Begleitete Wach-OP in der Charite Campus Mitte
Bild: IMAGO - tagesspiegel

In der privaten Krankenversicherung (PKV) dient der Standardtarif als Auffangnetz für Menschen, die sich ihren regulären Tarif nicht mehr leisten können. Ab 1. Juli wird er für die knapp 50.000 Versicherten deutlich teurer. Nach einigen Jahren ohne Erhöhung steigen die Beiträge drastisch: im Schnitt um 23 Prozent. Grund sind gestiegene Gesundheitskosten und niedrige Zinsen für die Altersrücklagen.

Bis zu 706 Euro im Monat kann der Tarif kosten – das entspricht dem Höchstbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen. Allerdings werden Altersrückstellungen angerechnet, die Du angespart hast, während Du in einem regulären Tarif versichert warst. Deshalb liegt der durchschnittliche Beitrag im Standardtarif ab Juli bei 390 Euro.

Falls Dich die Beitragserhöhung in finanzielle Schwierigkeiten bringt, solltest Du prüfen, ob Du in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln kannst. Ab 55 Jahren ist das aber kaum noch möglich. Bist Du in Rente, kannst Du einen staatlichen Zuschuss zur privaten Krankenversicherung bekommen.

Zusätzlich kannst Du einen Zuschuss vom Jobcenter oder Sozialamt beantragen. Falls Dich die PKV-Beiträge so belasten, dass Du sonst Hartz IV beantragen müsstest, zahlt das Jobcenter bis zu 385 Euro für die private Krankenversicherung. Das ist die Hälfte des Beitrags im Basistarif. Den Zuschuss erhältst Du, unabhängig davon, in welchem Tarif Du versichert bist. Liegt Dein Beitrag über 385 Euro im Monat, dann musst Du den Rest in der Regel selbst zahlen.

Wenn Du in Rente bist, übernimmt das Sozialamt den Beitrag für den Standardtarif in voller Höhe. Um den Zuschuss zu bekommen, musst Du Dein Einkommen offenlegen. Jobcenter oder Sozialamt prüft dann, ob Du hilfebedürftig im Sinne des Sozialrechts bist – oder es durch die Höhe der PKV-Beiträge würdest.

 

Zum Ratgeber

Anmerkung der Redaktion: Im Beitrag hieß es zunächst, der Zuschuss zur Krankenversicherung vom Sozialamt sei nur im Basistarif zu bekommen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

 

 

Julia Rieder
Autor

Stand:

Julia Rieder kümmert sich als Redakteurin um Versicherungsthemen. Während ihres Volontariats bei Finanztip sammelte sie Hörfunk-Erfahrung beim Inforadio. Vorher war sie in den Redaktionen von Frontal 21, der Berliner Zeitung und dem Online-Magazin politik-digital tätig. Ihr Studium der Politikwissenschaft hat Julia an der Freien Universität Berlin mit einem Master abgeschlossen.

3 Kommentare

  1. Ihre INFO lautet:
    Bist Du in Rente…Zuschuss vom Sozialamt beantragen…erhältst Du, unabhängig davon, in welchem Tarif Du versichert bist…

    Frage:
    Auf welcher Rechtsgrundlage muß der Antrag gegenüber dem Sozialamt gestellt werden?
    Muß ich dann den Tarif wechseln, in den Basistarif oder Standardtarif?

    1. Interessant, man bekommt nur 385 €, Rechtsgrundlage wurde nicht genannt, welche Bedingungen auch nicht! Als Privatpatient sind viele Menschen 2 Klasse! Beamte bekommen Zuschuss, raus bei kleiner Rente geht nicht, trotz 40 Jahre Arbeit+, aber jeder Migrant bekommt mit Großfamilie Krankenkasse umsonst, wird sogar ins Ausland überwiesen. Das ist boshaft und abartig, Familienversicherung geht nur bei weniger als 500 €, dann darf nicht nebenbei gearbeitet werden. SPD Ulla Schmidt mit der CDU sind die Schlachter der Kleinselbständigen + !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate-Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate-Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.