5 Monaten war das „neuwertige“ Handy richtig kaputt. Ich habe sofor die Firma kontaktiert, sie würden mir kein Geld zurück geben. Die Garantie bezieht sich nur auf Reparatur. Und da bleibe ich wahrscheinlich eine Woche ohne Hndy. Das ist ein Betrug!

  2. handy über refurbed bestellt, mangelhafte ware von blue fon erhalten, handy umgehend zurück geschickt, angeblich ist aber dort nicht angekommen, vorsicht ist anzuraten denn wenn refurbed nur als vermittler auftritt um durch dritte dann mangelhafte in umlauf zu bringen ist der kunde der dumme und hat wie in meinem fall ernorme finanzielle verluste in kauf zu nehmen

  3. Habe seit zwei Monaten ein Samsung Galaxy S7 von refurbed.at und auch ein Notebook. Beide Geräte wie neu, die Akkus soweit ich beurteilen kann ebenfalls neu od. nicht sehr alt (hält am Smartphone bei mittlerer Belastung fast 2 Tage u beim Notebook einige Stunden), Kundenservice war absolut top. Werde, sofern ich nicht ein aktuelles high-end Gerät brauche od. was Spezielles suche, ab jetzt nur mehr dort meine Sachen bestellen!

  4. Ich habe bei Amazon Renewed ein IPhone SE in angeblich neuwertigem Zustand gekauft.
    Als ich es erhalten habe war es optisch tip-top. Aber direkt am 2. Tag waren alle Knöpfe kaputt.
    Ich habe das Gerät mit Amazon Garantie gekauft in der stand das im Schadens Fall direkt über Amazon Repariert wird.
    Als ich mich bei Amazon gemeldet habe wurde mir gesagt ,dass das bei genau diesem Gerät nicht so ist. Maßlos enttäuscht

  5. Hab ein Iphone bei refurbed gekauft und es ist wie neu.
    Und ein Android-phone 28% billiger (bei Janado) als das billigste bei idealo, das als „neu ohne OVP“ gekennzeichnet war. So ist es auch.
    Einmal eins mit SIM-Lock bekommen. Als defekt zurückgesendet und Geld am nächsten Tag wieder da.
    Noch ein wichtiger Aspekt für Gewerbetreibende:
    Man bekommt bei vielen Angeboten eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
    Bei normalen Gebrauchtgeräten von privat nicht.

  6. Iphone bei refurbed bestellt. Der Akku hat nicht einmal einen Tag lang gehalten. Refurbed wälzt alle Probleme auf den Drittanbieter ab. Leider nur eine aufgehübschte Marketingseite.

  7. Es mag durchaus sein, dass im Großteil aller Deals das Ergebnis zufriedenstellend ist. Mein Handy-Kauf ist dann sicher einer der Fälle, wo so ziemlich alles schief gelaufen ist, was schief gehen kann. Auch das wäre letztlich tolerabel, wenn die Aufarbeitung und der Support dann angemessen erfolgen würde. Das Hauptproblem liegt in dem Fall allerdings nicht bei Refurbed, sondern bei dem ausliefernden Umternehmen, bzw. deren Arbeits- & Kommunikationsstil. Auf Details eingehen möchte ich hier nicht, bin jedenfalls auf einem defektem Gerät sitzengeblieben, und eine angebotene Lösung wurde dann einfach nicht umgesetzt. Den Schaden am Gerät sollte ich auch noch selbst zu verantworten haben, Gegenteil war leider nicht beweisbar. Weder von Refurbed als Hauptunternehmen, noch vom ausliefernden Zwischenunternehmen habe ich nach ewigen Hin und Her je wieder was gehört, Kontakt wurde irgendwann eingestellt. Unter den Vorzeichen macht´s fast mehr Sinn, deutlich günstigere Geräte bei Gebrauchtteil-Plattformen wie z.B. Ebay o.ä. zu kaufen. Da ist von vorne herein wenigstens klar, worauf man sich einläßt.

  8. Habe Refurbed eine Chance gegeben, das ist aber ein totaler „Saftladen“, die haben ihre Supply Chain überhaupt nicht im Griff, verwechseln Rechnungs- und Lieferadressen und reagieren auf Mängel nur sehr verzögert. Ebenso bei der Rückerstattung von Vorauskasse. Das können andere deutlich besser!

    1. Hey Thomas,
      Danke, dass du uns eine Chance gegeben hast und es tut uns wirklich leid, dass es in deinem Fall mit dem Kauf von Monitoren Probleme gegeben hat. Zum Glück handelt es sich um einen Einzelfall, aber das hilft dir natürlich nicht weiter. Unser Ziel ist es, nachhaltige Elektronik für jeden leistbar und jeden Kunden glücklich zu machen, daher kann ich mir nur nochmals aufrichtig bei dir entschuldigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.