Null-Prozent-Finanzierung

Null-Prozent-Finanzierung im Handel

Josefine Lietzau Stand: 22. Juni 2020
Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einer Null-Prozent-Finanzierung zahlen Sie keine Zinsen oder Gebühren für den Kredit. Günstig ist das nur, wenn Sie die auf Kredit gekaufte Ware auch zu einem guten Preis bekommen.
  • Wie jeden anderen Verbraucherkredit können Sie auch eine Null-Prozent-Finanzierung widerrufen.
So gehen Sie vor
  • Vergleichen Sie zuerst die Preise für die Ware, die Sie kaufen möchten.
  • Erst wenn Sie einen guten Preis gefunden haben, sollten Sie auf die Finanzierungsmöglichkeiten schauen.
  • Überlegen Sie bei jedem Kredit, ob Sie die Raten zahlen können. Wenn dies nur möglich ist, indem Sie Ihren Dispokredit nutzen, wird die Null-Prozent-Finanzierung sehr teuer.

Der Laptop für die Arbeit ist kaputt, aber das Konto ist fast leer – der einzige Weg zu einem neuen Gerät oder Fahrzeug ist ein Kredit. Doch dafür fallen Zinsen an. Das ist eine zusätzliche Belastung, die Sie nicht gebrauchen können, wenn Ihre finanzielle Lage ohnehin angespannt ist. Es geht aber auch ohne.

Ist eine Null-Prozent-Finanzierung günstig?

Bei der Null-Prozent-Finanzierung handelt es sich um einen Kredit, für den Sie keine Zinsen zahlen. Das klingt wie ein gutes Angebot – ist es aber nicht immer. Denn wenn der Händler Ihnen einen schlechten Preis für die Ware anbieten, hilft Ihnen eine günstige Finanzierung wenig.

Deshalb: Vergleichen Sie zuerst die Preise. Haben Sie ein gutes Angebot gefunden, können Sie auf die Kosten der Finanzierung schauen. Meist bieten die Händler unterschiedliche Möglichkeiten an: von verzinsten Raten bis zur Null-Prozent-Finanzierung. Dabei arbeiten die Händler, wie bei anderen Finanzierungsmöglichkeiten auch, mit einer Bank zusammen. Die Bank zahlt das Geld für den Laptop direkt an den Verkäufer, Sie zahlen es über Monatsraten an die Bank zurück. Doch im Gegensatz zu anderen Krediten stecken Sie kein zusätzliches Geld über Zinsen in den Kauf. Daher können Sie jedoch meist keine Rabatte mehr aushandeln.

Das bedeutet: Falls der Laptop bei zwei Händlern dasselbe kostet, zahlen Sie bei der Null-Prozent-Finanzierung weniger als bei einem normalen Verbraucherdarlehen. Schließlich entfallen die Zinsen.

Anders sieht es aus, falls bei der Null-Prozent-Finanzierung zusätzliche Kosten anfallen, zum Beispiel über eine Restschuldversicherung. Solche zusätzlichen Verträge machen den Kredit schnell teurer, als die Null im Namen suggeriert.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt zudem vor dem Abschluss von zusätzlichen Krediten, die bei der Null-Prozent-Finanzierung angeboten werden. Manchmal wird Ihnen später eine zusätzliche Karte zugeschickt, mit der Sie diese Kredite beim Bezahlen mit Karte nutzen können. Hier gelten die 0 Prozent jedoch nicht.  Deshalb sollten Sie immer, auch bei einer scheinbar kostenlosen Finanzierung, das Kleingedruckte auf mögliche Erweiterungen kontrollieren und sie aus dem Vertrag streichen lassen.

Kann man sich mit der Null-Prozent-Finanzierung verschulden?

Auch wenn Ihre Finanzierung frei von solchen Haken ist, gilt: Überlegen Sie sich, ob Sie die Raten ohne Probleme zahlen können. Denn falls Sie aufgrund der Zahlungen in den Dispo rutschen, wird es teuer. Das gilt umso mehr für den Fall, dass Sie sich aufgrund verlockender Finanzierungsangebote mehrere Einkäufe gleichzeitig geleistet haben.

Die Bank kann den Kredit außerdem kündigen, falls Sie die Raten nicht pünktlich zahlen. Sie müssen ihn dann komplett zurückzahlen. Falls der Bank durch die fehlenden Raten ein Schaden entstanden ist, fallen eventuell auch noch Verzugszinsen an. Das alles führt unter Umständen zu einem Negativeintrag bei der Schufa. Und der wird dann bei einer erneuten Kreditaufnahme – zum Beispiel zur Umschuldung – zum Problem.

Kann ich mir auch ein Auto mit der Null-Prozent-Finanzierung kaufen?

Auch beim Autokauf werben Händler oder Leasing-Anbieter mit der Null-Prozent-Finanzierung für Neuwagen. Oft existiert eine angeschlossene Autobank, über die die Händler den Kredit anbieten können. Doch solche Kredite haben ihren Preis: Denn wer zu 0 Prozent finanziert, verbaut sich möglicherweise die Chance auf satte Händlerrabatte.

Wenn Sie sich ein Auto kaufen wollen, sollten Sie die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten prüfen. Um Ihre Rabattspanne auszuloten, schauen Sie, was Ihr Neuwagen im Internet kosten würde. Oder kaufen Sie den Wagen gleich im Netz.

Was Sie sonst noch bei der Finanzierung Ihres Pkw beachten sollten, lesen Sie in unserem Ratgeber Autokredit.

Kann ich eine Null-Prozent-Finanzierung widerrufen?

Bei einem Verbraucherkredit können Sie 14 Tage lang überlegen, ob Sie das Darlehen nutzen möchten oder nicht. Das gilt auch bei der Null-Prozent-Finanzierung. Seit dem 21. März 2016 steht Verbrauchern ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Die Widerrufsfrist beginnt jedoch erst, nachdem die Kunden über ihr Widerrufsrecht informiert worden sind.

Außerdem: Falls Sie einen Kauf mit einem unentgeltlichen Darlehen finanzieren und die beiden Verträge verbunden sind, gelten die Einwände gegen den Kaufvertrag auch für den Kredit. Das heißt: Nach einem Rücktritt vom Kaufvertrag müssen sie zukünftig auch die Darlehensraten nicht mehr zahlen.

Diskutieren Sie mit!

Haben Sie eine Frage? In der Finanztip Community können Sie sich zum Thema Null-Prozent-Finanzierung austauschen!

Autor
Josefine Lietzau

Stand: 22. Juni 2020


* Was der Stern bedeutet:

Wir wollen mit unseren Empfehlungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion empfohlen wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Empfehlungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.