Den Stromverrbauch immer im Blick
Bild: Sasha_Litt / iStock.com

Die Ergebnisliste unseres Vergleichsrechners enthält Werbelinks zu Stromtarifen von Check24 und Verivox. Alle Empfehlungen erfolgen redaktionell unabhängig und erfüllen unsere strengen Finanztip-Kriterien.


Jeden Monat bucht Ihr Stromversorger einen festen Betrag ab. Nur einmal im Jahr wird abgerechnet, was Sie wirklich an Strom verbraucht haben. Wenn Sie sparsam waren, haben Sie Ihrem Stromanbieter einen kostenlosen Kredit gegeben. Umgekehrt ist der Schreck groß, wenn der Stromverbrauch viel höher war und Sie nachzahlen müssen. Warum sich Ihr Verbrauch überhaupt verändert hat, erfahren Sie nicht.

Es geht auch anders: Über spezielle Online-Portale und Apps können Sie Ihren Verbrauch und die damit verbundenen Kosten zu jeder Zeit einsehen, oft sogar aufgeschlüsselt auf einzelne Geräte. So erkennen Sie die Stromfresser in Ihrer Wohnung. Jeden Monat erhalten Sie eine Abrechnung über Ihren Verbrauch. Was nach Zukunftsmusik klingt, nimmt bereits langsam Fahrt auf: Erste Anbieter wie Fresh Energy lassen intelligente Stromzähler einbauen und bieten einen solchen Service an.

Erfahrungsgemäß können Nutzer mit schlauem Zähler ihren Stromverbrauch um 10 bis 15 Prozent reduzieren. Da die Strompreise in den nächsten Jahren vermutlich weiter steigen, können Sie damit die Mehrkosten womöglich abfedern. Daher begrüßen wir die neuen Angebote und hoffen, dass es schnell mehr werden. Übrigens: Das Berliner Büro von Finanztip verfügt seit Sommer 2017 selbst über einen intelligenten Stromzähler. Über unsere Erfahrungen berichten wir regelmäßig in unserem Blog.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT