Den Stromverrbauch immer im Blick
Bild: Sasha_Litt / iStock.com

Die Ergebnisliste unseres Vergleichsrechners enthält Werbelinks zu Stromtarifen von Check24 und Verivox. Alle Empfehlungen erfolgen redaktionell unabhängig und erfüllen unsere strengen Finanztip-Kriterien.


Jeden Monat bucht Ihr Stromversorger einen festen Betrag ab. Nur einmal im Jahr wird abgerechnet, was Sie wirklich an Strom verbraucht haben. Wenn Sie sparsam waren, haben Sie Ihrem Stromanbieter einen kostenlosen Kredit gegeben. Umgekehrt ist der Schreck groß, wenn der Stromverbrauch viel höher war und Sie nachzahlen müssen. Warum sich Ihr Verbrauch überhaupt verändert hat, erfahren Sie nicht.

Es geht auch anders: Über spezielle Online-Portale und Apps können Sie Ihren Verbrauch und die damit verbundenen Kosten zu jeder Zeit einsehen, oft sogar aufgeschlüsselt auf einzelne Geräte. So erkennen Sie die Stromfresser in Ihrer Wohnung. Jeden Monat erhalten Sie eine Abrechnung über Ihren Verbrauch. Was nach Zukunftsmusik klingt, nimmt bereits langsam Fahrt auf: Erste Anbieter wie Fresh Energy lassen intelligente Stromzähler einbauen und bieten einen solchen Service an.

Erfahrungsgemäß können Nutzer mit schlauem Zähler ihren Stromverbrauch um 10 bis 15 Prozent reduzieren. Da die Strompreise in den nächsten Jahren vermutlich weiter steigen, können Sie damit die Mehrkosten womöglich abfedern. Daher begrüßen wir die neuen Angebote und hoffen, dass es schnell mehr werden. Übrigens: Das Berliner Büro von Finanztip verfügt seit Sommer 2017 selbst über einen intelligenten Stromzähler. Über unsere Erfahrungen berichten wir regelmäßig in unserem Blog.

Ines Rutschmann
Autor

Stand:

Ines Rutschmann ist unsere Energie-Expertin und widmet sich allen Fragen, die sich Verbraucher rund um Strom und Heizen stellen. Über den Strommarkt berichtete sie erstmals 2005 für die Leipziger Volkszeitung. Danach war sie für den Deutschlandfunk und das Solarstrom-Magazin Photon tätig. Ines ist Diplom-Ingenieurin (FH) und hat einen Masterabschluss in Energiemanagement.

2 Kommentare

  1. Warum kann ich meine Strom Rechnung nicht monatlich bezahlen mit genauer Abrechnung ? In Spanien ist es doch möglich warum nicht in Deutschland? ?.
    Mit freundlichen Grüßen
    Simoneit

    1. Liebe Frau Simoneit,
      Sie können auch in Deutschland jeden Monat genau das zahlen, was an Kosten in dem Monat aufgelaufen ist – in Tarifen bestimmter Anbieter. Voraussetzung ist dabei ein intelligenter Stromzähler, der die Verbrauchsdaten zum Monatsende an den Lieferanten übermittelt. Zugegeben: Es gibt bislang nicht viele Anbieter mit monatlichen Rechnungen (wie beispielsweise Fresh Energy oder Awattar), aber durch moderne Messgeräte, die nach und nach installiert werden, sollten mehr und mehr solcher Tarife angeboten werden.
      Viele Grüße
      Ines Rutschmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren unabhängig recherchierten Empfehlungen möglichst viele Menschen erreichen und ihnen mehr finanzielle Freiheit ermöglichen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Internet verfügbar. Unsere aufwendige redaktionelle Arbeit finanzieren wir so:

Unsere unabhängigen Experten untersuchen regelmäßig Produkte und Dienstleister. Nur wenn sie dann ein besonders verbraucherfreundliches Angebot empfehlen, kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Solche Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*). Geld erhalten wir, wenn Du zum Beispiel diesen Link klickst oder beim Anbieter dann einen Vertrag abschließt. Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Dich als Verbraucher ist.

Mehr zu unserer Arbeitsweise liest Du hier.